Aktivitäten

1. FORTBILDUNGSVERANSTALTUNGEN UND TAGUNGEN

  • Der Österreichische Bibliothekartag, der alle zwei Jahre jeweils an einem anderen Ort stattfindet, ist die zentrale Fortbildungsveranstaltung des wissenschaftlichen Bibliothekswesens in Österreich.
  • Die ODOK (Österreichisches Online-Informationstreffen und Österreichischer Dokumentartag) findet alternierend zum Österreichischen Bibliothekartag alle zwei Jahre statt und befasst sich mit Themen aus dem Bereich elektronische Medien.
  • Fortbildungsveranstaltungen einzelner Kommissionen oder des Gesamtvereins, die der fachlichen Weiterbildung der Mitglieder dienen.
  • VÖB-Runden und Regionalgruppen, die in lockerer Folge den Mitgliedern Gelegenheit zur Besichtigung bibliothekarischer Einrichtungen, zum Besuch von berufsbezogenen Vorträgen und zur Diskussion anstehender Probleme bieten.

2. ARBEIT DER KOMMISSIONEN

Die Kommissionen und Arbeitsgruppen stellen Plattformen für die Diskussion von Fachfragen und die Ausarbeitung von fachlichen Richtlinien dar.

3. HERAUSGABE VON VEREINSEIGENEN PUBLIKATIONEN

Die "Mitteilungen der VÖB" mit den beigebundenen „Online-Mitteilungen“ erscheinen drei- bis viermal jährlich und informieren die Mitglieder über fachbezogene Themen und Veranstaltungen auf dem Gebiet des in- und ausländischen Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationswesens sowie über vereinsinterne Aktivitäten.
Tagungsbände fassen die Ergebnisse der Fortbildungsveranstaltungen zusammen.
Die seit 2007 unregelmäßig erscheinenden "Schriften der VÖB" dienen der Publikation von Tagungsbänden der Österreichischen Bibliothekartage, Tagungsbänden der ODOK und ausgewählten Arbeiten zum Bibliotheks- und Informationswesen, insbesondere Master-Thesen der diesbezüglichen Ausbildungslehrgänge.

4. ZUSAMMENARBEIT MIT AUSLÄNDISCHEN BERUFSVEREINIGUNGEN

  • Die VÖB pflegt enge Zusammenarbeit mit dem Büchereiverband Österreichs (BVÖ) und mit der Österreichischen Gesellschaft für Dokumentation und Information (ÖGDI).
  • Die VÖB ist Mitglied der International Federation of Library Associations and Institutions (IFLA) und des European Bureau of Library, Information and Documentation Associations (EBLIDA).
  • Mit mehreren bibliothekarischen Berufsverbänden des benachbarten Auslandes bestehen offizielle Verträge zur Zusammenarbeit, zum Austausch von Informationen und zur Entsendung von interessierten Mitgliedern zu Auslandspraktika.