Veranstaltung 50 Jahre Österreichische Mediathek und maa-Symposium in Wien, 27. und 28. Oktober 2010

Das Programm:

27. Oktober 2010, UNESCO World Day for Audiovisual Heritage
Technisches Museum Wien · Mariahilferstraße 212, 1140 Wien · Festsaal

Festveranstaltung 50 Jahre Öster­rei­chi­sche Mediathek

Um Anmeldung bis 18. 10. 2010 wird gebe­ten: gabriele.froeschl@mediathek.at, Tel.: 01/597 36 69 – 53

10.30 Begrüßung

  • Sektionschef Dr. Michael P. Franz (Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur)
  • Mag. Gabriele Eschig (Generalsekretärin der Öster­rei­chi­schen UNESCO-Kommission)
  • Pio Pellizzari (IASA, Vice President)
  • Dr. Johanna Rachinger (Generaldirektorin Öster­rei­chi­sche Nationalbibliothek)
  • HR Dr. Gabriele Zuna-Kratky (Direktorin Technisches Museum Wien mit Öster­rei­chi­scher Mediathek)
  • HR Dr. Rainer Hubert (Leitung Öster­rei­chi­sche Mediathek)

11.15 Festvortrag
Univ. Prof. Dr. Gerhard Jagschitz

11.45 – 12.00 Kaffeepause

12.00 – 13.15 1. PANEL: AV-Nationalarchive: Deutschland, Schweiz, Öster­reich
Moderation: Gabriele Zuna-Kratky (Direktorin Technisches Museum Wien mit Öster­rei­chi­scher Mediathek)

  • Jörn Sieglerschmidt (Deutsche Digitale Bibliothek, BAM Deutschland)
  • Pio Pellizzari (Fonoteca Nazionale Svizzera, Lugano)
  • Rainer Hubert (Öster­rei­chi­sche Mediathek, Wien)

13.15 – 14.15 Mittagspause

14.15 – 15.30 2. PANEL: Digitaler Content im Internet
Moderation: Siegfried Steinlechner (ORF)

  • Max Kaiser (Öster­rei­chi­sche Nationalbibliothek): Aktuelle Initiativen der Öster­rei­chi­schen Nationalbibliothek: Austrian Books Online und Europeana
  • Jörn Sieglerschmidt (Deutsche Digitale Bibliothek): Ubiquitaet und Kommunikation. Der Platz der Deutschen Digitalen Bibliothek in der vir­tu­el­len Welt des Internets
  • Gabriele Fröschl (Öster­rei­chi­sche Mediathek): Digitale Edition im Internet – Möglichkeiten und Chancen für AV-Archive am Beispiel der Öster­rei­chi­schen Mediathek

15.30 – 16.00 Kaffeepause

16.00 – 17.45 3. PANEL: Digitalisierung und Langzeitarchivierung von Video-Materialien
Moderation: Dietrich Schüller (Phonogrammarchiv der Öster­rei­chi­schen Akademie der Wissenschaften)

  • Franz Pavuza (Phonogrammarchiv der Öster­rei­chi­schen Akademie der Wissenschaften): Detailprobleme und Lösungen aus dem Digitalisierungs-Alltag eines klei­nen Videoarchivs
  • Christoph Bauer (ORF): Digitale Archivierung im ORF – Statusbericht
  • Hermann Lewetz (Öster­rei­chi­sche Mediathek): Professionelle Videodigitalisierungslösung für den Zweck der Langzeitarchivierung und digi­ta­len Verwendung durch Einsatz von Standards und Open Source an der Öster­rei­chi­schen Mediathek

17.45 – 18.15 Kaffeepause

18.15 – 19.00 FILMPRÄSENTATION: Fernsehfilm zum 50-Jahre Jubiläum der Öster­rei­chi­schen Mediathek
Ein Film von Siegfried Steinlechner nach einer Idee von Rainer Hubert

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Medien Archive Austria. Oktober 2010

28. Oktober 2010 Technisches Museum Wien · Mariahilferstraße 212, 1140 Wien · Festsaal
maa-Symposium

9.00 – 11.00 1. PANEL: Digitale Archive
Moderation: Christiane Fennesz-Juhasz (Phonogrammarchiv der Öster­rei­chi­schen Akademie der Wissenschaften)

  • Susanne Fröhlich (Öster­rei­chi­sches Staatsarchiv): Digitale Archivierung im Öster­rei­chi­schen Staatsarchiv – Ein Statusbericht
  • Hubert Johannes Stigler (Center for Information Modeling in the Humanities, Head): Think glo­bal, act local – Kernstrategien von Digitalen Archiven am Beispiel einer web­ba­sier­ten Verwaltungsstruktur für wis­sen­schaft­li­che, digi­tale Ressourcen
  • Pio Pellizzari (Fonoteca Nazionale Svizzera, Lugano): Kontrolle und Kataloge. Über ein prak­ti­sches Beispiel für Online-Verfügbarkeit von Tondokumenten
  • N.N. (meta­ma­gix, BMI): Das Mauthausen Survivors Documentation Project des Archivs der KZ Gedenkstätte Mauthausen. Perspektiven auf Katalog, Usability und Zugriff

11.00 – 11.30 Kaffeepause 11.30 – 13.00 2. PANEL: Visualisierungen
Moderation: Elke Murlasits (Multimediale Sammlungen Universalmuseum Joanneum)

  • Thomas Ballhausen (Filmarchiv Austria): „Was nicht in unse­ren Archiven ist, exis­tiert nicht.“ – Katalogdarstellungen im Film zwi­schen Wunsch und Wahn
  • Wolfgang Jochum (Spectralmind): Semantische Visualisierung von Audioarchiven
  • Martin Reinhart: Der tönende Potemkin. Zur Rekonstruktion einer ver­schol­le­nen Tonfilmversion des rus­si­schen Stummfilmklassikers „Panzerkreuzer Potemkin“

15.00 Führungen

Phonogrammarchiv der Öster­rei­chi­schen Akademie der Wissenschaften (Liebiggasse 5, 1010 Wien)
Öster­rei­chi­sche Mediathek (Gumpendorfer Straße 95, 1060 Wien)

Quelle: http://medienarchive.at/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=39&Itemid=46

Dieser Beitrag wurde unter Digitalisierung, Veranstaltung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>