Kommissionssitzungen

Kommissionssitzungen 1984-

Kommissionsvorsitzende:
2013 –          Dr. Harald Weigel, Vorarlberger Landesbibliothek
2008 – 2013  Mag. Michael Janik, Landesmuseum Kärnten / Landesbibliothek
2005 – 2008  Dr. Gerhard Renner, Wiener Stadt- und Landesbibliothek
2005             Dr. Harald Weigel, Vorarlberger Landesbibliothek
2004 – 2005  Dr. Andreas Brandtner, Wiener Stadt- und Landesbibliothek
2003 – 2004  Dr. Harald Weigel, Vorarlberger Landesbibliothek
1994 – 2003 
Dr. Joseph F. Desput, Steiermärkische Landesbibliothek
1986 –1994   Dr. Eberhard Tiefenthaler, Vorarlberger Landesbibliothek

13. September 2017
Veranstaltung der Kommission auf dem Österreichischen Bibliothekartag in Linz: Regionalgeschichte im Netz
Moderation: Harald Weigel
Vorträge:
- Ludger Syré, Karlsruhe: Regionalia digital – Präsentations- und Zugriffsmöglichkeiten auf digitalisiertes regionales Schrifttum
- Johannes Andresen, Bozen: Tessmann digital: Kulturgeschichte im Netzwerk
- Anita Eichinger und Sylvia Mattl-Wurm, Wien: Wien Geschichte Wiki – vom Lexikon zur partizipativen Online-Plattform der Stadt Wien

18.5.-19.5.2017
Kommissionssitzung in der UB Salzburg

Vorträge:
- Gerhard Zechner: Stand der geplanten Novellierung des Mediengesetzes hinsichtlich elektronischer Pflichtexemplare; mit Bemerkungen zur Vergabe von CC-Lizenzen bei Online-Publikationen und anschließender Diskussion zum Pflichtexemplar für Audio/Video auf Landesebene - siehe
- Renate Plöchl: Öffentlichkeitsarbeit in der Oö. Landesbibliothek - siehe
- Markus Kostajnsek, Elmar Leopold: Bibliografie der militärwissenschaftlichen Werke in der Sammlung Erzherzog Johanns an der Steiermärkischen Landesbibliothek - siehe
- Johannes Andresen: ALMA in der Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann. Erste Erfahrungen
- Jürgen Thaler: Das Franz-Michael-Felder-Archiv/ der Vorarlberger Landesbibliothek - siehe
- Hans-Joachim Alscher: Aktive Mitarbeit an der GND (Gemeinsamen Normdatei). Ein Beitrag zur überregionalen Dokumentation des unterdokumentierten Regionalen - siehe
- Sylvia Mattl-Wurm, Anita Eichinger: Wien Geschichte Wiki. Partizipative Online-Plattform der Stadt Wien für historische Inhalte - siehe
- Ludger Syré: Theaterzettel digital – ein Beispiel für die Präsentation regionaler Quellen
- Gregor Neuböck: Das Crowdsourcing-Modul der Oberösterreichischen Landesbibliothek - siehe
- Klaus Kempf: Das Kulturportal bavarikon. Ein Blick in den "Maschinenraum" – Organisation, Strukturen, Arbeitsprozesse - siehe
- Johannes Andresen: ARGO-Navigieren in Südtirols Medienkatalogen. Das Projekt eines Gesamtkatalogs für Südtirol

2.-3. Juni 2016
Kommissionssitzung in der UB Salzburg

Vorträge:
- Gerhard Zechner, Vertreter der Kommission in der Arbeitsgruppe im BKA, berichtet zum Stand der geplanten Novellierung des Mediengesetzes hinsichtlich elektronischer Pflichtexemplare
- Magdalena Wieser (OÖLM) und Ines Pehersdorfer (OÖLB) berichten über die koordinierte Einführung der RDA in Oberösterreich im Rahmen des Regionalkonzepts 2014 der österreichischen Verbundbibliotheken
- Hans-Joachim Alscher (NÖLB) berichtet über seine Vorgangsweise und die Ergebnisse der RDA-Umsetzung ohne Anlehnung an den Verbund
- Johannes Andresen (Südtiroler LB): Happy End? Der Bau des Bibliothekenzentrums Bozen steht in den Startlöchern
- Johannes Andresen: Südtiroler Literaturarchiv. Ein Projekt zur Digitalisierung der Dokumentationsstelle für neuere Südtiroler Literatur - siehe
- Linda Ohrtmann: Das Digitale Repositorium mit Visual Library der UB Salzburg
Außerdem:
Informationsaustausch zu den Planungen zur Einführung eines neuen Bibliothekssystems: Alma, andere oder erstmal nicht?
Auf dem Bibliothekartag 2017 in Linz wollen die Landesbibliotheken wieder mit einer Veranstaltung präsent sein.
Zum Abschluss Besichtigung des Salzburger Landesarchivs mit Archivdirektor Dr. Oskar Dohle.

17. September 2015
Veranstaltung auf dem Bibliothekartag 2015 in Wien: Digitale Repositorien in Landesbibliotheken

Abstracts
Moderation: Harald Weigel, Bregenz
- Johannes Andresen, Bozen: Vom Umgang mit umfangreichen digitalisierten Textsammlungen am Beispiel von Tessmann digital, dem digitalen Portal der Südtiroler Landesbibliothek
- Anita Eichinger, Wien: Wienbibliothek Digital - Herausforderungen für eine digitale Landesbibliothek
- Günter Sauter-Sternik, Bregenz: Vorarlberger Landesrepositorium VOLARE
- Gregor Neuböck, Linz: Qualitätsrichtlinien und Entwicklungen im Workflow der Retrodigitalisierung der "Digitalen Landesbibliothek Oberösterreich" (DLOÖ)

16. September 2014
Öffentliche Kommissionssitzung im Rahmen der ODOK14 in Zell am See

Vortrag von und Diskussion zu: Klaus Kempf, Der Sammlungsgedanke im digitalen Zeitalter.

20. Mai 2014
Kommissionssitzung in der
Wienbibliothek im Rathaus

Treffen im Umfeld des Bibliothekskongresses 2014 des Büchereiverbandes Österreichs „Die Zukunft hat schon begonnen. Bibliotheken im Spannungsfeld neuer Herausforderungen“ im Messezentrum Wien.
Führung von Dr. Alfred Pfoser durch die Ausstellung „Wohin der Krieg führt. Wien im Ersten Weltkrieg 1914–1918“ im Ausstellungskabinett der Wienbibliothek.
Dr. Zechner berichtet über den aktuellen Stand der geplanten Novellierung des Mediengesetzes hinsichtlich elektronischer Pflichtexemplare und gibt dabei einen umfassenden Bericht zum Pflichtexemplarrecht.
Zum Themenschwerpunkt „Digitalisieren und Archivieren“ referieren:
- Dr. Anita Eichinger: Die digitale Bibliothek der Wienbibliothek – siehe
- Dr. Christian Enichlmayr: „Neues Leben für alte Bücher“- siehe

- Dr. Harald Weigel: Das Interreg-Projekt „Kulturelles Erbe der Regio Bodensee online“ – siehe
- Johannes Andresen: Das EU-Projekt „Historical Newspapers“ – siehe

1.-2. Oktober 2013
Tagung der Arbeitsgemeinschaft der Regionalbibliotheken im Deutschen Bibliotheksverband in der Wienbibliothek / Musiksammlung, Adolf-Loos-Wohnung
- siehe
U.a. Vorträge über die österreichischen Landesbibliotheken:
- Dr. Sylvia Mattl-Wurm: Die Wienbibliothek im Rathaus
- Dr. Christoph Binder: Die Steiermärkische Landesbibliothek
- Dr. Christian Enichlmayr: Die Oberösterreichische Landesbibliothek
- Dr. Harald Weigel: Die Vorarlberger Landesbibliothek

18.-20. September 2013
Treffen im Rahmen der Konferenz „200 Jahre NÖ Landesbibliothek“ in St. Pölten


13.-14. Mai 2013
Kommissionsitzung in der UB Salzburg.

Wechsel im Vorsitz, Mag. Michael Janik übergibt an Dr. Harald Weigel.
Themenschwerpunkt: Initiative der ÖNB zur Neufassung des Mediengesetzes, Ausweitung der Ablieferungspflicht auf nicht-periodische elektronische Medien (z.B. E-Books) und elektronische „Hybridpublikationen“. Mag. Bettina Kann und Mag. Christian Recht von der ÖNB informieren über die Intentionen und den aktuellen Stand des Verfahrens.
Dr. Zechner, der als Vertreter der Landesbibliotheken für die Sitzungen im Bundeskanzleramt bestimmt wurde, erarbeitete danach in Kontakt mit Dr. Weigel und dem Präsidium eine Stellungnahme der VÖB, der dann alle Pflichtexemplarbibliotheken incl. der Universitätsbibliotheken zustimmten und präsentierte diese am 11. Juni 2013 im Bundeskanzleramt. Veröffentlicht in den VÖB-Mitteilungen 66 (2013) 2, S. 200-2002
Außerdem: Diskussion der Vorgehensweise und der Probleme mit Pflichtexemplaren allgemein in den einzelnen Bibliotheken; Planung der Beteiligung an der Tagung der AG der deutschen Regionalbibliotheken im Oktober 2013 in Wien; Berichte aus den Bibliotheken: Neuerungen, Vorhaben; Besichtigung der Fachbibliothek im neuen UNIPARK.
Die UB Salzburg wird als Mitglied in die Kommission aufgenommen.

11. September 2012
Kommissionssitzung im Rahmen der ODOK in Wels

Vortrag von Frau Elfriede Ludwig von der Firma Ciando Books über die Erwerbung von E-Books; Dr. Christian Enichlmayr berichtet zur Problematik der Pflichtablieferung elektronischer Publikationen und zum Kontakt zur ÖNB betreffend Österreichisches Web-Archiv.

18. Oktober 2011
Kommissionssitzung in Innsbruck im Rahmen des 31. Österreichischen Bibliothekartages

Diskussion einer Digitalisierungsstrategie und entsprechender Software.
Verabschiedung des langjährigen Mitgliedes Vortragenden HR Dr. Gebhard König, Bibliothekdirektor der NÖ Landesbibliothek, infolge seiner Pensionierung.

15. September 2009
Kommissionssitzung im Rahmen des 30. Österreichischen Bibliothekartages in Graz.
Referat von Mag. Bettina Kann zum Thema Ablieferungspflicht von Online-Publikationen.

27. August 2009
Treffen im Rahmen des Festaktes anlässlich der Eröffnung des Neubaus der OÖ Landesbibliothek in Linz

12.-13. Mai 2009
Kommissionssitzung in der OÖ Landesbibliothek

Eingehende Beschäftigung mit der Novellierung des Mediengesetzes, besonders mit dem Thema “Ablieferungspflicht der Online-Medien“. Ausführliche Berichte zu den Problemen und Vorhaben in den einzelnen Landesbibliotheken.
Führung durch die im Neubau befindlichen Bibliotheksräume der OÖ Landesbibliothek; Besuch des Schlossmuseums und Besichtigung des Bauvorhabens “Südflügel“.

24. September 2008
Kommissionssitzung im Rahmen der Tagung “E-Welten in der Bibliothek“ an der Donau-Universität Krems

Mag. Michael Janik war zuvor per Umlaufbeschluss zum neuen Vorsitzenden gewählt worden.
Mag. Janik eröffnet die Sitzung mit einem Gedenken an Dr. Gerhard Renner. Der bisherige Vorsitzende, Dr. Gerhard Renner, stellvertretender Direktor der Wienbibliothek, ist am 1. April 2008 im Alter von 55 Jahren nach langer Krankheit in Wien verstorben und wurde am 14. April  auf dem Hernalser Friedhof beigesetzt. Die Kommissionsmitglieder trauern um den Verlust dieses liebenswerten Kollegen, der als Mensch wie als engagierter Bibliothekar und Wissenschaftler eine große Lücke hinterlässt.
Die Homepage der Kommission ist zu aktualisieren, die Präsenz der Kommission als „arbeitende Kommission“ sollte dokumentiert werden. Teilnahme an der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft der Regionalbibliotheken in Halle: Es ist anzustreben, dass alle anwesenden in den Verteiler aufgenommen werden sollen, damit sie über die Aktivitäten auf dem Laufenden sind.
Ausführliche Berichte aus den einzelnen Landesbibliotheken – dies sollte künftig ein Standardtagungsordnungspunkt bei allen Kommissionstreffen sein.
Für die nächsten Treffen ins Auge gefassten Themen: Strategieentwicklung zum Thema Digitalisierung von Objekten, Handschriften, Konvoluten und Büchern und auch Ausformulierung eines gemeinsamen Statements; Erfahrungsaustausch bezüglich Balanced Scorecards als Führungsinstrument; Erfahrungsaustausch zu Bibliotheksmarketing und Lobby-Arbeit; Urheberrechtsfragen/Copyrightfragen.
Aktueller Stand der Themen „Ablieferungspflicht von Online-Medien“ und „Digitalisierung kulturelles Erbe“.
Aufnahme der Südtiroler Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann in die Kommission.

25. September 2007
Kommissionssitzung im Umfeld der Tagung „Die lernende Bibliothek / La biblioteca apprende: The Teaching Library“ in Innsbruck

Der Web-Auftritt im Rahmen der Website der VÖB ist eingerichtet.
Das Hauptthema betraf das elektronische Pflichtexemplar und die Neufassung des Mediengesetzes. Gespräche mit der ÖNB sind zu führen.
Aufnahme der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol in die Kommission.
Die AG Landesbibliographie wird aufgelöst und die Agenden in das Spektrum der Tätigkeiten der Kommission integriert.

22.-23. Mai 2007
Kommissionssitzung im Literaturhaus Mattersburg

Die als Vorprogramm angesetzte Führung durch die Esterhazysche Bibliothek in Eisenstadt war kurzfristig abgesagt worden, die Kommission erhielt stattdessen eine umfassende Führung durch das Esterhazysche Schloss.
Vorträge:
- Stefan Kurz (UB Wien): Das Projekt Digitisation on Demand - siehe
- Gerhard Renner: Bericht über die Entwicklungen beim Elektronischen Pflichtexemplar
- Christoph Binder: Die Perspektiven bei der Neugestaltung der Steiermärkischen Landesbibliothek (
Klaus Kempf (Bayerische Staatsbibliothek), Gerhard Renner und Harald Weigel werden zusammen mit Klaus Kempf für die Landesimmobiliengesellschaft der Steiermark ein Gutachten über die Zukunftsperspektiven der Steiermärkische Landesbibliothek erstatten.)
Festlegung des Textes zu Aufgaben und Ziele der VÖB-Kommission für Landesbibliotheken auf der Website.
Als Grundlage für die Beteiligung von mehreren Mitgliedern aus einer Bibliothek wurde sachliches Interesse und regelmäßiges Erscheinen bei den Kommissionssitzungen festgelegt.
Beim nächsten Termin werden Vertreter der Landesarchive Salzburg und Tirol eingeladen, allerdings ohne Aufforderung zur Mitgliedschaft, da die Archivare in der Regel nicht Mitglieder der VÖB sind.

19. September 2006
Veranstaltung auf dem 29. Österreichischen Bibliothekartag in Bregenz
Moderation: Gerhard Renner; Vorträge:
- Axel Halle: Bibliotheksindex für Regionalbibliotheken in Deutschland
- Christian Enichlmayr / Gerhard Renner: Kennzahlensysteme an der Oberösterreichischen Landesbibliothek und an der Wienbibliothek
- Lars Jendral / Elmar Schackmann: Rheinland-Pfälzischer Archivserver edoweb: Stand und Perspektive der Archivierung landeskundlicher Netzpublikationen
- Sylvia Mattl-Wurm: Das neue Corporate Design der Wienbibliothek im Rathaus (vormals Wiener Stadt- und Landesbibliothek)

28. April 2006
Kommissionssitzung in der Wienbibliothek im Rathaus
Anlass: 150 Jahre Wiener Stadt- und Landesbibliothek - Wienbibliothek im Rathaus.
Problem der Einbeziehung der landesbibliothekarischen Aktivitäten von Salzburg und Tirol.
Dr. König stellt den Service www.katalogisate.at vor und regt an, Katalogisate der Landesbibliotheken zur Verfügung zu stellen. 

25. November 2005
Kommissionssitzung in der VLB Bregenz, gemeinsam mit der AG Landesbibliographie
Dr. Gerhard Renner wird zum neuen Vorsitzenden der Kommission gewählt.
Programm:
- Bettina Kann (ÖNB): Pflichtexemplarrecht für Online-Publikationen
- Heidrun Wiesenmüller (WLB Stuttgart): Die virtuelle deutsche Landesbibliographie
- Berichte zu den einzelnen Landesbibliographien
- Bibliothekartag 2006
- Bericht über den Stand der BAM-Kooperation
- Zusammenarbeit mit Bildungsanbietern
- Aktuelle Probleme in den einzelnen Landesbibliotheken

30. Mai 2005
Kommissionssitzung in der Wiener Stadt- und Landesbibliothek

Dr. Harald Weigel übernimmt wieder vorübergehend den Vorsitz der Kommission nach dem Rücktritt von Dr. Andreas Brandtner, der an die UB Wien wechselt.
Themenschwerpunkt: bibliographische Aktivitäten; Berichte über den aktuellen Stand und die künftige Entwicklungen der Landesbibliographien:
- Thomas Feurstein (Vorarlberg): Herausgabe einer jährlichen Landesbibliographie in gedruckter Form (Identifikationsmedium); Online-Version vorhanden.
- Rotraud Stumfohl (Kärnten): Erstellung der Landesbibliographie ist Pflichtaufgabe; gedruckte 5-Jahres-Bände, die auch Zeitungsartikel umfasst; CD-ROM-Version vorhanden.
- Christoph Binder (Steiermark): Rückstau bei der Erstellung der Landesbibliographie durch Personalprobleme; gedruckte Version endet 1985; Online-Version intern verfügbar.
- Rudolf Lindpointner (Oberösterreich): Herausgabe der Landesbibliographie in 5-Jahres-Bänden (11. Band, 2002); Weiterführung der Print-Version wird als nicht zielführend angesehen (derzeit Abstimmungsgespräche).
- Roland Perschy (Burgenland): jährliche gedruckte Landesbibliographie, verzerrtes Ergebnis durch im Burgenland ansässigen Book on Demand-Verlag.
- Gerhard Renner (Wien): keine Erstellung einer Landesbibliographie; gedruckte Wien-Bibliographie durch Gugitz (endet 1944); die bibliothekseigene Zeitungsdokumentation erschließt Artikel über Personen, den Kulturbetrieb und zur Topographie mit Wien-Relevanz (Zettelkatalog); aktuell Umstieg auf EDV-Erfassung.
- Hans-Joachim Alscher (Niederösterreich): parallele Führung der Niederösterreich-Bibliographie durch das Institut für Landeskunde (unselbständige Literatur) und der Niederösterreichischen Landesbibliographie durch die NÖLB (selbständig erschienene Literatur); beide erschienen bis vor ca. 3 Jahren gedruckt, jetzt nur mehr als pdf-file; Ziel ist die Zusammenführung beider Bibliographien.
- Wolf D. Lang (ÖNB) referiert über die Online-Version der 1948-2002 gedruckt erscheinenden Österreichischen Bibliographie. Das Sammelgebiet umfasst sämtliche österreichische Provenienzen; Gliederung nach DDC-Nominalklassifikation; der Zugang erfolgt über die Homepage der ÖNB; die Zahl der Zugriffe ist steigend.
- Thomas Feurstein berichtet über das flächendeckende Netz von Regionalbibliographien in den deutschen Ländern, das durch spezifische Regionalbibliographien (z.B. die sorbische) ergänzt wird. In den 1990er Jahren wurde die Erfassung auf EDV umgestellt; Druck- und CD-ROM-Versionen erscheinen parallel. Seit 2001 gemeinsame Suchplattform (Metasuche; ca. 1 Mio. Titel). Österreichische Bibliotheken sind grundsätzlich zur Teilnahme eingeladen.

Themen der sich anschließenden Direktorenkonferenz:
Dr. Weigel berichtet von den Planungen, bei der Verbindungsstelle der österreichischen Bundesländer eine institutionalisierte Direktorenkonferenz der Landesbibliotheken einzurichten, was am Einspruch der Bundesländer Salzburg und Steiermark in der Landesamtsdirektorenkonferenz scheiterte, nachdem kurz zuvor eine Einzelumfrage bei den Bundesländern nur positive Rückmeldungen ergeben hatte und die Einrichtung schon sicher schien. Damit wird das angestrebte neue Konzept für Direktorenkonferenz und VÖB-Kommission hinfällig.
Erstellen eines Themenkatalogs für künftige Sitzungen und aktuelle Behandlung der Themen Novellierung des Medienrechts, Ausbildung, Besoldung.

8. Oktober 2004
Treffen im Rahmen der Feier „100 Jahre Vorarlberger Landesbibliothek“

21. September 2004
Öffentliche Sitzung der Kommission im Rahmen des 28. Österreichischen Bibliothekartages in Linz

Thema: Regionale Bibliotheksportale
- Harald Weigel: Vorarlberg
- Heinrich Klingenberg: Steiermark
- Hans-Joachim Alscher: Niederösterreich
Den Vorsitz der Kommission übergibt Dr. Harald Weigel an Dr. Andreas Brandtner.

30. September 2003
Kommissionssitzung in der Steiermärkische Landesbibliothek
Dr. Joseph F. Desput tritt auf Grund der Pensionierung als Vorsitzender zurück. Als neuer Vorsitzender wird Dr. Harald Weigel bestimmt.
Vorschlag von Dr. König, eine Konferenz der Landesbibliotheksdirektoren analog zu der der Landesarchivdirektoren zu institutionalisieren. Der Vorschlag stößt auf allgemeine Zustimmung. Nach Auffassung von Dr. Weigel kann diese Landesbibliotheksdirektorenkonferenz nicht die Landesbibliothekskommission der VÖB ersetzen. Es sollte auch die Kommission für Bibliographie nach dem soeben erfolgten Rücktritt von Dr. Schuller integriert werden. Die VÖB- Kommission solle themenorientiert mit wechselnder Zusammensetzung tagen: jeweils Fachleute aus den einzelnen Bibliotheken, auch aus denen, die nicht Landesbibliotheken im engeren Sinn sind. Als Bezeichnung komme „Kommission für regionale Aufgaben“ in Betracht. Der künftigen Zweigleisigkeit in der
Organisation der Zusammenarbeit stimmen alle zu.
Dr. Desput berichtet über die Entwicklung in der Steiermark in den letzten Jahren und über die derzeit noch ungeklärte Zukunft der Steiermärkischen Landesbibliothek.
Thematisierung des Vorgehens, wie und in welcher Form ein Österreichportal geschaffen werden könnte.

21. September 2002
Treffen im Rahmen der Feier „25 Jahre Vorarlberger Landesbibliothek“

10. September 2002
Kommissionssitzung im Rahmen des 27. Österreichischen Bibliothekartages in Klagenfurt

Thema: Versuch, einen gesamtösterreichischen virtuellen Verbund zu etablieren.

16. Juni 2000
Kommissionssitzung in der Oberösterreichischen Landesbibliothek

19. September 2000
Kommissionssitzung im Rahmen des 26. Österreichischen Bibliothekartages in Wien

1.-3. Dezember 1998
Internationale Tagung der Regionalbibliotheken aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz in der Vorarlberger Landesbibliothek

Gemeinsame Tagung der Verbände Arbeitsgemeinschaft der Regionalbibliotheken im Deutschen Bibliotheksverband; Kommission für Landesbibliotheken der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare; Interessengruppe der Studien- und Bildungsbibliotheken des Verbandes der Bibliotheken und Bibliothekarinnen / Bibliothekare der Schweiz
Vorträge:
- Landtagspräsident Dipl.-Vw. Siegfried Gasser: Die Zusammenarbeit in der Region Bodensee
- Dr. Klaus Franken, Konstanz: Die Arbeitsgemeinschaft der Bibliotheken in der Bodenseeregion
- Präsentation des neuen Bibliotheksinformationssystems ALEPH 500 der VLB
- Dr. Adelheid Kopfauf, Graz: Das EU-Projekt ONE
Vorträge zum Themenschwerpunkt Bibliotheksbau:
- Landschaftsbibliothek Aurich (Dr. Martin Tielke)
- Lippische Landesbibliothek (Detlev Hellfaier)
- Niedersächsische Landesbibliothek (Dr. Wolfgang Dittrich)
- Badische Landesbibliothek (Dr. Peter Michael Ehrle / Dr. Ludger Syré)
- Landesbibliothek Oldenburg (Dr. Egbert Koolmann)
- Pfälzische Landesbibliothek (Dr. Hartmut Harthausen)
- Schweizerische Landesbibliothek (Dr. Willi Treichler)
- Niederösterreichische Landesbibliothek (Dr. Gebhard König) (entfallen)
- Steiermärkische Landesbibliothek (Dr. Joseph Franz Desput)
- Vorarlberger Landesbibliothek (Dr. Reinhard Bösch/Architekt Hellfried Delpin)
Besichtigungen:
Stiftsbibliothek und Klosterbezirk St. Gallen; Bibliothek und Kloster Mehrerau; Kunsthaus Bregenz

15. September 1998
Kommissionssitzung im Rahmen des 25. Österreichischen Bibliothekartages in St. Pölten

Zweijahresbericht des Vorsitzenden; Erfahrungen mit Aleph (Dr. Weigel), NÖLB: der Neubau in der Praxis (Dr. König); Diskussion der Fernleihgebühren; Formen der Zusammenarbeit der Landesbibliotheken.

10.-11. Oktober 1997
Kommissionssitzung in der Burgenländischen Landesbibliothek

Fachhochschulstudiengang Informationsberufe; Diskussion der Ergebnisse der Tagung „Vernetzung österreichischer Bibliotheksbestände (OPAC´s) mittels Z39.50“ am 22.9.1997 in Graz; Koordination des Vorgehens in EDV-Fragen.

29. September 1997
Treffen im Rahmen der Eröffnung der neuen Niederösterreichischen Landesbibliothek in St. Pölten

17. Oktober 1996
Kommissionssitzung in der Niederösterreichischen Landesbibliothek in Wien

Diskussion über einen eventuellen Beitritt zu einem Verbund; Erarbeiten des Statements „Positionspapier der Direktoren der österreichischen Landesbibliotheken zur Frage des EDV-Einsatzes“, veröffentlicht in den Mitteilungen der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare 49 (1996) 3/4, S.149-152.

3. September 1996
Kommissionssitzung im Rahmen des 24. Österreichischen Bibliothekartages in Innsbruck

Bibliotheksneubau in St. Pölten; EDV-Koordinierung u.a.

13. September 1994
Kommissionssitzung im Rahmen des 23. Österreichischen Bibliothekartages in Graz

Vortrag von Dr. Ilse Dosoudil, UB Wien: Besondere Rechtsprobleme in Landesbibliotheken.

29. September 1992
Kommissionssitzung im Rahmen des 22. Österreichischen Bibliothekartages in Eisenstadt

Vortrag von Birgitt Humpeler, VLB Bregenz: Möglichkeiten der Selbstdarstellung einer regionalen Bibliothek am Beispiel der VLB Bregenz.

5. September 1990
Gemeinsame Sitzung mit der Kommission für Bibliographie im Rahmen des 21. Österreichischen Bibliothekartages in Bregenz

Generalthema: Regionalbibliographie und EDV
- Dr. Ludger Syré, Karlsruhe: neuere Tendenzen der Bibliographie-Erstellung in der BRD und das baden-württembergische „Modell“
- Dr. Willi Treichler, Bern: Umrisse schweizerischer Regional- und Fachbibliographien
- Günther Rau, Konstanz: Erstellung der Bodensee-Bibliographie mit Hilfe eines Personal-Computers
- Dr. Eberhard Tiefenthaler, Bregenz: Regionalbibliographie und Landesbibliothek
- Dr. Anton Schuller, Graz: Regionalbibliographie und EDV in Österreich
Hermann Sagl, Bearbeiter der „Bibliographie der deutschsprachigen österreichischen Zeitungen“, ersucht um Unterstützung der Kommission für Bibliographie beim Einwerben der Mittel zur Fertigstellung beim Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung.

5. September 1988
Kommissionssitzung im Rahmen des 20. Österreichischen Bibliothekartages in Linz

Vortrag von Dr. Eberhard Tiefenthaler: Die infrastrukturelle und kulturpolitische Bedeutung einer Landesbibliothek

16. September 1986
Kommissionssitzung im Rahmen des 19. Österreichischen Bibliothekartages in Wien

Thema: Zur Situation der Landesbibliotheken

5. September 1984
Kommissionssitzung im Rahmen des 18. Österreichischen Bibliothekartages in Klagenfurt

„Hofrat Mag. Dr. Franz Patzer übernahm für den erkrankten Vorsitzenden der Kommission, Hofrat Dr. Hans Hegenbarth, den Vorsitz. Mangels eines ordentlichen Programms wurde Herr Guntram Rauch gebeten, über das EDV-Projekt der im Aufbau befindlichen Vorarlberger Landesbibliothek zu berichten. Es gelang Herrn Rauch in seinem spontanen Kurzbericht, alle wesentlichen Punkte anschaulich zu skizzieren. Die logische Konsequenz daraus war der allgemeine Wunsch, die Vorarlberger Landesbibliothek vor Ort kennenzulernen.“ (Protokoll: Dr. Anton L. Schuller)