APA OTS: Seminar für Mitarbeiter der rund 60 Österreich-Bibliotheken «Kultur und Literatur zur Zeit des Fin de siecle»

St. Pölten (OTS/NLK) - Das tra­di­tio­nelle Seminar für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der über 60 Österreich-Bibliotheken, die mitt­ler­weile in mehr als 20 Staaten in Europa ein­ge­rich­tet sind, steht heuer unter dem Motto «Öster­rei­chi­sche Kultur und Literatur zur Zeit des Fin de sie­cle» und wird noch bis mor­gen, Freitag, 21. September, im Stift Klosterneuburg abge­hal­ten. Dabei tref­fen Vortragende und Bibliothekare aus Wissenschaft, Kunst, Kultur, Politik und Zivilgesellschaft bei einem inter­ak­ti­ven Programm mit Vorträgen, Workshops, Gesprächen, Lesungen und Führungen zusammen. 

Die Liste der Referentinnen und Referenten des Seminars, das von Dr. Ilona Slawinski, Leiterin des Zentrum Ost- und Südosteuropa beim Amt der Landesregierung, orga­ni­siert wird, ist sehr umfas­send: David Axmann, Kulturjournalist und Nachlassverwalter von Friedrich Torberg, wird über Alfred Polgar spre­chen, Alexander Burka, Geschäftsführer des CIVIC-Instituts für inter­na­tio­nale Bildung Düsseldorf, über die Österreich-Bibliotheken als Ressource für das Öster­rei­chi­sche Deutsch, die Professorin Dr. Elsbeth Dangel-Pelloquin von der Universität Basel lehrt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern etwas über Arthur Schnitzler, Dr. Arnulf Knafl spricht über die öster­rei­chi­sche Agentur für inter­na­tio­nale Mobilität und Kooperation in Bildung, Wissenschaft und Forschung, Hans-Martin Lohmann infor­miert über «Wir alle ‹spre­chen› Freud» und Professor Josef Stelka, Mitglied der Europäischen Akademie für Wissenschaften und Künste, wid­met sich Peter Altenberg und sei­nem Telegrammstil der
Seele.

Weitere Highlights sind ein Workshop, der von Christine Dollinger vom Bundesministerium für euro­päi­sche und inter­na­tio­nale Angelegenheiten gelei­tet wird, Führungen durch das Burgtheater und die Textilmustersammlung Emilie Flöge im Öster­rei­chi­schen Museum für
Volkskunde sowie ein Besuch von diver­sen Institutionen und Buchhandlungen.

Nähere Informationen beim Zentrum für Ost- und Südosteuropa an der  Landesakademie, Dr. Ilona Slawinski, Telefon 0664/142 56 84, e-mail office@noe.zos.at.

Quelle: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20120920_OTS0256/seminar-fuer-mitarbeiter-der-rund-60-oesterreich-bibliotheken

Dieser Beitrag wurde unter Österreich-Bibliothek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>