dradio: Norwegen stellt Bücher des 20. Jahrhunderts ins Internet

Norwegen geht bei der Digitalisierung von Büchern voran. Die nor­we­gi­sche Nationalbibliothek und der Verleger- und Autorenverband «Kopinor» schlos­sen ein Abkommen, nach dem sämt­li­che nor­we­gi­sche Bücher des 20. Jahrhunderts frei im Internet zugäng­lich sein sol­len. Insgesamt geht es um 250.000 Werke, die in den kom­men­den fünf Jahren ins Netz gestellt wer­den. Urheberrechtlich geschützte Bücher dür­fen aller­dings nur ein­ge­se­hen und nicht her­un­ter­ge­la­den wer­den. Für nor­we­gi­sche Internetnutzer ist der Zugang gra­tis. Autoren und Verlage erhal­ten von der Nationalbibliothek aber eine Vergütung für jedes digi­ta­li­sierte Buch.

http://www.dradio.de/kulturnachrichten/201208291100/2

Dieser Beitrag wurde unter Digitalisierung, Urheberrecht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf dradio: Norwegen stellt Bücher des 20. Jahrhunderts ins Internet

  1. Pingback: Feeds im E-Reader lesen – bitte vollständig « marius.zierold

  2. Hallo lie­bes VÖBBLOG-Team,
    eine Frage zu euren Feed. Dieser wird nicht voll­stän­dig über­mit­tel, so dass ich mit dem E-READER immer zu eurer Seite sur­fen muss um den voll­stän­di­gen Artikel zu lesen.
    Ist das so gewollt oder ließe sich das ändern?
    Viele Grüße,
    Marius Zierold

  3. Pingback: dradio: Norwegen digitalisiert Bücher des 20. Jahrhunderts | Nachrichten für öffentliche Bibliotheken in NRW

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>