NZZ: Alle deutschen Bücher Der lange Weg zur Nationalbibliothek

Am 3. Oktober 1912 unter­zeich­ne­ten die Stadt Leipzig, das Königreich Sachsen und die Leitung des Börsenvereins der deut­schen Buchhändler einen Vertrag zur Gründung der Deutschen Bücherei mit Sitz in Leipzig. Obwohl die Einrichtung nicht so hiess, sollte sie wie eine Nationalbibliothek arbei­ten. Bedingt durch die deut­sche Teilung, exis­tierte lange in Frankfurt ein Pendant: die 1946 gegrün­dete Deutsche Bibliothek. 1990 wur­den die bei­den Häuser ver­eint, 2006 auch nomi­nell zur auf zwei Standorte ver­teil­ten Nationalbibliothek erho­ben. In Leipzig gedachte man jetzt mit einem Festakt der Anfänge vor hun­dert Jahren. Hauptredner war Jean-Frédéric Jauslin vom Bundesamt für Kultur in Bern. …

Ganzer Artikel: http://www.nzz.ch/aktuell/feuilleton/uebersicht/der-lange-weg-zur-nationalbibliothek-1.17661385

Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>