Erschließung historischer Bestände in Südtirol: 500.000 katalogisierte Bücher

Seit 1997 wer­den in Südtirol im Projekt EHB (Erschließung his­to­ri­scher Bestände) die his­to­ri­schen Buchbestände von Kloster-, Stifts- und Pfarrbibliotheken fach­ge­recht kata­lo­gi­siert und über einen Web-OPAC recher­chier­bar gemacht.

Am Wochenende fei­er­ten der Förderer, die Stiftung Südtiroler Sparkasse, und die aus­füh­rende Genossenschaft Bibliogamma bei einer Tagung („Erbe und Innovation“) das Erreichen von 500.000 Titelaufnahmen.

Artikel zur Veranstaltung: http://www.stiftungsparkasse.it/Job.Aspx?T=Main&ID=3000027&FMT=DET

Webseite des Projektes: http://www.ehb.it

Dieser Beitrag wurde unter Altes Buch, Bestandserschließung, Bibliotheksgeschichte, Internationales, Kloster-/Kirchenbibliothek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *