„Österreich liest. Treffpunkt Österreichische Nationalbibliothek“

Unterirdisches Wissen, literarische Spurensuche und jede Menge Lesestoff

Anmeldung unbedingt erforderlich: Tel. 01-534 10-464, -261

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 9.30 Uhr

Das größte Literaturfestival Österreichs „Österreich liest“ findet heuer vom 15. bis 21. Oktober 2012 statt: Bereits zum siebten Mal laden Bibliotheken in ganz Österreich zu tausenden Veranstaltungen rund um das Lesen ein.

Und natürlich ist auch die Österreichische Nationalbibliothek wieder dabei: Unter dem Motto „Literatur, Wissen, Abenteuer“ stehen am 17. Oktober in der größten Bibliothek des Landes spezielle Führungen für Kinder und Erwachsene, spannende Vorträge und eine literarische Lesung auf dem Programm. Und das alles bei freiem Eintritt.

Los geht’s ab 9.30 Uhr mit einer Tour durch den Tiefspeicher, bei der das „unterirdische Wissen“ der Bibliothek entdeckt werden kann. Wer lieber über der Erde Bibliotheksluft schnuppern möchte, kann bei einem Rundgang „Lesesaal, Leselounge und Lesestoff“ kennenlernen, herausfinden was „QuickSearch“ ist, oder gemütlich im virtuellen Zeitungslesesaal ANNO stöbern.

Die Österreichische Nationalbibliothek ist aber nicht nur ein Ort des Lesens, sondern auch der Forschung. Im Workshop „Meiner Familie auf der Spur“ erfährt man, warum Kirchenbücher besonders wichtig für die Ahnenforschung sind und bei „Kurrent & Co“ lernt man diese und andere historische Schriftarten lesen.

Apropos lesen: Am Ende eines erlebnisreichen Tages in der Österreichischen Nationalbibliothek heißt es entspannt zurücklehnen und lesen lassen: Der beliebte Josefstadt-Schauspieler Michael Dangl liest um 19 Uhr aus seinem neuesten RomanSchöne Aussicht Nr. 16.

Quelle: http://www.onb.ac.at/services/veranstaltungen_detail.php?id=391

ÖNB-Programm Österreich liest 2012

Dieser Beitrag wurde unter BVÖ, Leseforschung/-förderung, Österreichische Nationalbibliothek, Veranstaltung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *