Aktuelle Informationen

Institutsvorstand: ao. Univ.-Prof. Dr. Andreas Schwarcz
Stellv. Institutsvorstände:
ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Andrea Griesebner und
Univ.-Prof. Dr. Peter Becker
institutsleitung.geschichte@univie.ac.at

Andrea Brait/Michael Gehler (Hgg.): Grenzöffnung 1989: Innen- und Außenperspektiven und die Folgen für Österreich

Filed under: Neuerscheinungen,News,Publikationen am 1. Oktober 2014

brait

Andrea BRAIT/Michael GEHLER (Hgg.), Grenzöffnung 1989: Innen- und Außenperspektiven und die Folgen für Österreich. Wien u.a. 2014 (Schriftenreihe des Forschungsinstitutes für politisch-historische Studien der Dr.-Wilfried-Haslauer-Bibliothek Salzburg 49)

Anton Scharer, Changing Perspectives on England and the Continent in the Early Middle Ages

scharer

Anton SCHARER, Changing Perspectives on England and the Continent in the Early Middle Ages. Aldershot u.a. 2014 (Variorum Collected Studies Series 1042)

Semesterprogramm von Geschichte am Mittwoch WS 2014/15

Filed under: Geschichte am Mittwoch,News am 24. September 2014

Das Semesterprogramm von Geschichte am Mittwoch für das WS 2014/15 ist nun online.

Defensio: Mag. Patrick SWOBODA

Filed under: Defensiones,News am 9. September 2014

306. Defensio einer Dissertation aus der Studienrichtung Geschichte. Es spricht Mag. Patrick SWOBODA  über: Englische Subsidien an die Habsburgermonarchie in den antifranzösischen Koalitionskriegen 1792-1815

Montag, 22.09.2014; 12:00 Uhr

Universität Wien; Hauptgebäude

Institut für Österreichische Geschichtsforschung, Hörsaal

Universitätsring 1, 1010 Wien

THE CONGRESS OF VIENNA AND ITS GLOBAL DIMENSION

Filed under: News,Veranstaltungen am 8. September 2014

XI. International conference of the ADHILAC commemorating the bicentenary of the Congress of Vienna 1814-15
18-22 September 2014, University of Vienna, Austria

This major conference features a stimulating programme of 42 parallel sessions for papers and discussion as well as several plenary events by leading scholars and researchers from all over the world. Over 200 scholars from 36 different countries and various disciplines have registered as presenters, chairpersons, and commentators. Registrierung ab 9.00h, Donnerstag 18. September im Tagungsbüro im Medienraum Geschichte oder vorab unter: office@congresodeviena.at
[Institutsmitarbeiter sowie Studierende des Instituts für Geschichte können sich kostenlos registrieren]
Nähere Informationen unter: www.congresodeviena.at

Tagung: En route to a shared Identity. Sources on the history of Central Europe in the Digital Age, 09/16-09/17/2014, University of Vienna

Filed under: News,Veranstaltungen am 30. Juli 2014

Auf dem Weg zu einer gemeinsamen Identität. Quellen zur Geschichte Mitteleuropas im digitalen Zeitalter. – En route to a shared Identity. Sources on the history of Central Europe in the Digital Age, 16.-17. September 2014, University of Vienna

Programm

Anmeldung über die ICARUS-Seite: http://icar-us.eu/archives/ai1ec_event/en-route-to-a-shared-identity

Defensio: Mag. Benigna Carolin KASTZNER, Bakk.art.

Filed under: Defensiones,News am 23. Juli 2014

305. Defensio einer Dissertation aus der Studienrichtung Geschichte. Es spricht Mag. Benigna Carolin KASTZNER, Bakk.art. über: “Der Stein im Ringe der Societät. Zur praktischen Konstruktion des Minerals in Weimar-Jena um 1800″

Mittwoch, 30.07.2014; 16:00 Uhr

Universität Wien; Hauptgebäude

Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, (ZG 102.28)

Universitätsring 1, 1010 Wien

Richard Saage , Zivilgesellschaftliche Interventionen zwischen Vergangenheit und Gegenwart

Filed under: News,Publikationen am Schlagwörter: — 23. Juni 2014

saage

Richard Saage , Zivilgesellschaftliche Interventionen zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Bochum 2014 (= Herausforderungen 21)

Defensio: Mag. Doris-Andrea ZEITLER

Filed under: Defensiones,News am

 

304. Defensio einer Dissertation aus der Studienrichtung Geschichte. Es spricht Mag. Doris-Andrea ZEITLER über: Ritual-Interaktionen und Dialog in Quellen des Frühmittelalters

Mittwoch, 02.07.2014, 11:00 Uhr

Universität Wien; Hauptgebäude

Institut für Geschichte, Seminarraum Geschichte 1,

Universitätsring 1, 1010 Wien

Defensio: Mag. Johannes GOLD, BAKK

Filed under: Defensiones,News am

 

303. Defensio einer Dissertation aus der Studienrichtung Geschichte. Es spricht Mag. Johannes GOLD BAKK über: Der Diskurs über Migration in Politik und Medien im Verlauf der österreichischen Zweiten Republik

Dienstag, 01.07.2014, 18:30 Uhr

Universität Wien; Hauptgebäude

Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, SE-Raum 1

Universitätsring 1, 1010 Wien

Defensio: Mag. Thomas UMLAUFT; MSc

Filed under: Defensiones,News am

 

302. Defensio einer Dissertation aus der Studienrichtung Geschichte. Es spricht Mag. Thomas UMLAUFT MSc, über: Unheilige Dualität: Das Zusammenspiel freier Märkte und staatlicher Interventionen als Ursache der Finanzkrise 2007-2009

Montag: 30.06.2014, 10:00 Uhr

Universität Wien; Hauptgebäude

Seminarraum Geschichte 2, 2. Stock, Stiege 9

Universitätsring 1, 1010 Wien

Defensio: Eva Anne FRANTZ M.A.

Filed under: Defensiones,News am 18. Juni 2014

 

300. Defensio einer Dissertation aus der Studienrichtung Geschichte. Es spricht Eva Anne FRANTZ, M.A. über:  “Zwischen Gewalt und friedlicher Koexistenz Muslime und Christen im spätosmanischen Kosovo, 1870-1913.”

 

Dienstag, 24.06.2014; 13:30Uhr

 

Universität Wien, Universitätscampus,

Institut für Osteuropäische Geschichte, DissertantInnenraum,

Spitalgasse 2-4, 1090 Wien, Hof 3

 

Defensio: Mag. Maria ZINIEL

Filed under: Defensiones,News am

 

301. Defensio einer Dissertation aus der Studienrichtung Geschichte. Es spricht Mag. Maria ZINIEL, über:Vom “Eisernen Vorhang” zur “Schengener Außengrenze”: Funktion und Wandel der “Grenze” in der öffentlichen Wahrnehmung und Bewusstseinsbildung in Österreich von 1994 bis 1998

 

Mittwoch, 25.06.2014; 13:00 Uhr

Universität Wien; Hauptgebäude

Seminarraum Geschichte 3, 2. Stock Stiege 9

Universitätsring 1, 1010 Wien

Defensio: Mag. Thomas HUBER-FRISCHEIS

Filed under: Defensiones,News am 11. Juni 2014

 

299. Defensio einer Dissertation aus der Studienrichtung Geschichte. Es spricht Mag. Thomas HUBER-FRISCHEIS, über:Die Geschichte der Privatbibliothek Kaiser Franz’ I. von Österreich 1806-1835. Zur Institutionalisierung einer Büchersammlung

 

Dienstag, 17.06.2014; 12:30Uhr

Universität Wien

Institut für Österr. Geschichtsforschung, Zimmer Prof. Winkelbauer

Universitätsring 1, 1010 Wien

Defensio: MMag. Nina KNIELING

Filed under: Defensiones,News am

 

298. Defensio einer Dissertation aus der Studienrichtung Geschichte. Es spricht MMag. Nina KNIELING, über: Die Geschichte der Privatbibliothek Kaiser Franz’ II. 1784-1806. Zu Genese, Aufbau und Funktion einer Büchersammlung der Spätaufklärung

 

Dienstag, 17.06.2014; 11:30 Uhr

Universität Wien

Institut für Österr. Geschichtsforschung, Zimmer Prof. Winkelbauer

Universitätsring 1, 1010 Wien

Alfred KOHLER, Karl V. 1500 – 1558. Eine Biographie

Filed under: News am 4. Juni 2014

buch_kohler

Alfred KOHLER, Karl V. 1500 – 1558. Eine Biographie. München 3. Aufl. der Paperback-Ausgabe 2014.

Andreas SCHWARCZ, Peter SOUSTAL, Antoaneta TCHOLAKOVA (Hgg.), Das mittelalterliche Bulgarien, Byzanz und Europa. Festschrift für Vasil Gjuzelev zum 75. Geburtstag

50591-0_Schwarcz.indd

Andreas SCHWARCZ, Peter SOUSTAL, Antoaneta TCHOLAKOVA (Hgg.), Das mittelalterliche Bulgarien, Byzanz und Europa. Festschrift für Vasil Gjuzelev zum 75. Geburtstag. Wien u.a. 2014 (Miscellanea Bulgarica 21)

Tagung Stadt und Gewalt: 5. bis 6. Juni 2014

Filed under: News,Veranstaltungen am 15. Mai 2014

Jahrestagung des Österreichischen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung

Stadt und Gewalt

Österreichischer Arbeitskreis für Stadtgeschichtsforschung – Österreichisches Staatsarchiv – Universität Wien

Termin: 5. – 6. Juni 2014

Ort: Verwaltungsakademie des Bundes, Schloss Laudon
Das Gedenkjahr 2014 gibt vielfältigen Anlass, über Ursachen, Ablauf und Auswirkungen des Ersten Weltkriegs zu reflektieren. Die Jahrestagung des Österreichischen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung (Wien) widmet sich mit dem Thema Stadt und Gewalt einem Teilaspekt dieses beinahe überdimensionalen Gedenkens. Den regionalen Referenzrahmen bietet dabei die Habsburgermonarchie mit Wien als ihrer Hauptstadt. Die Stadt Wien steht im Mittelpunkt der Fragen nach den Formen von Gewalt im Krieg. Physische und psychische Gewalt ist während des Krieges ein allgegenwärtiges Phänomen. Welche Formen und Auswirkungen besonders im städtischen Raum wirksam werden, bilden den Kern der Tagung: Krieg und psychische Gewalt, Hysterie und Psychose sowie Überwachung und Kontrolle sind Analysekategorien, die in der wissenschaftliche Forschung zum Ersten Weltkrieg Anklang gefunden haben.Unser Interesse richtet sich aber auch auf jene Formen von Gewalt, mit der die Stadtbewohner in Friedenszeiten konfrontiert sind. Die Möglichkeiten sind vielfältig und  reichen von herrschaftlich autorisierter bis hin zu devianter Gewalt im Stadtraum. Im historischen Längsschnitt veranschaulichen die ReferentInnen die Instrumentalisierung von Gewalt als Mittel der Herrschaftsrepräsentation, wenn etwa öffentliche Hinrichtungen im Stadtraum neben dem Ausdruck von Macht auch Volksfestcharakter annehmen und die Stadt zur Bühne wird. Welche Vorstellungen von Sicherheit im öffentlichen Raum den aktuellen Diskurs prägen, beschäftigen angesichts der in der öffentlichen Meinung kolportierten Gefahrenszenarien zunehmend. Die Wahrnehmungen von Sicherheit und Unsicherheit werden dadurch verdeutlicht – oder verschwimmen zunehmend.

Folder

Vorlesung und Sprechstunde Doz. Dr. Bertrand Buchmann entfällt am 14. Mai

Filed under: News am 14. Mai 2014

Die Vorlesung und Sprechstunde von Doz. Buchmann  enfallen krankheitshalber am 14. Mai 2014

Stelle einer Projektmanagerin/eines Projektmanagers ausgeschrieben

Filed under: News am 8. Mai 2014

Das DK-Programm (Doktoratskolleg) “The Sciences in Historical, Philosophical and Cultural Contexts”/”Naturwissenschaften im historischen Kontext” sucht eine Projektmanagerin/einen Projektmanager. Die Ausschreibungsfrist endet am 2. Juni 2014.
Nähere Informationen

Symposium “Narzißmus und Gesellschaft” am 16. Mai 2014, 15.30-20 Uhr

Filed under: News,Veranstaltungen am 6. Mai 2014

Einladung zum Symposium “Narzißmus und Gesellschaft. Psychoanalytische Kulturwissenschaften. 100 Jahre nach Sigmund Freuds Zur Einführung des Narzißmus”
Wann: 16. Mai 2014, 15.30-20 Uhr
Wo: Panoramasaal des Institutsgebäudes der Universität Wien, Oskar Morgensternplatz 1, 1090 Wien.

Nähere Information

Cornelia FAUSTMANN, Gottfried GLAßNER, Thomas WALLNIG (Hgg), Melk in der barocken Gelehrtenpolitik. Die Brüder Bernhard und Hieronymus Pez, ihre Forschungen und Netzwerke

Filed under: Neuerscheinungen,News,Publikationen am 29. April 2014

thesaurus_melligensis

Cornelia FAUSTMANN, Gottfried GLAßNER, Thomas WALLNIG (Hgg), Melk in der barocken Gelehrtenpolitik. Die Brüder Bernhard und Hieronymus Pez, ihre Forschungen und Netzwerke. Melk 2014 (Thesaurus Mellicensis 2)

Buchpräsentation: “Heimatrecht und Staatsbürgerschaft österreichischer Juden. Vom Ende des 18. Jahrhunderts bis in die Gegenwart” am 12. Mai 2014, 18:30 (Lesesaal Institut für Geschichte)

Filed under: News,Veranstaltungen am 24. April 2014

Das Institut für Geschichte der Universität Wien und der Böhlau Verlag laden ein zur Buchpräsentation:

Hannelore Burger
Heimatrecht und Staatsbürgerschaft österreichischer Juden
Vom Ende des 18. Jahrhunderts bis in die Gegenwart

Ort: Institut für Geschichte, Lesesaal der Fachbibliothek, Universität Wien, Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 8, Universitätsring 1 1010 Wien
Zeit: 12. Mai 2014 18:30

PROGRAMM

BEGRÜSSUNG UND EINLEITENDE WORTE
Andreas Schwarcz, Vorstand des Instituts für Geschichte

ES SPRECHEN
Manfried Welan, (ehem. Rektor der Universität für Bodenkultur) als Mitherausgeber der “Studien zu Politik und Verwaltung”
Clemens Jabloner (ehem. Präsident des Verwaltungsgerichtshofs) zu verfassungsrechtlichen Aspekten der Staatsbürgerschaft

ZUM BUCH
Hannelore Burger, Autorin

GESPRÄCH MIT DER ZEITZEUGIN
Rechtsanwältin Martha Raviv, Ramat Hasharon, Israel

MODERATION
Birgitta Bader-Zaar, Ass.-Prof. am Institut für Geschichte

Gelegenheit zu Begegnung und Gedankenaustausch bei einem Glas Wein.

(http://www.boehlau-verlag.com/newbuchliste.aspx?id=5)

Franz FELBERBAUER, Die Handgranaten der Grenadiere der Fürsten Esterházy im Zeughaus der Burg Forchtenstein

Filed under: Neuerscheinungen,News,Publikationen am 10. April 2014

felberbauer_buch

Franz FELBERBAUER, Die Handgranaten der Grenadiere der Fürsten Esterházy im Zeughaus der Burg Forchtenstein [Eisenstadt] 2014 (Mitteilungen aus der Sammlung der Privatstiftung Esterházy, Militarist 1)

Fedinand OPLL, Martin SCHEUTZ, Der Schlierbach-Plan des Job Hartmann von Enenkel. Ein Plan der Stadt Wien aus dem frühen 17. Jahrhundert.

Filed under: Neuerscheinungen,News,Publikationen am 9. April 2014

205-79504-9_BR_opll_scheutz_E02.indd

Fedinand OPLL, Martin SCHEUTZ, Der Schlierbach-Plan des Job Hartmann von Enenkel. Ein Plan der Stadt Wien aus dem frühen 17. Jahrhundert. Wien 2014 (Quelleneditionen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 13)

Festveranstaltung “Eduard Suess (1831-1914). Politik – Wissenschaft – Verantwortung”

Filed under: News,Veranstaltungen am 4. April 2014

Einladung zur Festveranstaltung “Eduard Suess (1831-1914). Politik – Wissenschaft – Verantwortung” Wann: 25. April 2014, v. 16-19 Uhr Wo: Lesesaal der Fachbibliothek für Geschichtswissenschaften, Institut für Geschichte der Universität Wien, (Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 8), Universitätsring 1, 1010 Wien. Einladung

Gabriele-Possanner-Staatspreis 2013 für Gabriella Hauch

Filed under: News am

Univ.-Prof. Dr. Gabriella Hauch wurde am 28. März 2014 vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft der Gabriele Possanner-Staatspreis 2013 verliehen.
Bericht uni:view

Defensio: Mag. Markus REISNER

Filed under: Defensiones,News am 17. März 2014

 

297. Defensio einer Dissertation aus der Studienrichtung Geschichte. Es spricht Mag. Markus Reisner, über: Die Bombadierung Wiener Neustadts im Zweiten

Weltkrieg – Eine Fallstudie zum strategischen Luftkrieg

Dienstag, 25.03.2014; 18:30 Uhr

Universität Wien

Seminarraum des Instituts für Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Universitätsring 1, 1010 Wien

 

Professur für Didaktik der Geschichte ausgeschrieben

Filed under: News am 14. März 2014

Ausschreibung der Stelle einer/eines Universitätsprofessorin für Didaktik der Geschichte. Die Bewerbungsfrist endet am 31. März 2014. Zur Ausschreibung

UniversitätsassistentInnenstelle (Postdoc) am Institut für Geschichte ausgeschrieben

Filed under: News am 13. März 2014

Am Institut für Geschichte ist die Stelle einer Universitätsassistentin/eines Universitätsassistenten für den Arbeitsbereich “Österreichische Geschichte” (Postdoc) ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist endet am 2. April 2014. Zur Ausschreibung

Ältere Verlautbarungen »

Powered by WordPress