Bibliothek | Die Dreisten Drei - Die Comedy-WG

Man geht in die Bibliothek, um in Ruhe lesen zu kön­nen. Und will nicht von sei­nen Mitmenschen gestört zu werden.

Veröffentlicht unter Humor | Hinterlasse einen Kommentar

Librarianship Today: Turning Challenges into Opportunities (23.5.2014, Berlin)

Termin: 23. Mai 2014 (09:00 – 16:30 Uhr)

Ort: Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Breite Straße 35, 10178 Berlin, Berlin-Saal, 2. OG

Veranstalter:  Initiative Fortbildung für wis­sen­schaft­li­che Spezialbibliotheken und ver­wandte Einrichtungen e.V. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Deutschland, Veranstaltung | Hinterlasse einen Kommentar

Verwertungsgesellschaft Literar Mechana mit neuer Website

 Die Verwerungsgesellschaft Literar Mechana hat seit ges­tern eine neue Website: http://www.literar.at/

 

Mit dem geän­der­ten Internet-Auftritt der Literar-Mechana geht eine Informationsoffensive ein­her. Die neu ein­ge­rich­tete Homepage soll noch deut­li­cher als zuvor demons­trie­ren, wofür die Literar-Mechana steht: für Transparenz und Offenheit, und für wen sie da ist: für die Autorinnen und Autoren und ihre Verlage.

Die Literar-Mechana prä­sen­tiert sich in ihrem öffent­li­chen Auftritt nicht mehr als «anonym» geführte Einrichtung, son­dern durch ihre Mitglieder, die ihre Repräsentantinnen und Repräsentanten sind und deren Interessen im Vordergrund stehen.

Unter dem Titel «die Verwertungsgesellschaft sind wir» stel­len sich auf der neu­ge­stal­te­ten Homepage die ers­ten 173 Schriftsteller/innen, Drehbuchautor/inn/en, Dramatiker/innen, Wissenschaftler/innen, Journalist/inn/en und Verleger/innen stell­ver­tre­tend für «ihre» Verwertungsgesellschaft der Öffent­lich­keit vor.

Die Website ist gra­fisch gelun­gen, wirkt modern und hat nun ein Responive Design. Bravo, die alte - mit dem Internet Archive kann man noch einen Blick dar­auf wer­fen - kam schon ziem­lich anti­quiert daher.

Leider ist das Online Meldesystem nicht gleich­zei­tig gra­fisch «nach­ge­zo­gen» wor­den und wei­ter im Stil der alten Website gehal­ten. Hoffentlich bes­sert man da noch nach. Auch der Meldungsbereich hätte ruhig als Blog auf­ge­baut sein kön­nen, jetzt sind nur PDF ver­linkt. Keine RSS! Mit Feedly auch nicht ein­bind­bar. Bleibt nur der Newsletter per E-Mail.

Technisch scheint man das CMS Sitefinity zu ver­wen­den und ein ursprüng­lich für WordPress erstell­tes Theme - Enfold von Kriesi - dort­hin por­tiert zu haben. Immerhin also ein Produkt eines öster­rei­chi­schen Entwicklers, was sehr begrü­ßens­wert ist. Warum man aber nicht gleich WordPress ver­wen­det, ist mir nicht einsichtig.

Fazit: Die alte Seite im neuen Gewand mit nun 173 Fotos von Autorinnen und Autoren in einem Slider auf der Homepage. Ansonsten könnte man durch­aus noch ein wenig moder­ner werden …

Veröffentlicht unter Urheberrecht, Web2.0/Bibliothek2.0 | Hinterlasse einen Kommentar

buecher.at: Verwertungsgesellschaften: «Privatkopie und Raubkopie nicht in einen Topf werfen»

Stellungnahmen der Verwertungsgesellschaften zum jüngs­ten EuGH-Urteil: http://www.buecher.at/show_content.php?sid=127&detail_id=7608

Das Urteil in der Curia-Datenbank des EuGH: C-435/12

Veröffentlicht unter Urheberrecht | Hinterlasse einen Kommentar

futurezone: «Raubkopien sind in Österreich ab heute eindeutig illegal»

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs zur Festplattenabgabe könnte dazu füh­ren, dass Downloads aus nicht legi­ti­men Quellen in Öster­reich künf­tig ille­gal werden. …

Ganzer Beitrag: http://futurezone.at/netzpolitik/raubkopien-sind-in-oesterreich-ab-heute-eindeutig-illegal/60.145.241

Veröffentlicht unter Urheberrecht | Hinterlasse einen Kommentar

Eisern …

Veröffentlicht unter Veranstaltung, Wienbibliothek | Hinterlasse einen Kommentar

Futurezone: Keine Festplattenabgabe auf Basis von Raubkopien

Der EuGH ent­schei­det, dass eine Leerdatenträgervergütung nicht dazu die­nen darf, Entschädigung für ille­gale Kopien von Inhalten zu leisten. …

Ganzer Beitrag: http://futurezone.at/netzpolitik/keine-festplattenabgabe-auf-basis-von-raubkopien/60.105.363

Dazu auch Telemedicus:

Pressemitteilung des EuGH

Veröffentlicht unter Urheberrecht | Hinterlasse einen Kommentar

Die Zukunft hat schon begonnen. Bibliotheken im Spannungsfeld neuer Herausforderungen“ (Wien, 20.05.2014)

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Die Arbeit der Bibliothekarinnen und Bibliothekare hat sich in den letz­ten Jahrzehnten dras­tisch ver­än­dert. Keine Frage, die­ser Prozess ist nicht zu Ende. Ganz im Gegenteil, er gewinnt an Rasanz: Die Fülle an den 2011 geschaf­fe­nen digi­ta­len Inhalten ist meh­rere Millionen Mal grö­ßer als die Inhalte aller bis­her ver­öf­fent­lich­ten Bücher und der Internet-Verkehr ist im letz­ten Jahrzehnt um 13.000 Prozent gestie­gen. Der Buchbranche ist in einem radi­ka­len Umbruch. Bildungsangebote und Bildungsorganisationen ste­hen auf dem Prüfstand. Und die Bevölkerungsprognosen zei­gen eben­falls gewal­tige Veränderungen auf. In die­sem Spannungsfeld neuer Herausforderungen gilt es Antworten, Positionen und neue Profile zu entwickeln.

Deshalb lädt der Büchereiverband Öster­reichs zum Internationalen Kongress

„Die Zukunft hat schon begonnen. Bibliotheken im Spannungsfeld neuer Herausforderungen“

am 20. Mai 2014 in Wien, bei dem abso­lute Koryphäen über ihre Sicht von Trends und Entwicklungen sprechen.

Gemeinsam mit Ihnen wol­len wir Antworten fin­den. Nehmen wir unsere Zukunft in unsere Hand! Starten wir gemein­sam eine Zukunftsdiskussion für das öster­rei­chi­sche Bibliothekswesen – beim Kongress des BVÖ in Wien!

Programm und Einladung: http://kongress14.bvoe.at

Wir freuen uns auf Ihr Kommen

Mag. Gerald Leitner,
Geschäftsführer des BVÖ

Veröffentlicht unter BVÖ, Veranstaltung | Hinterlasse einen Kommentar

Neu: Visual Library-Seiten auf der OBVSG-Homepage

Seit einem Jahr bie­tet die OBVSG in Zusammenarbeit mit den Firmen seman­tics Kommunikationsmanagement und Walter Nagel ein Konsortialmodell für die Software «Visual Library» an. Diese ermög­licht neben dem Basismodul «Retrodigitalisierung» den Aufbau eines insti­tu­tio­nel­len Publikationsservers für Hochschulschriften und Open-Access-Publikationen.

Alle Informationen zu bei­den Produkten fin­den Sie ab sofort über­sicht­lich zusam­men­ge­fasst auf den neuen «Visual Library»-Webseiten der OBVSG:

http://www.obvsg.at/services/visual-library/

Wichtig bei allen Ausbaustufen ist die Integration sämt­li­cher Daten in die beste­hende Verbundstruktur. Alle Daten wer­den mit dem Aleph-Verbundsystem abge­gli­chen und in die Suchmaschinenumgebung (Primo) ein­ge­bracht. Auf sol­chem Weg ist eine größt­mög­li­che Verfügbarkeit der Inhalte garantiert.

Kommen Sie und schauen sich um!

Quelle: OBVSG-Homepage

Veröffentlicht unter Bibliothekssoftware, Digitalisierung, Open Access, Verbünde (OBVSG ...) | Hinterlasse einen Kommentar

Stellenausschreibung ÖNB: ProjektmanagerIn (Abteilung Digitale Bibliothek / Forschung und Entwicklung)

ProjektmanagerIn (Abteilung Digitale Bibliothek / Forschung und Entwicklung)

Für ein EU-Projekt zur Entwicklung inno­va­ti­ver Applikationen mit digi­ta­len Beständen von Kulturinstitutionen suchen wir zum ehest­mög­li­chen Eintritt, befris­tet bis 31.07.2015 eine/n qualifizierte/n ProjektmanagerIn.

Ihre Aufgaben Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitalisierung, Österreichische Nationalbibliothek, Stellenausschreibung | Hinterlasse einen Kommentar