EU-Richtlinie zu verwaisten Werken im Europäischen Parlament angenommen

 Im EU-Parlament wurde am Donnerstag über die Richtlinie zur Nutzung ver­wais­ter Werke abge­stimmt. Die Richtlinie, die nicht als gänz­lich unum­strit­ten gilt, wurde mit gro­ßer Mehrheit ange­nom­men. Sie besagt, dass öffent­li­che Einrichtungen ver­waiste Werke künf­tig nut­zen dür­fen. Der Haken dabei: Falls es den­noch Ansprüche von Rechteinhabern geben sollte, dür­fen diese auch im Nachhinein ein­ge­for­dert werden. …

EU-Nationalstaaten haben nach Inkrafttreten der Richtlinie zwei Jahre Zeit, sie zu implementieren.

Quelle: http://futurezone.at/netzpolitik/11302-eu-parlament-stimmte-ueber-verwaiste-werke-ab.php

Der Richtlinienentwurf (Legislative Entschließung des Europäischen Parlaments): http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+TA+P7-TA-2012-0349+0+DOC+XML+V0//DE&language=DE

Zm Verfahren: http://www.europarl.europa.eu/oeil/popups/ficheprocedure.do?lang=en&reference=2011/0136(COD)

Pressemeldungen usw.:

Dieser Beitrag wurde unter Politik, Urheberrecht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf EU-Richtlinie zu verwaisten Werken im Europäischen Parlament angenommen

  1. Pingback: Gelesen in Biblioblogs (37.KW’12) « Lesewolke

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>