Aktuelle Informationen

Institutsvorstand: ao. Univ.-Prof. Dr. Andreas Schwarcz
Stellv. Institutsvorstand: ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Eveline List
institutsleitung.geschichte@univie.ac.at

Vortrag bei GaM 26.5.2010: Ferdinand Opll, Susanne Pils – Präsentation der DVD des Österreichischen Städteatlas

Filed under: Geschichte am Mittwoch am 20. Mai 2010

Semesterprogramm von Geschichte am Mittwoch

Vortragende: Ferdinand Opll, Susanne Pils (Wien)
Titel: Präsentation der DVD des Österreichischen Städteatlas

Ort: Hs. 45, Zeit: Mittwoch, 26.5.2010, 18 h c.t.

Moderation: Martin Scheutz

Abstract: Das Projekt historischer Städteatlanten wurde bisher in 17 europäischen Ländern umgesetzt. Der Österreichische Städteatlas erscheint seit 1982 und bietet derzeit Atlasmappen zu 59 Städten. In Ergänzung zu den bisher nur gedruckt vorliegenden Stadtmappen wird mit der nunmehr erschienenen und von der ungarischen Firma ARCANUM produzieren DVD der Schritt zur digitalen Nutzung vollzogen. An solch einem Produkt, insbesondere im Zusammenhang mit Lehre und Forschung, aber auch von Seiten privater Nutzer/innen, besteht seit längerem erhöhtes Interesse. Die vorliegende DVD enthält sämtliche Teile der bisher erschienenen Druckversionen des Österreichischen Städteatlas, von den reichhaltigen Abbildungen über die neu gezeichneten historischen sowie reproduzierten Abbildungen bis hin zu den umfangreichen Kommentaren bzw. Erläuterungen.

Zu den Personen: Ferdinand Opll, ao. Univ.-Prof. Dr., Direktor des Wiener Stadt- und Landesarchivs und bis Ende 2009 Leiter des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Stadtgeschichtsforschung. Zahlreiche Publikationen zur Stadtgeschichtsforschung, zur (Wiener) Stadtgeschichte und zur mittelalterlichen Geschichte. – Susanne Pils, Dr., Mitarbeiterin im Wiener Stadt- und Landesarchiv, seit 1992 Redakteurin des Österreichischen Städteatlas. Zahlreiche Publikationen zur (Wiener) Stadtgeschichte in der frühen Neuzeit. – Sándor Biszak, Firma ARCANUM/Ungarn (http://www.arcanum.hu/idegennyelvu/iny_StadtAtl.html)

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

Powered by WordPress