NÖLB: Gesetz der Serie? Ansichtenfolgen aus vier Jahrhunderten

Gesetz der Serie?
Ansichtenfolgen aus vier Jahrhunderten
34. Sonder- und Wechselausstellung der NO Landesbibliothek

Eroffnung der Ausstellung am Dienstag, dem 16. Oktober 2010, um 17.00 Uhr,
im Ausstellungsraum der NO Landesbibliothekdurch
Landeshauptmann-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka.

Zur Ausstellung:

Viele Ansichten sind für Zyklen geschaffen worden; sie waren aber selten Thema einer Ausstellung. In ihrer Jahresausstellung 2012 stellt die NÖ Landesbibliothek 42 Ansichtenfolgen in 115 Bildbeispielen vor. Sie stammen hauptsächlich aus der Zeit zwischen etwa 1600 und 1980.

Ansichtenfolgen können verschiedene Aufnahmen eines Ortes ebenso umfassen wie Aufnahmen verschiedener Orte.  Sie entstanden zu höchst disparaten Themen wie Religion und Repräsentation, Wirtschaft und Technik, Militär und Kriegsfolgen. Weitere Themen sind Mittelalter-Faszination im Biedermeier und um 1900 durchgeführtes Foto-„Marketing“ rekonstruierter Burgen wie Kreuzenstein.

Glanzpunkte der Schau sind Radierungen des Schlossparks in Bruck/Leitha nach Vorlagen von Jakob Gauermann, Bilddokumente zum Bau der Semmeringbahn um 1850 und eine der ältesten Ansichten St. Pöltens. Reizvolle Burgen-Aquarelle eines Ferdinand Dorner verleihen der Ausstellung zusätzlich „Farbe“.

Die von Ralph Andraschek-Holzer kuratierte Ausstellung wird von 17. Oktober bis 14. Dezember 2012 im Ausstellungsraum der NÖ Landesbibliothek zu sehen sein.

Quelle: http://www.noel.gv.at/Bildung/Landesbibliothek/Veranstaltungen-Highlights/Veranstaltungen.html#264090

Dieser Beitrag wurde unter Ausstellung, NÖ Landesbibliothek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *