Die Presse: „Großer Schritt zur Demokratisierung des Wissens“

Austria’10-Kandidatin. Johanna Rachinger, Generaldirektorin der Öster­rei­chi­schen Nationalbibliothek, machte die alt­ehr­wür­dige Institution fit fürs 21. Jahrhundert – nun steht die Digitalisierung his­to­ri­scher Bestände an. VON BETTINA STEINER

Drei Jahre hat Johanna Rachinger mit ihrem Team ver­han­delt. Drei Jahre lang wurde an Details des Vertragswerks gefeilt, weil die Generaldirektorin der Öster­rei­chi­schen Nationalbibliothek sicher­stel­len wollte, dass am Ende auch wirk­lich die Qualität stimmt. Anfang nächs­ten Jahres wird es dann soweit sein: Dann star­tet das bis­her größte Digitalisierungsprojekt der Öster­rei­chi­schen Nationalbibliothek. Unter dem Titel „Austrian Books Online“ wer­den in Kooperation mit dem Internetunternehmen Google 400.000 his­to­ri­sche Druckschriften digi­ta­li­siert und online gestellt. …

Ganzer Artikel:

Dieser Beitrag wurde unter Digitalisierung, Google Books, Österreichische Nationalbibliothek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>