ORF: Bücherschatz: Rückkehr aus Moskau

Rund 1.000 wertvolle Bücher der Esterhazy-Bibliothek, die von der Roten Armee nach dem zweiten Weltkrieg nach Moskau gebracht wurden, kehren nach Eisenstadt zurück. Das Abkommen zwischen Österreich und Russland wurde in Moskau unterzeichnet.

Genau 977 historische Bücher aus dem 16. bis zum 18. Jahrhundert werden demnächst eine Reise von Moskau nach Eisenstadt antreten. Die Bücher sind Teil der Esterhazy-Bibliothek, die nach 1945 von den Siegern des zweiten Weltkrieges mitgenommen wurde.

Einige hundert Bücher landeten in Ungarn, diese Werke wurden bereits 2003 an Österreich rückerstattet, Jetzt folgt der Rest der Bestände, der in verschiedene russische Bibliotheken gebracht worden war. …

Ganzer Artikel unter http://burgenland.orf.at/news/stories/2551062/

Dazu auch:

Dieser Beitrag wurde unter Adelsbibliothek, Bibliotheksgeschichte, Restitution veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *