Kleine Zeitung: Aufstieg, Fall und Erneuerung der Landesbibliothek

Die mor­gen neu eröff­nete und völ­lig neu gestal­tete Steiermärkische Landesbibliothek wurde 1811 von Erzherzog Johann gegrün­det und war zwei Mal akut von Schließung bedroht. Heute strahlt sie umso hel­ler - am alten Standort.

Wenn mor­gen die neu gestal­tete Steiermärkische Landesbibliothek fei­er­lich eröff­net wird, wer­den viele Besucher das Haus nicht mehr wie­der­er­ken­nen. Nach zwei­ein­halb Jahren «Umbau-Exil» keh­ren die aus­ge­la­ger­ten Bestände ins neue Joanneumsviertel - und damit end­lich an einen ein­zi­gen Ort - zurück. Rund 700.000 Bände fin­den im neuen Tiefspeicher Platz. …

Ganzer Artikel unter: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3055441/aufstieg-fall-erneuerung-landesbibliothek.story

Dieser Beitrag wurde unter Stmk. Landesbibliothek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Kleine Zeitung: Aufstieg, Fall und Erneuerung der Landesbibliothek

  1. Johannes Steinbach sagt:

    Danke für den top­ak­tu­el­len Beitrag! Wir freuen uns auf die Eröffnungsfeier und hof­fen, den rie­sen­gro­ßen Andrang zu bewältigen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>