Der Standard: Neues Projekt Heldenplatz. Burghauptmannschaft plant Tiefgarage und Tiefspeicher

… Ein neuer Speicher tut daher Not. Der sinn­vollste Standort befin­det sich unter dem Heldenplatz - in nächs­ter Nähe zur Ausleihe und den Lesesälen. Die von Rachinger in Auftrag gege­be­nen Pläne sahen vier Ebenen mit je 8.000 Quadratmetern Nutzfläche vor. Mit ihnen hätte die ÖNB für 70 Jahre das Auslangen gefun­den. Vorgesehen war zudem ein natio­na­les Digitalisierungszentrum.

Doch die Politiker stell­ten sich taub, das rund 60 Millionen Euro teure Projekt ließ sich nicht finan­zie­ren. Nun nahm sich Reinhold Sahl, der Leiter der Burghauptmannschaft, des Problems an. …

Ganzer Artikel: http://derstandard.at/1348285208570/Neues-Projekt-Heldenplatz

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheksbau, Österreichische Nationalbibliothek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *