AG NS-Provenienzforschung

Aktivitäten

Buchpräsentation und Podiumsdiskussion

Markus Stumpf, Herbert Posch, Oliver Rathkolb (Hg.): Guido Adlers Erbe. Restitution und Erinnerung an der Universität Wien

Wann: Mittwoch, 8. November 2017, 19.30 Uhr

Wo: Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Uni Wien Campus, Hof 9

 

 

Die Bibliothek von Leopold Singer (1869-1942)

4. Oktober 2017 ab 18 Uhr

Ort: TMW, Innovationsforum

Weitere Informationen siehe unter

Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.technischesmuseum.at/die-bibliothek-von-leopold-singer-1869-1942 

 

 

Neuerscheinung!

Stefan Alker, Bruno Bauer, Markus Stumpf: NS-Provenienzforschung und Restitution an Bibliotheken. Berlin, Boston: de Gruyter 2017 (= Praxiswissen) Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.degruyter.com/view/product/207870 

Rezensionen:

Leitet Herunterladen der Datei einRezension in VÖB Mitteilungen von Renate Schönmayr

Leitet Herunterladen der Datei einRezension in ZfBB von Jürgen Babendreier

Leitet Herunterladen der Datei einRezension in ABI Technik von Murray Hall

 

 

12. und 13. Juni 2017

Was bleibt?

Bibliothekarische NS-Provenienzforschung und der Umgang mit ihren Ergebnissen

Tagung des Projekts „Provenienzforschung an der Universitätsbibliothek der Karl-Franzens-Universität Graz“

Informationen zur Veranstaltung siehe

Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.facebook.com/events/960702804072746/

 

Rück-Blick

Tagung "'Treuhändische' Übernahme und Verwahrung - international und interdisziplinär betrachtet"  2.-4. Mai 2017, Universität Wien

Detaillierte Informationen finden sich auf der Tagungswebsite: https://provenienzforschungstagung2017.univie.ac.at.

Hier finden Sie den Link zum Programm: 

Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://provenienzforschungstagung2017.univie.ac.at/tagungsprogramm/

 

Universität Wien unterzeichnet Vertrag mit dem Nationalfonds

24. April 2017

Siehe dazu: Öffnet externen Link in neuem Fenster http://medienportal.univie.ac.at/presse/aktuelle-pressemeldungen/detailansicht/artikel/restitution-universitaet-wien-unterzeichnet-vertrag-mit-dem-nationalfonds/

 

Provenienzforschung und Restituierung der Bücher an die Erbinnen der Buchhandlung Kuppitsch, UB der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Dienstag, 18. Oktober 2016, 16:00 Uhr

Informationen zur Veranstaltung siehe Öffnet externen Link in neuem Fenster https://www.vetmeduni.ac.at/de/infoservice/veranstaltungen/detail/termin/2016/10/18/provenienzforschung/

 

NS-Raubgut in der Universitätsbibliothek Klagenfurt: Provenienzforschung und Restitution, 20.1.2016, 17.00 s.t.

Informationen zur Veranstaltung siehe Öffnet externen Link in neuem Fenster https://www.aau.at/blog/category/pressemitteilung/

 

Geraubte Kulturgüter. Nationalsozialistische „Buchbeschaffung“ und die Universitätsbibliothek Graz, 4.11.2015

Informationen zur Veranstaltung siehe Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://ub.uni-graz.at/de/neuigkeiten/

Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.kleinezeitung.at/s/kultur/4856961/Geraubte-Bucher_UniBibliothek-Graz-restituiert-Druckwerke

Restitution an der WU Wien (Okt. 2015)

Roswitha Hammer und Regine Zodl konnten Anfang Oktober knapp 700 Bücher aus den Beständen der UB der WU Wien an die Erben von Leopold Singer (1869-1942) retourniert.  Mehr dazu unter:

Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://derstandard.at/2000023234343/Wirtschaftsuniversitaet-restituierte-700-bedenklich-erworbene-Buecher

 

Abgeschlossene und offene Restitutionsfälle an österreichischen Bibliotheken

Zusammengestellt von der VÖB-AG NS-Provenienzforschung auf Basis der von Bauer/Köstner/Stumpf 2011 vorgelegten ListeLeitet Herunterladen der Datei ein „Abgeschlossene und offene Restitutionsfälle (unvollständig)“.

Die VÖB-AG NS-Provenienzforschung bemüht sich ihr bekannt gegebene österreichische bibliotheksbezogene Restitutionsfälle zu dokumentieren. Die Liste setzt sich aus bereitgestellten Informationen zusammen und wurde nur in einigen Fällen ergänzt, sie ist daher zwangsläufig unvollständig. Fälle, die zwar bereits entschieden wurden, aber mangels Erben nicht abgeschlossen werden können, sind nur teilweise enthalten und wurde als offen deklariert (zu solchen Fällen siehe v.a. http://www.kunstrestitution.at/ und http://www.lostart.de/).

Leitet Herunterladen der Datei einListe der Restitutionsfälle (7.12.2015)

Abkürzungen
KHMW   Bibliothek des Kunsthistorischen Museums in Wien
MAK   Bibliothek des Österreichischen Museums für angewandte Kunst / Gegenwartskunst
ÖNB   Österreichische Nationalbibliothek
OIdUW   Orientalisches Institut der Universität Wien
PB   Parlamentsbibliothek
SBL   Studienbibliothek Linz, heute OÖ. Landesbibliothek
MUW   Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien
UBG   Universitätsbibliothek Graz
UBS   Universitätsbibliothek Salzburg
UBW   Universitätsbibliothek Wien
UBWW   Universitätsbibliothek der Wirtschaftsuniversität Wien
WBR   Wienbibliothek im Rathaus

 

Tagung in Salzburg (22.11.2013)

"Verwalter des kulturellen Erbes. Bibliotheken Museen und Forschungseinrichtungen im Nationalsozialismus" am Fachbereich Geschichte (Rudolfskai 42). 

Neuerscheinung (Okt. 2012):
Ursula Schachl-Raber, Helga Embacher, Andreas Schmoller und Irmgard Lahner (Hg.): Buchraub in Salzburg. Bibliotheks- und NS-Provenienzforschung an der Universitätsbibliothek Salzburg. Müry-Salzmann: Salzburg-Wien 2012, 288 Seiten. ISBN 978-3-99014-061-1

Ilse Nusbaum: My father's dissertation (Regina Zodl, UB Wirtschaftsuniversität Wien)

Schwerpunktheft NS-Provenienzforschung der VÖB-Mitteilungen 65 (2012), Heft 1

Neuerscheinung (2011)

Bauer, Bruno, Christina Köstner-Pemsel und Markus Stumpf (Hrsg.): NS-Provenienzforschung an österreichischen Bibliotheken: Anspruch und Wirklichkeit (Schriften der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare 10). Wolfgang Neugebauer Verlag GesmbH: Graz-Feldkirch 2011, 542 Seiten. ISBN: 978-3-85376-290-5
Fotos der Buchpräsentation (Wien, 8.11.2011)
Rezensionen
Open Access in E-LIS (seit Nov. 2012)
Open Access in u:scholar (seit März 2013)

 

 

Allgemeines

Die 2008 gegründete Arbeitsgruppe NS-Provenienzforschung versteht sich als eine bibliothekarische Anlaufstelle für den Informationsaustausch über die Querschnittsmaterie Provenienzforschung. Das Thema betrifft viele Bibliotheken, wobei sich die dabei auftretenden Problemstellungen oft gleichen. Es zeigt sich heute, dass der Raub von Büchern in der NS-Zeit auf einer viel breiteren Ebene zu betrachten ist (Reichstauschstelle, Antiquariatshandel, Geschenke, …) als bislang vermutet. Wenngleich die meisten Bibliotheken in Österreich nicht gesetzlich zur Provenienzforschung verpflichtet sind, so ist Provenienzforschung für jede einzelne Bibliothek relevant und die NS-Zeit ein oft noch weitestgehend unerforschter Teil ihrer Geschichte.

 

Ziele der AG NS-Provenienzforschung

  • Austausch von Information zu einzelnen Fällen, Antiquaren etc.,
  • Erfahrungsaustausch zur Provenienzforschung auf bibliothekarischer Ebene,
  • Bibliotheksgeschichte des 20. Jahrhunderts – Neubewertung und Aktualisierung,
  • Erfahrungs- und Informationsaustausch bei Erbensuche und Restitution

   

Mitglieder

Name                                       Dienststelle E-Mail
Harald Albrecht (kooptiert) Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien harald.albrecht(at)meduniwien.ac.at
Bruno Bauer Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien bruno.bauer(at)meduniwien.ac.at
Alrun Benedikter (kooptiert) Universitätsbibliothek Klagenfurt alrun.benedikter(at)uni-klu.ac.at
Reinhard Buchberger Wienbibliothek im Rathaus reinhard.buchberger(at)wienbibliothek.at
Paul Caseau Universitätsbibliothek der Akademie der bildenden Künste Wien p.caseau(at)akbild.ac.at
Thomas Csanady Universitätsbibliothek Graz thomas.csanady(at)uni-graz.at
Florian Dandler Universitätsbibliothek Veterinärmedizinische Universität Wien florian.dandler(at)vetmeduni.ac.at
Sabine Doberer Universitätsbibliothek der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz sabine.doberer(at)kug.ac.at
Andreas Ferus Universitätsbibliothek der Akademie der bildenden Künste Wien a.ferus(at)akbild.ac.at
Tarik Gaafar Universitätsbibliothek der Universität für Bodenkultur Wien tarik.gaafar(at)boku.ac.at
Kathrin Hui Gregorovic Universitätsbibliothek der Universität für Musik und darstellende Kunst hui-gregorovic(at)mdw.ac.at
Olivia Kaiser Universitätsbibliothek Wien olivia.kaiser(at)univie.ac.at
Manfred Kammerer Universitätsbibliothek Mozarteum Salzburg manfred.kammerer(at)moz.ac.at
Barbara Kern-Flora Universitäts- und Landesbibliothek Tirol barbara.kern(at)uibk.ac.at
Christina Köstner-Pemsel Universitätsbibliothek Wien christina.koestner(at)univie.ac.at
Johannes Koll Universitätsbibliothek der Wirtschaftsuniversität Wien johannes.koll(at)wu.ac.at
Irmgard Lahner Universitätsbibliothek Salzburg irmgard.lahner(at)sbg.ac.at
Markus Lenhart Universitätsbibliothek Graz markus.lenhart(at)uni-graz.at
Christa Mache (kooptiert) Universitätsbibliothek der Veterinärmedizinischen Universität Wien christa.mache(at)chello.at
Walter Mentzel (kooptiert) Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien walter.mentzel(at)meduniwien.ac.at
Susanna Mersits Wien madagaskarskin(at)hotmail.com
Christian Mertens (kooptiert) Wienbibliothek im Rathaus christian.mertens(at)wienbibliothek.at
Katharina Mitsche Universitätsbibliothek Graz katharina.mitsche(at)uni-graz.at
Ursula Schachl-Raber Universitätsbibliothek Salzburg ursula.schachl-raber(at)sbg.ac.at
Birgit Scholz Universitätsbibliothek Graz birgit.scholz(at)uni-graz.at
Michael Staudinger Universitätsbibliothek der Universität für Musik und darstellende Kunst staudinger(at)mdw.ac.at
Markus Stumpf Universitätsbibliothek Wien markus.stumpf(at)univie.ac.at
Margot Werner (kooptiert) Österreichische Nationalbibliothek margot.werner(at)onb.ac.at
Regina Zodl Universitätsbibliothek der Wirtschaftsuniversität Wien regina.zodl(at)wu.ac.at

Sitzungen

16. Sitzung am 2.5.2017 an der UB Wien

  • Vorstellung der Projekte/Neuigkeiten aus Österreich und Deutschland

Am 4.5.2017 fand im Anschluss an die Tagung "'Treuhändische' Übernahme und Verwahrung - international und interdisziplinär betrachtet" von 2.-4. Mai 2017 ein Arbeitskreistreffen Provenienzforschung und Restitution - Bibliotheken gemeinsam mit VÖB AG NS-Provenienzforschung statt.

 

15. Sitzung am 23.11.2016 an der ÖNB

  • Exemplarerschließung im Österr. Verbund
  • Buchpräsentation Stefan Alker, Bruno Bauer, Markus Stumpf: NS-Provenienzforschung und Restitution an Bibliotheken (Berlin: De Gruyter 2017) durch Markus Stumpf
  • Vorstellung Lexikon der Österr. Provenienzforschung durch Pia Schölnberger
  • Aktuelle Berichte aus den Bibliotheken

 

 

14. Sitzung am 15.9.2015 an der UB Wien

  • Bericht von Stefan Alker aus der Verbund-AG Expemplarspezifika
  • Qualitätssicherung der NS-Provenienzforschung
  • Aktuelle Berichte aus den Bibliotheken

 

13. Sitzung am 24.4.2015 an der WU UB Wien

  • Diskussion über die Darstellung von Provenienzen im Österr. Verbund mit Verena Schaffner (OBVSG)
  • Aktuelle Berichte aus den Bibliotheken
  • Bibliothekartag 2015

Im Anschluß an die Sitzung fand eine Führung durch die Bibliothek  statt.

 

12. Sitzung am 24.11.2014 an der UB Wien

    • Bericht vom Treffen des Arbeitskreises Provenienzforschung in Berlin und die dort diskutierten Ansätze für die Darstellung von Provenienzen in Bibliothekskatalogen von Stefan Alker (UBW)
    • Diskussion über die Darstellung von Provenienzen im Österr. Verbund mit Josef Laber (OBVSG)
    • Bericht aus der Vet.Med. UB von Florian Dandler (Vet.Med.UB)
    • Berichte aus den anderen Projekten
    • Restitutionsliste auf der Website der VÖB-AG

     

    11. Sitzung am 22.11.2013 an der UB Salzburg

    • Begrüßung neuer Mitglieder (UB Mozarteum und Oberösterreichische Landesbibliothek)
    • Darstellung von Provenienzen im Verbundkatalog
    • Berichte zu und aus den einzelnen Projekten
    • Darstellung der VÖB-Geschichte
    • Restitutionsliste auf Website zu Verfügung stellen
    • Projekte

    Im Anschluß Tagung „Verwalter des kulturellen Erbes. Bibliotheken Museen und Forschungseinrichtungen im Nationalsozialismus" des Fachbereichs Geschichte der Univ. Salzburg.

     

    10. Sitzung am 18.3.2013 an der UB Wien

    • Berichte zu und aus den einzelnen Projekten
    • Webauftritt der VÖB-AG (Überarbeitung der Homepage und Zuständig)
    • Arbeitsauftrag und Schwerpunktprojekt der VÖB-AG für das Jahr 2013/14 (Bibliographie NS-Provenienzforschung)

     9. Sitzung am 12.3.2012 an der UB Salzburg

    • Interne Sitzung mit Berichten zu und aus den Projekten, AfP-Portal und Vernetzung, Sammelband, Diverses)
    • Öffentlicher Workshop mit Vorträgen zur Provenienzforschung(Moderation: Markus Stumpf):

      • Begrüßung, Dr. Ursula Schachl-Raber (Direktorin der UB Salzburg)
      • Residenzgalerie Salzburg, Dr. Roswitha Juffinger
      • Salzburg Museum, Dr. Susanne Rolinek und Dr. Gerhard Plasser
      • Universitätsbibliothek Salzburg, Dr. Andreas Schmoller
      • Bayerische Staatsbibliothek München, Dr. Stephan Kellner
        Diskussion

    • Im Anschluss Führung durch die Universitätsbibliothek Salzburg

    Bericht über den öffentlichen Teil der 9. Sitzung der AG NS-Provenienzforschung in Salzburg von Susanne Hehenberger, Monika Löscher und Claudia Spring in den Mitteilungen der VÖB 65 (2012), Heft 2

    8. Sitzung am 18.10.2011 an der ULB Innsbruck

    • Impulsvortrag von Prof. Frank Möbus (Göttingen) zur Vernetzung von  ProvenienzforscherInnen
    • Vorstellung des AfP-Raumes Bibliotheken von Monika Eichinger (Salzburg)
    • Berichte zu und aus den einzelnen Projekten

    7. Sitzung am 23.5.2011 an der Wienbibliothek im Rathaus

    • Präsentation des Webportals der „Arbeitsstelle für Provenienzforschung“ (AfP) (Mag. Leonhard Weidinger)
    • Vortrag von Prof. Murray G. Hall über seine Erfahrungen als Buch- und Zeithistoriker
    • Präsentation der Pilotstudie zur Provenienzforschungan der Parlamentsbibliothek (Dr. Harald Wendelin)
    • Bericht zum Stand des Buchprojekts „NS-Provenienzforschung an österreichischen Bibliotheken. Anspruch und Wirklichkeit“ (Hrsg. von B. Bauer / C. Köstner / M. Stumpf) Graz-Feldkirch: W. Neugebauer Verlag) 
    • Berichte zu und aus den einzelnen Projekten

    6. Sitzung am 29.11.2010 an der Universitätsbibliothek Wien

    • Mag. Hannah Lessing berichtet über die Arbeit und Zukunft des Nationalfonds und des Allgemeinen Entschädigungsfonds sowie der Kunstrestitution
    • Vorstellung der Provenienzforschungsprojekte an der Universitätsbibliothek der Wirtschaftsuniversität Wien (Dr. Klemens Honek), an der Akademie der Bildenden Künste in Wien (Mag. Andreas Ferus) und an der BOKU Wien (Mag. Tarik Gaafar)
    • Präsentation des Projektabschlußberichts „Virtuelles Mahnmal. Provenienzerschließung – kooperativ oder stand alone?“ (Mag. Andreas Ferus)
    • Zum Stand des Buchprojekts „NS-Provenienzforschung an Bibliotheken in Österreich“ (Hrsg. B. Bauer / C. Köstner / M. Stumpf)
    • Berichte zu und aus den einzelnen Projekten

    5. Sitzung am 19.4.2010 an der Universitätsbibliothek Wien

    • Webauftritt der AG NS-Provenienzforschung
    • Präsentation des Buchprojekts B. Bauer, C. Köstner, M. Stumpf „NS-Provenienzforschung an Bibliothek in Österreich“ (Arbeitstitel)
    • Berichte über die Ausweisung von Provenienzmerkmalen im Onlinekatalog:

      • Stefan Alker präsentierte die Kataloglösung an der UB Wien
      • Bericht der Projektgruppe des ULG 2009/10 (Marc Drews, Andreas Ferus, Simon Oberschneider und Fabrizio Sommavilla) „Virtuelles Mahnmal – Provenienzerschließung kooperativ oder stand alone“

    • Berichte zu und aus den einzelnen Projekten:

      • Virtuelle Ausstellung der ULB Tirol (Susanne Halhammer)
      • Werkstattbericht zum Proveneinzprojekt der UB Salzburg (Andreas Schmoller)

    4. Sitzung am 15.9.2009 an der Universitätsbibliothek Graz

    • Werkstattbericht zur Provenienzforschung an UB Salzburg von Brigitte Wallinger-Schorn und Andreas Schmoller
    • Arbeitsplan für die Periode 2009/10
    • Diskussion zu virtuellen „Stolpersteinen“ im Online-Katalog
    • Aktivitäten zur Provenienzforschung am Bibliothekartag in Graz

    3. Sitzung am 18.6.2009 an der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien im Josephinum

    • Umbenennung der Arbeitsgruppe in NS-Provenienzforschung
    • Vorsitzwechsel
    • Mag. Eva Blimlinger, die wissenschaftliche Koordinatorin der Kommission für Provenienzforschung sprach über die Arbeit der Kommission, die Novellierung des Kunstrückgabegesetzes und die mögliche Zusammenarbeit mit den Bibliotheken

     2. Sitzung am 9.3.2009 an der Wienbibliothek im Rathaus

    • Erfahrungsbericht über die Provenienzforschung an der Wienbibliothek im Rathaus von Mag. Christian Mertens
    • Kurzberichte aus anderen Bibliotheken
    • Bibliothekartag Graz September 2009

    1. Sitzung am 13.11.2008 an der Universitätsbibliothek Wien

    • Vorstellung der Mitglieder und Berichte zur Situation der Bibliotheken UB Wien, Wienbibliothek im Rathaus, UB Innsbruck, UB Graz, MedUB Wien, UB Salzburg, UB Klagenfurt

       

     

    Vorsitz

    Vorsitzende: Dr.in Christina Köstner-Pemsel

    Universitätsbibliothek Wien
    Fachbereichsbibliothek Romanistik
    Spitalgasse 2, Hof 8 (Campus)
    1090 Wien
    Tel.: +43 1 4277-16630
    E-Mail: christina.koestner(at)univie.ac.at

    Den Vorsitz der AG NS-Provenienzforschung führten bisher:
    Mag. Markus Stumpf, MSc (Mitte 2009 bis Mai 2014) und Dr. Christina Köstner-Pemsel (2008-2009)

    Nach oben