Pracht auf Pergament - Schätze der Buchmalerei von 780 bis 1180 (München, 19.10.2012-13.1.2013)

Die Ausstellung fin­det vom 19. Oktober 2012 bis 13. Januar 2013 in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung München statt.

Mit 72 höchst­ran­gi­gen Handschriften aus dem Bestand der Bayerischen Staatsbibliothek und drei her­aus­ra­gen­den Exponaten der Staatsbibliothek Bamberg prä­sen­tiert die Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung einen brei­ten Über­blick auf die frü­hes­ten und wert­volls­ten Zeugnisse deut­scher Buchmalerei von der karo­lin­gi­schen über die otto­ni­sche Kunst bis zur Romanik. Diese 75 Codices zäh­len zu den größ­ten kul­tu­rel­len und künst­le­ri­schen Leistungen ihrer Epochen. Die Prachtbände der otto­ni­schen Zeit sind der welt­weit ein­ma­lige Schwerpunkt im rei­chen Handschriftenfundus der Bayerischen Staatsbibliothek. Aufgrund ihrer beson­de­ren Fragilität und ihres hohen Werts ver­las­sen diese Werke prak­tisch nie ihre Tresore. Diese Ausstellung bie­tet nun die ein­zig­ar­tige Gelegenheit, über 1000 Jahre alte pracht­volle Dokumente unse­res kul­tu­rel­len Erbes im Original zu entdecken.

Website der Ausstellung:

Es gibt auch eine App zur Ausstellung:

Sonstiges:
Dieser Beitrag wurde unter Ausstellung, Deutschland, Digitalisierung, Handschrift veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>