«Österreich liest. Treffpunkt Österreichische Nationalbibliothek»

Unterirdisches Wissen, lite­ra­ri­sche Spurensuche und jede Menge Lesestoff

Anmeldung unbe­dingt erforderlich: Tel. 01-534 10-464, -261

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 9.30 Uhr

Das größte Literaturfestival Öster­reichs „Öster­reich liest» fin­det heuer vom 15. bis 21. Oktober 2012 statt: Bereits zum sieb­ten Mal laden Bibliotheken in ganz Öster­reich zu tau­sen­den Veranstaltungen rund um das Lesen ein.

Und natür­lich ist auch die Öster­rei­chi­sche Nationalbibliothek wie­der dabei: Unter dem Motto „Literatur, Wissen, Abenteuer» ste­hen am 17. Oktober in der größ­ten Bibliothek des Landes spe­zi­elle Führungen für Kinder und Erwachsene, span­nende Vorträge und eine lite­ra­ri­sche Lesung auf dem Programm. Und das alles bei freiem Eintritt.

Los geht’s ab 9.30 Uhr mit einer Tour durch den Tiefspeicher, bei der das „unter­ir­di­sche Wissen» der Bibliothek ent­deckt wer­den kann. Wer lie­ber über der Erde Bibliotheksluft schnup­pern möchte, kann bei einem Rundgang „Lesesaal, Leselounge und Lesestoff» ken­nen­ler­nen, her­aus­fin­den was „QuickSearch» ist, oder gemüt­lich im vir­tu­el­len Zeitungslesesaal ANNO stöbern.

Die Öster­rei­chi­sche Nationalbibliothek ist aber nicht nur ein Ort des Lesens, son­dern auch der Forschung. Im Workshop „Meiner Familie auf der Spur» erfährt man, warum Kirchenbücher beson­ders wich­tig für die Ahnenforschung sind und bei „Kurrent & Co» lernt man diese und andere his­to­ri­sche Schriftarten lesen.

Apropos lesen: Am Ende eines erleb­nis­rei­chen Tages in der Öster­rei­chi­schen Nationalbibliothek heißt es ent­spannt zurück­leh­nen und lesen las­sen: Der beliebte Josefstadt-Schauspieler Michael Dangl liest um 19 Uhr aus sei­nem neu­es­ten RomanSchöne Aussicht Nr. 16.

Quelle: http://www.onb.ac.at/services/veranstaltungen_detail.php?id=391

ÖNB-Programm Öster­reich liest 2012

Dieser Beitrag wurde unter BVÖ, Leseforschung/-förderung, Österreichische Nationalbibliothek, Veranstaltung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>