BKA: Kulturminister Ostermayer: Neue Doppelspitze für die Österreichische Nationalbibliothek

(c) Regina Aigner/BKA

Johanna Rachinger wissenschaftliche Leiterin und Richard Starkel ab Oktober 2016 kaufmännischer Leiter der ONB

„Mit Johanna Rachinger als wissenschaftlicher Geschäftsführerin und Richard Starkel als Kaufmann hat die Österreichische Nationalbibliothek (ONB) ab Oktober ein neues Leitungsteam und wir setzen damit gleichzeitig und erstmals in der Geschichte der ONB das Vier-Augen-Prinzip um. Sowohl Rachinger als auch Starkel wurden von der Findungskommission als eindeutige Favoriten vorgeschlagen und ich bin der Empfehlung sehr gerne gefolgt“, so Bundesminister Josef Ostermayer heute bei einer Pressekonferenz, zu der er gemeinsam mit dem Vorsitzenden des ONB-Kuratoriums, Gottfried Toman, in Wien einlud.

Insgesamt stehe die Österreichische Nationalbibliothek in den kommenden Jahren vor großen Herausforderungen: „Johanna Rachinger und Richard Starkel stehen für Kontinuität und hohe Fachexpertise auf der einen Seite und für kaufmännische wie auch bautechnische Erfahrung auf der anderen Seite. Mit dieser Doppelspitze können die weiteren Schritte eines über Jahrzehnte lang diskutierten Projektes, nämlich einem Haus der Geschichte Österreich, zügig vorangetrieben werden. Unmittelbar folgt nun die Besetzung des wissenschaftlichen Beirats und die Ausschreibung für die Direktion des Zeitgeschichtehauses, neben der Ausschreibung von Baumaßnahmen, Architektur und Einrichtung“, betonte der Minister. Richard Starkel, der in seinem beruflichen Werdegang sowohl mit dem Immobilienwesen als auch mit Medien befasst war, sei ebenso prädestiniert für diese bevorstehenden Aufgaben: „Ich danke für den hervorragenden Vorschlag und wünsche dem neuen Team alles Gute“, sagte Ostermayer.

Johanna Rachinger skizzierte die kommenden Aufgaben: „Wir haben ein sehr ambitioniertes Programm vor uns. Neben den Arbeiten für das Haus der Geschichte wollen wir die digitalen Bestände weiter ausbauen, den Bücherspeicher am Heldenplatz realisieren und das Jubiläumsjahr 2018 vorbereiten. Wir feiern nicht nur 100 Jahre Republik Österreich, sondern auch 650 Jahre Österreichische Nationalbibliothek.“

Richard Starkel, der unter anderem als kaufmännischer Geschäftsführer des Ueberreuter-Verlages, als Controller der Raiffeisen Immobilienentwicklung und zuletzt als Geschäftsführer der Verlagsgruppe News tätig war, wird seine Stelle bereits im Oktober dieses Jahres antreten.

Quelle: Presseaussendung BKA

 

Veröffentlicht unter Österreichische Nationalbibliothek, Personalia | Hinterlasse einen Kommentar

ÖNB: Neue Doppelführung: Generaldirektorin Dr. Johanna Rachinger und Mag. Richard Starkel an der Spitze der Österreichischen Nationalbibliothek

Dr. Johanna Rachinger bleibt Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek, die erstmals ausgeschriebene Wirtschaftliche Geschäftsführung übernimmt ab 1. Oktober 2016 Mag. Richard Starkel. Gemeinsam werden sie in den kommenden fünf Jahren an der Spitze der größten Bibliothek dieses Landes stehen. Dies gab Bundesminister Dr. Josef Ostermayer am 25. April 2016 bei einer Pressekonferenz bekannt.

Dr. Johanna Rachinger: „Ich freue mich über das Vertrauen, das mir mit dieser Entscheidung entgegengebracht wird. Sie bestätigt den erfolgreichen Kurs der letzten 15 Jahre und bestärkt mich bei den kommenden Herausforderungen. Gemeinsam mit dem neuen Wirtschaftlichen Geschäftsführer Mag. Richard Starkel und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses werde ich die verantwortungsvolle Arbeit für die Österreichische Nationalbibliothek fortsetzen.“

Mag. Richard Starkel: „Die Wirtschaftliche Geschäftsführung eines so renommierten Hauses wie der Österreichischen Nationalbibliothek ist eine spannende Aufgabe und ich freue mich sehr, mein Wissen und meine langjährige Erfahrung in den nächsten Jahren einbringen zu dürfen.“

© Regina Aigner/BKA

Quelle: http://www.onb.ac.at/services/presse_23694.htm

Veröffentlicht unter Österreichische Nationalbibliothek, Personalia | Hinterlasse einen Kommentar

SN: Rachinger bleibt ÖNB-Chefin, Starkel kaufmännischer Leiter

Johanna Rachinger (56) bleibt bis zum Jahr 2022 Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek.

Ihr zur Seite gestellt wird ab 1. Oktober Richard Starkel als kaufmännischer Leiter. Das gab Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) am Montag bei einer Pressekonferenz bekannt.

Rachinger ist seit 2001 Generaldirektorin, ihr Vertrag wurde bereits zuvor einmal verlängert. Richard Starkel war zuletzt Geschäftsführer und Chief Financial Officer bei der Verlagsgruppe News, zuvor war er bei der Raiffeisen Evolution Gruppe in der Immobilienentwicklung CEE tätig. Bis 2009 war der 46-Jährige kaufmännischer Geschäftsführer der Verlagsgruppe Ueberreuter. Beworben hatten sich laut Ostermayer insgesamt 24 Personen, fünf davon für die wissenschaftliche Leitung.

Quelle: http://www.salzburg.com/nachrichten/oesterreich/kultur/sn/artikel/rachinger-bleibt-oenb-chefin-starkel-kaufmaennischer-leiter-193611/

Auch:

Veröffentlicht unter Österreichische Nationalbibliothek, Personalia | Hinterlasse einen Kommentar

BIBCOMIC 345: die Nacht des Buches

http://bibcomic.blogspot.co.at/2016/04/die-nacht-des-buches.html

Veröffentlicht unter Humor | Hinterlasse einen Kommentar

5,000 Books Pour Out of a Building in Spain

http://www.mymodernmet.com/profiles/blogs/alicia-martin-biografias

Veröffentlicht unter Kunst | Hinterlasse einen Kommentar

„Böhmische Verlagsgeschichte“ – Onlineprojekt von Murray Hall

Prof. Murray Hall, den wir alle wegen seiner „Österreichischen Verlagsgeschichte 1918-1938“ kennen, arbeitet auch an einer (online)-Geschichte der deutschgsprachigen Verlage und Buchhandlungen in den Böhmischen Ländern 1919-1945.

Online ist dazu bereits die Projektwebsite: www.boehmischeverlagsgeschichte.at.

2016-04-23 00_43_24-Böhmische Verlagsgeschichte 1919-1945

Murray Hall dazu:

Die „böhmische Verlagsgeschichte“ ist das Ergebnis eines jahrelangen Sammelns von Material über ein Thema, das aus verschiedenen Gründen von der Forschung mehr als stiefmütterlich behandelt worden ist. Ziel dieser Geschichte ist es, die überaus bunten Verlagslandschaften von der Ausrufung der Republik bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs auf dem Gebiet der heutigen Tschechischen Republik vorzustellen. Der neue Webauftritt versteht sich ausdrücklich als „work in progress“ und daher freue ich mich auf nützliche Hinweise zu dem einen oder anderen Aspekt des Themas.

Weitere „Verlagsgeschichten“ und Ergänzungen sind vorgesehen. Auch hier hat dankenswerterweise Dr. Katharina Bergmann-Pfleger, die Gestaltung übernommen.

Murray Hall hofft sehr auf Feedback von den „usern“ an office@murrayhall.com.

Veröffentlicht unter Bibliotheksgeschichte, Tschechien, Verlagswesen/Buchhandel | Hinterlasse einen Kommentar

23. April = Welttag des Buches und des Urheberrechts

1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum Welttag des Buches: es sind die Todestage von Shakespeare und Cervantes, aber auch der Namenstag des heiligen Georg, an dem nach katalanischer Tradition Bücher verschenkt werden. Auch in diesem Jahr halten Buchhandlungen in ganz Österreich eine Anthologie für ihre KundInnen bereit.

Veröffentlicht unter Verlagswesen/Buchhandel | Hinterlasse einen Kommentar

Murray Halls „Österreichischen Verlagsgeschichte“ online mit Relaunch

Das zweibändige Standardwerk zur „Österreichische(n) Verlagsgeschichte 1918-1938“ von Murray Hall aus dem Jahre 1985 ist schon seit längerem vergriffen. Prof. Hall hat daraufhin sein Werk online gestellt. Nunmehr fand es einen geglückten Relaunch mit neuem Design. Zudem gibt es nun auch bei jedem Großkapitel eine neues Unterkapitel, welches „Ergänzungen zur Buchveröffentlichung von 1985“ mit der neuesten einschlägigen Forschungsliteratur (teilweise sogar mit Verlinkungen auf Onlinequellen) und eine Menge neuen Bildmaterials bringt.

Der Relaunch ist auch Dr. Katharina Bergmann-Pfleger zu verdanken, welche die Gestaltung der Website übernommen hatte.

Das Werk ist zu finden unter http://verlagsgeschichte.murrayhall.com/

Veröffentlicht unter Bibliotheksgeschichte, Literaturhinweis, Verlagswesen/Buchhandel | Hinterlasse einen Kommentar

Imagefilm „Netzwerk Bibliothek“ 2016

Der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) präsentiert im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Netzwerk Bibliothek“ den zweiten Clip der dreiteiligen Reihe – für wissenschaftliche Bibliotheken. Schauen Sie vorbei auf www.netzwerk-bibliothek.de oder in Ihrer Bibliothek vor Ort. Wir freuen uns auf Sie!

Veröffentlicht unter Deutschland, Video | Hinterlasse einen Kommentar

VLB: Foto-Archiv Ignacio Martinez über volare verfügbar

Veröffentlicht unter Vorarlberger Landesbibliothek | Hinterlasse einen Kommentar