Wiener Zeitung: Konflikt wegen der Zukunftspläne der Nationalbibliothek

Die Wiener Zeitung berich­tet über den Konflikt zwi­schen ÖNB-GD Rachinger und der IG Autoren.

… In einer Stellungnahme dazu prä­zi­sierte am Montag die ÖNB ihre Pläne: Liege vom glei­chen Inhalt sowohl eine digi­tale als auch eine gedruckte Fassung vor, so soll nur die digi­tale Version ver­pflich­tend abge­lie­fert und gesam­melt wer­den. Ähnli­che Regelungen seien auch in Großbritannien und den Niederlanden in Planung. Würden Werke nur in Druckform erschei­nen oder sich die gedruckte und digi­tale Version inhalt­lich unter­schei­den, bleibe natür­lich die der­zei­tige Regelung unver­än­dert. Weiters erklärte die ÖNB: «Wenn der Gesetzgeber jedoch der Meinung ist, dass die Archivierung der Druckfassung jeden­falls unver­zicht­bar ist und zusätz­lich zu einer elek­tro­ni­schen Pflichtablieferung erfol­gen soll, so wird die ÖNB selbst­ver­ständ­lich auch die­sem Auftrag bei ent­spre­chen­der bud­ge­tä­rer Bedeckung gerne nachkommen.» …

Siehe: http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/literatur/autoren/490796_Konflikt-wegen-der-Zukunftsplaene-der-Nationalbibliothek.html

Dieser Beitrag wurde unter Österreichische Nationalbibliothek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>