Restitutionsbericht Joanneum 1999-2010

Präsentation des Restitutionsberichts 1999-2010 (Foto: UMJ / Kucek)

Vor weni­gen Tagen wurde in New York Egon Schieles Bildnis Wally wie­der der Stiftung Leopold über­ge­ben. Die Beschlagnahme die­ses und eines zwei­ten Bildes im Jahr 1998 hat in Öster­reich die bis dahin prak­tisch nicht exis­tente Provenienzforschung initi­iert. Die Steiermark hat als ers­tes Bundesland das für Bundesinstitutionen beschlos­sene Gesetz als Vorlage für Provenienzforschung und Restitutionen im Bereich des Landesmuseums Joanneum über­nom­men. Der damals erstellte Restitutionsbericht liegt nun ergänzt durch die Ergebnisse der seit­her sys­te­ma­tisch betrie­be­nen Forschung in Buchform vor.

Karin Leitner-Ruhe, Gudrun Danzer, Monika Binder-Krieglstein (Hg.): Restitutionsbericht 1999 – 2010, o.V., EUR 14,90

Der Restitutionsbericht als PDF:

Weitere Hinweise:

Dieser Beitrag wurde unter Provenienzforschung, Restitution veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>