APA: «Österreich liest»: Festspiele für Leseratten und Bücherwürmer

Büchereien Wien machen mit bei Öster­reichs größ­tem Literaturfestival

Wien (OTS) - Von 15. bis 21. Oktober fin­det bereits zum sieb­ten Mal «Öster­reich liest. Treffpunkt Bibliothek», Öster­reichs größ­tes Literaturfestival, statt. Die vom Büchereiverband Öster­reich initi­ierte Kampagne für das Lesen und die Bibliotheken umfasst tau­sende Veranstaltungen im In- und Ausland und wird von Prominenten aus Kultur, Sport, Politik, Wirtschaft und Kirche unter­stützt. Die Büchereien Wien betei­li­gen sich natür­lich mit einem umfang­rei­chen Programm an die­ser Aktion. 

Krimilesung, Diskussion und Bilderbuchkino: viel­fäl­ti­ges Programm für alle Altersgruppen

Auch heuer erwar­ten die Besucherinnen und Besucher wie­der jede Menge span­nen­der und infor­ma­ti­ver Veranstaltungen: So prä­sen­tiert etwa die preis­ge­krönte däni­sche Autorin Janne Teller ihr jüngstes, von der Kritik gefei­er­tes Werk «Komm», das Magazin Südwind lädt zu einer Diskussion zum Thema «Tiere essen» und Claudia Rossbacher liest aus ihrem Bestseller, dem Steiermark-Krimi «Steirerherz». Weitere Highlights sind die Action-Lesung des öster­rei­chi­schen Erfolgsautoren Dimitré Dinev und die auto­bio­gra­phi­schen Spurensuchen von Dietmar Grieser und Dolores Schmidinger. Natürlich kom­men auch die Kleinen auf ihre Kosten: Vorlesestunden, Bilderbuchkino, Veranstaltungen zur Lesefrühförderung, zwei­spra­chige Lesungen, Bastel- und Malworkshops las­sen garan­tiert keine Langeweile auf­kom­men. Insgesamt bie­ten die Büchereien Wien im Rahmen der Aktionswoche 24 Veranstaltungen bei freiem Eintritt.

Wohnzimmer Bibliothek

Schnell Bücher aus­bor­gen und weg - das war ein­mal. Die Büchereien Wien haben sich in den letz­ten Jahren von rei­nen Entlehnstätten zu sozia­len Treffpunkten ent­wi­ckelt. Gemütliche und ruhige Plätze zum Lesen, Lernen, Musikhören und Surfen laden zum
län­ge­ren Verweilen ein, an moder­nen Computerarbeitsplätzen kann recher­chiert, gear­bei­tet oder im Internet gesurft wer­den. Das viel­fäl­tige Veranstaltungsprogramm hat die Büchereien Wien als Orte des Dialogs und der Begegnung eta­bliert; die dia­lo­gi­sche Präsentation von lite­ra­ri­schen Neuerscheinungen durch mode­rierte Begegnungen mit
Autorinnen und Autoren weckt die Neugier und macht Lust auf Lesen.

Alle Infos zum Programm:
www.buechereien.wien.at
www.kirango.at

Quelle: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20121011_OTS0055/oesterreich-liest-festspiele-fuer-leseratten-und-buecherwuermer

Dieser Beitrag wurde unter Leseforschung/-förderung, öffentliche Bücherei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>