Kurier: Stift Klosterneuburg: Bibliothekar stahl Prachtbände

Ein Angestellter des Stifts hat historische Bücher entwendet und für 19.000 Euro verkauft. Jetzt wurde er überführt.

Fast ein Jahr lang konnte der Bibliothekar des Stifts Klosterneuburg wertvolle historische Bände unbemerkt aus der prachtvollen Bibliothek der Chorherren mitgehen lassen und verkaufen. Jetzt wurde dem diebischen Mitarbeiter das Handwerk gelegt. Da die Käufer der Bücher bekannt sind, hat das Stift eine realistische Chance auf Rückerstattung der gestohlenen Bücher. …

Ganzer Artikel unter: http://kurier.at/nachrichten/niederoesterreich/4500688-stift-klosterneuburg-bibliothekar-stahl-prachtbaende.php

Dieser Beitrag wurde unter Bestandsschutz, Kloster-/Kirchenbibliothek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *