APA: „Österreich liest“: Festspiele für Leseratten und Bücherwürmer

Büchereien Wien machen mit bei Österreichs größtem Literaturfestival

Wien (OTS) – Von 15. bis 21. Oktober findet bereits zum siebten Mal „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“, Österreichs größtes Literaturfestival, statt. Die vom Büchereiverband Österreich initiierte Kampagne für das Lesen und die Bibliotheken umfasst tausende Veranstaltungen im In- und Ausland und wird von Prominenten aus Kultur, Sport, Politik, Wirtschaft und Kirche unterstützt. Die Büchereien Wien beteiligen sich natürlich mit einem umfangreichen Programm an dieser Aktion. 

Krimilesung, Diskussion und Bilderbuchkino: vielfältiges Programm für alle Altersgruppen

Auch heuer erwarten die Besucherinnen und Besucher wieder jede Menge spannender und informativer Veranstaltungen: So präsentiert etwa die preisgekrönte dänische Autorin Janne Teller ihr jüngstes, von der Kritik gefeiertes Werk „Komm“, das Magazin Südwind lädt zu einer Diskussion zum Thema „Tiere essen“ und Claudia Rossbacher liest aus ihrem Bestseller, dem Steiermark-Krimi „Steirerherz“. Weitere Highlights sind die Action-Lesung des österreichischen Erfolgsautoren Dimitré Dinev und die autobiographischen Spurensuchen von Dietmar Grieser und Dolores Schmidinger. Natürlich kommen auch die Kleinen auf ihre Kosten: Vorlesestunden, Bilderbuchkino, Veranstaltungen zur Lesefrühförderung, zweisprachige Lesungen, Bastel- und Malworkshops lassen garantiert keine Langeweile aufkommen. Insgesamt bieten die Büchereien Wien im Rahmen der Aktionswoche 24 Veranstaltungen bei freiem Eintritt.

Wohnzimmer Bibliothek

Schnell Bücher ausborgen und weg – das war einmal. Die Büchereien Wien haben sich in den letzten Jahren von reinen Entlehnstätten zu sozialen Treffpunkten entwickelt. Gemütliche und ruhige Plätze zum Lesen, Lernen, Musikhören und Surfen laden zum
längeren Verweilen ein, an modernen Computerarbeitsplätzen kann recherchiert, gearbeitet oder im Internet gesurft werden. Das vielfältige Veranstaltungsprogramm hat die Büchereien Wien als Orte des Dialogs und der Begegnung etabliert; die dialogische Präsentation von literarischen Neuerscheinungen durch moderierte Begegnungen mit
Autorinnen und Autoren weckt die Neugier und macht Lust auf Lesen.

Alle Infos zum Programm:
www.buechereien.wien.at
www.kirango.at

Quelle: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20121011_OTS0055/oesterreich-liest-festspiele-fuer-leseratten-und-buecherwuermer

Dieser Beitrag wurde unter Leseforschung/-förderung, öffentliche Bücherei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *