Heftige Kritik an mangelnder Open-Access-Policy beim «Bibliotheksdienst»

Gestern wurde die Pressemeldung ver­brei­tet, dass der BIBLIOTHEKSDIENST ab 2013 bei De Gruyter erscheint. Auf Inetbib ent­lud sich dar­auf­hin hef­tige Kritik an der man­geln­den Open-Access-Policy. Ulrich Herb etwa:

Das ist schon ein Greuel: IWP nicht OA (oder ohne echte ver­läss­li­che OA-Policy), Bibliotheksdienst ohne OA, ZfBB ohne OA, BuB ohne OA, Bibliothek: Forschung und Praxis ohne OA. Blamabel.

Vielleicht darf man an die­ser Stelle dar­auf hin­wei­sen, dass die «Mitteilungen der Vereinigung Öster­rei­chi­scher Bibliothekarinnen und Bibliothekare» seit 2011 ein OA-Konzept ver­fol­gen. Mit dem Erscheinen der Printversion wer­den die voll­stän­dige Online-Version der Mitteilungen der VÖB in Phaidra, dem Digital Asset Management System mit Langzeitarchivierungsfunktionen der Universität Wien, ein­ge­stellt und ergän­zend dazu mit einer Moving Wall von drei Monaten die ein­zel­nen Beiträge auch in E-LIS, dem inter­na­tio­na­len­Fach­re­po­si­to­rium für Bibliotheks- und Informationswesen, eingebracht.

Mitteilungen der VÖB auf E-LIS: http://eprints.rclis.org/

Mitteilungen der VÖB auf Phaidra: In Suchmaske https://phaidra.univie.ac.at/search_object unter Titel: «Mitteilungen der Vereinigung»  ein­tra­gen. Das letzte Heft etwa: http://phaidra.univie.ac.at/o:107200

Dieser Beitrag wurde unter Open Access, VÖB-Mitteilungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>