Stellenausschreibung UB Wien (befristet)

An der Universitätsbibliothek Wien / Team Infodienst und Führungen ist die Stelle eine/r/s Angestellten des gehobenen Bibliotheksdienstes ausgeschrieben (20 WStd., KV VwGr IIIa, befristet bis 30.09.2017). Ende der Bewerbungsfrist: 12.06.2016

Zur Stellenausschreibung

Veröffentlicht unter Stellenausschreibung, UB Wien | Hinterlasse einen Kommentar

scilog: Webarchiv dokumentiert Anton Bruckners Werk und Schaffen

Veröffentlicht unter Digitalisierung, Musik, Nachlässe/Autographen | Hinterlasse einen Kommentar

Presse zum Aufgabenbereich des neuen Kulturministers

Der neue Kanzleramtsminister wird noch einmal angelobt – diesmal als Kultur- und Medienminister. …

Drozda wird konkret zuständig für Kunst (Bundestheater, Filmförderung), Museen und Nationalbibliothek, Medien und für Verfassungs- und Verwaltungsangelegenheiten. Außerdem zeichnet er für Archive, insbesondere das Staatsarchiv, Denkmalschutz, das öffentliche Büchereiwesen und – last, but not least – die Hofmusikkapelle verantwortlich. …

Siehe http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4995249/Drozda-bekommt-seinen-offiziellen-Jobauftrag

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Die letzten Tage der Menschheit. Lesung auf der Wientalterrasse (2.6.2016)

Wien, 24.5.2015 – Das Team der COMICS-BOX der GB*5/12 organisiert am 2.6. ab 18.30 Uhr als erste Veranstaltung der Saison eine Lesung auf der Wientalterrasse mit Daniel Jokesch und Maximilian Zirkowitsch (#bezirkowitsch).

Eigentlich hätte Karl Kraus „Die letzten Tage der Menschheit“ ja einem Marstheater zugedacht, denn etwa zehn Abende würde eine Aufführung des gesamten Stückes umfassen. Der Cartoonist und Hobby-Regisseur Daniel Jokesch hat das Weltkriegsdrama auf ausgewählte Comicstrips reduziert.

Silja Tillner, die Architektin der Wientalterrasse wird anwesend sein, eine kleine Ausstellung gibt Einblicke in die Zeichnungen und es werden gemeinsam mit Winzer Manuel Nössing „Die letzten Tropfen der Menschheit“ verkostet.

Die Graphic Novel, die kein Marstheater braucht, sondern auch in der U-Bahn oder Badewanne konsumiert werden kann, ist natürlich über die gesamte Saison bei der COMICS-BOX ausleihbar.

Lesung der Graphic Novel „Die letzten Tage der Menschheit“ – nominiert für den diesjährigen Max-und-Moritz-Preis
Do, 2.6.2016 18:30 Uhr auf der Wientalterrasse, U4 Pilgramgasse

Was ist die COMICS-BOX?        
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Veranstaltung | Hinterlasse einen Kommentar

Heft 1 (2016) der Mitteilungen der VÖB ist online!

Ab Heft 1 des 69. Jahrgangs (2016) gehen die Mitteilungen der Vereinigung Öster­rei­chi­scher Bibliothekarinnen und Bibliothekare den seit dem Jahr 2010 eingeschlagenen Weg in Richtung Open Access konsequent weiter.

Wurden die einzelnen Beiträge bisher ausschließlich – parallel zur Druckausgabe – in Phaidra bzw. E-LIS eingestellt, so liegt ab dem aktuellen Heft der Schwerpunkt auf der Veröffentlichung mittels Open Journal Systems (OJS). Ergänzend dazu werden auch die älteren Jahrgänge – soweit dies rechtlich möglich ist – nach und nach in OJS eingepflegt.

Infolgedessen finden sie Mitteilungen der VÖB ab sofort unter: https://ojs.univie.ac.at/index.php/voebm/index sowie – wie gewohnt – unter: http://phaidra.univie.ac.at/o:440137 (Handle: 11353/10.440137).

INHALT

Editorial

  • OJS ante portas!……………………………………………………………………..6

Reports

  • Bruno Bauer, Paolo Budroni, Andreas Ferus, Raman Ganguly, Eva Ramminger und Barbara Sánchez Solís: e-Infrastructures Austria 2015: Bericht über das zweite Jahr des Hochschulraumstrukturmittelprojekts für den koordinierten Aufbau und die kooperative Weiterentwicklung von Repositorieninfrastrukturen (e-Infrastructures Austria 2015: Report about the second year of the Higher Education Area Structural Funding project for the coordinated establishment and coordinated development of repository infrastructures)………………………………………………………..9
  • Michael Birkner, Gerhard Gonter, Karin Lackner, Bettina Kann, Michael Kranewitter, Adelheid Mayer und Andreas Parschalk: Guideline zur Langzeitarchivierung (Guideline for long-term preservation)………………………………………41

Interviews

  • Christian Enichlmayr, Leiter der Oberösterreichischen Landesbibliothek von 1999 bis 2015, beantwortet 10 Fragen von Bruno Bauer (Christian Enichlmayr, head of the Upper Austrian State Library from 1999 to 2015, answers 10 questions in an interview, led by Bruno Bauer)…………………………………………………………………58

Errata

  • Josef Steiner: Leserbrief……………………………………………………………76

Mitteilungen

  • Gabriele Pum: 10 Jahre Interuniversitärer Universitätslehrgang Library and Information Studies der Universität Wien in Kooperation mit der Österreichischen Nationalbibliothek 2005–2015………………………………………………….77
  • Universitätslehrgang Library and Information Studies der Universität Wien in Kooperation mit der Österreichischen Nationalbibliothek: Master Thesen 2015………………………………………………………………………………………..79
  • Peter Klien: Mitteilungen der OBVSG…………………………………………105
  • Otto Oberhauser: Vergabe des VFI-Förderungspreises 2015…………109

Berichte

  • Andrea Brandstätter und Martina Cuba: Wikipedia meets Universitätsbibliothek Wien – Erster edit-a-thon in der Hauptbibliothek (Wien, 17. November 2015)……………………………………………………………………………………….110
  • Sebastian Aigner, Bruno Bauer, Gabriele Höfler, Olivia Kaiser-Dolidze, Marion Kaufer, Karin Kleiber, Josef Pauser, Josef Steiner und Markus Stumpf: Kooperativer Bericht vom 6. Bibliothekskongress:„Bibliotheksräume – real und digital“ (Leipzig, 14.–17. März 2016)……………………………………………………………………………….117
  • Imola Dora Traub, Barbara Sánchez Solís und Paolo Budroni: Forschungsdaten und zeitgemäße Aufarbeitung durch Policies – 2. internationaler LEARN Workshop zum Thema ‚Forschungsdatenmanagement‘ (Wien, 6. April 2016)……………………………………………………………………………………….142
  • Adelheid Mayer: Workshop „Software-Lösungen zur Langzeitarchivierung und Repositorien-Verwaltung aus Anwendersicht“ (Wien, 21. April 2016)……………………………………………………………………………………….151

Rezensionen

  • Maaß, Christiane: Leichte Sprache. Das Regelbuch. Berlin: LIT Verlag 2015 (Barrierefreie Kommunikation. Herausgegeben von der Forschungsstelle Leichte Sprache, Universität Hildesheim, Band 1). (Susanne Blumesberger)………………………………………………………………………….155
  • Eden, Bradford Lee (Hg.): Rethinking Technical Services: New Frameworks, New Skill Sets, New Tools, New Roles. Creating the 21st-Century Academic Library (Book 6) Lanham u.a.: Rowman & Littlefield Publishers 2015. (Susanne Blumesberger)………………………………………………………………………….159
  • Die Bibliothek in der Zukunft: regional – global: Lesen, Studieren und Forschen im Wandel. Festschrift für Hofrat Dr. Martin Wieser anlässlich seiner Versetzung in den Ruhestand. Hrsg. von Klaus Niedermair und Dietmar Schuler. Innsbruck: Innsbruck University Press, 2015. (Andreas Brandtner)………………………………163
  • Huber-Frischeis, Thomas; Knieling, Nina; Valenta, Rainer: Die Privatbibliothek Kaiser Franz‘ I. von Österreich 1784–1835. Bibliotheks- und Kulturgeschichte einer fürstlichen Sammlung zwischen Aufklärung und Vormärz. Böhlau Verlag: Wien u.a. 2015 (Veröffentlichungen der Kommission für Neuere Geschichte Österreichs, Band 111,1). (Thomas Kuster)…………………………………………………………….168
  • Borsa, Gedeon: Catalogus librorum sedecimo saeculo impressorum qui in Bibliotheca Nationali Austriae asservantur / Katalog der Drucke des 16. Jahrhunderts in der Österreichischen Nationalbibliothek. Wien NB 16. Bd. IX–XII (= Bibliotheca Bibliographica Aureliana 236–241), Baden-Baden: Valentin Koerner 2014–2015. (Josef Pauser)………………………………………………………………………….172

Denksport

  • Bibliothekarisches Brückenrätsel (Otto Oberhauser)……………………………………………………………………………176

Veranstaltungen………………………………………………………………………178

Veröffentlicht unter Open Access, VÖB-Mitteilungen | Hinterlasse einen Kommentar

Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften: Open Access (Moving Wall: ein Jahr)

Alle Jahrgänge der „Österreichischen Zeitschrift für Geschichtswissenschaften“ (ÖZG) sind ab 1 (1990) bis inklusive 25 (2014)  hier als PDF downloadbar:

via http://adresscomptoir.twoday.net/stories/1022571552/

Veröffentlicht unter Open Access, Zeitung/Zeitschriften | 1 Kommentar

Elsevier kauft SSRN

Das bekannte Repositorium Social Science Research Network (SSRN) wurde von Elsevier übernommen.

https://www.elsevier.com/connect/ssrn-the-leading-social-science-and-humanities-repository-and-online-community-joins-elsevier

Siehe auch:

http://archivalia.hypotheses.org/56497

Elsevier kauft Preprint-Server SSRN – und wird zum Datenkönig

Veröffentlicht unter Verlagswesen/Buchhandel | Hinterlasse einen Kommentar

AARON SWARTZ Fellowship

The Vera and Donald Blinken Open Society Archives (Blinken OSA), one of the initiators of the open Access movement intends to award a fellowship each year to promising young technology expert, scholar or activist working at the intersection of humanities, social sciences and technology studies or technological solutions. The fellowship is especially intended for those, with or without degree, who have strong practical skills in developing technological tools to make knowledge and data broadly available to the public; who have an interest in challenging information management practices in libraries and archives; who are ready to contribute to building innovative visual taxonomies or catalogs based on unorthodox ideas; and who can challenge the control of information by governments and publishers to promote civil liberties and online activism.

The Aaron Swartz fellowship is focused on two sub-areas of research in 2016/2017: (1) demonstrating conclusions that can be drawn for information professionals, conflicting areas that are arising between the state of the art concepts and civil liberties in terms of access to information,(2) proofs of concept on authenticating digital documents for legal evidence and validation of research in the networked environment of information. …

Mehr dazu unter http://www.osaarchivum.org/press-room/announcements/AARON-SWARTZ-Fellowship

Veröffentlicht unter Open Access | Hinterlasse einen Kommentar

Stellenausschreibung Bundesstaatliche Pädagogische Bibliothek beim Landesschulrat für Niederösterreich

Die Expositur der Bibliothek an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich in Baden verstärkt ihr Team und sucht eine/en Referentin/Referenten im Bibliotheksdienst (v2/1, Vollzeit).

Der Link zur Ausschreibung: http://www.lsr-noe.gv.at/index.php/ausschreibungen.html  – Bewerbungsfrist: 1.6.2016

Veröffentlicht unter Stellenausschreibung, Universitätsbibliothek | Hinterlasse einen Kommentar

Fortbildungsseminar für Forschungsdaten und e-Infrastrukturen (6.-9.6.2016, Wien)

4-tägige e-Infrastructures Austria Veranstaltung von 6.-9. Juni 2016 an der Universität Wien. Programm online!

Webseite und Registrierung: e-seminar.univie.ac.at

e-Infrastructures Austria veranstaltet von 6. bis 9. Juni 2016 ein 4-tägiges Fortbildungsseminar für Forschungsdaten und e-Infrastrukturen zur Unterstützung von VertreterInnen aus Bibliotheken, Forschungsservices und IT-Services beim Aufbau von institutionellen Repositorien und forschungsunterstützenden Services.

Die angebotenen Vorträge decken technische, organisatorische und rechtliche Themen ab. Sie bilden eine Ergänzung zu bestehenden Ausbildungsmöglichkeiten und fördern den Wissensaustausch in den Bereichen Forschungsdatenmanagement und Workflows von Forschungsprozessen und digitaler Archivierung.

Nach Möglichkeit richtet sich das Fortbildungsseminar vor allem an Personen der Partnerinstitutionen aus den Bereichen des Bibliothekswesens, der Forschungsservices sowie der IT-Services, die außerdem längerfristig mit dem Aufbau von institutionellen e-Infrastrukturen und Forschungsdatenmanagementservices betraut sein werden und daher auch in weiterer Folge als Kontaktpersonen fungieren.

Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten die Teilnehmenden eine Teilnahmebestätigung.

Die einzelnen Module werden fast ausschließlich von mindestens zwei Vortragenden geleitet und moderiert. Jede Einheit dauert 90 Minuten, wobei 30 Minuten für Diskussionen vorbehalten sind. Sämtliche Schulungsunterlagen werden nach dem Fortbildungsseminar elektronisch und mit freier Lizenz zur Verfügung gestellt.

Sowohl die Veranstaltung als Ganzes, als auch die einzelnen Module werden im Anschluss evaluiert. Teilnehmende werden daher gebeten, einen Online-Fragebogen auszufüllen.

Quelle: http://e-infrastructures.at/home/aktuelles-detail/article/e-seminar-fuer-den-professionellen-umgang-mit-forschungsdaten/

Veröffentlicht unter Veranstaltung | Hinterlasse einen Kommentar