Aktuelle Informationen

Institutsvorstand: ao. Univ.-Prof. Dr. Andreas Schwarcz
Stellv. Institutsvorstand: ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Eveline List
institutsleitung.geschichte@univie.ac.at

Vortrag bei GaM 30.6.2010: Jonas Flöter – Eliten-Bildung in Sachsen und Preußen. Die Fürsten- und Landesschulen Grimma, Meißen, Joachimsthal und Pforta (1868–1933)

Filed under: Geschichte am Mittwoch am 24. Juni 2010

Semesterprogramm von Geschichte am Mittwoch

Vortragender: Jonas Flöter (Leipzig)
Titel: Eliten-Bildung in Sachsen und Preußen. Die Fürsten- und Landesschulen Grimma, Meißen, Joachimsthal und Pforta (1868–1933)

Ort: Hs. 45, Zeit: Mittwoch, 30.6.2010, 18 h c.t.

Moderation: Thomas Fröschl

Abstract: Die Fürsten- und Landesschulen zu Grimma, Meißen und Pforta sowie das Joachimsthalsche Gymnasium „nehmen unter den deutschen Gelehrtenschulen eine herausragende Stellung ein“ (Friedrich Paulsen). Das zeigte sich vor allem im weit überdurchschnittlichen Niveau ihrer Bildungs- und Erziehungsarbeit und der Exzellenz ihrer Absolventen. Im Laufe der über vierhundertjährigen Geschichte der Schulen wurden dort viele Persönlichkeiten herangebildet und erzogen, die später in die wissenschaftliche, politische und gesellschaftliche Elite Deutschlands aufstiegen. Im Vortrag werden die vier Fürsten- und Landesschulen im Zeitraum von 1868 bis 1933 vergleichend betrachtet. Dabei wird auf die Bildungs- und Erziehungskonzeptionen der Schulen eingegangen, eine sozialgeschichtliche Analyse der Lehrer und Schüler vorgenommen sowie Fragen der Elitenformation aufgegriffen. Zum ersten Mal werden dabei die theoretischen Modelle der Leistungselite und der Positionselite auf Fragestellungen der historischen Bildungsforschung angewandt.

Zur Person: Privatdozent Dr. Jonas Flöter studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Kulturwissenschaften an den Universität Leipzig, Klagenfurt und Wien. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig und zugleich Koordinator der Senatskommission zur Erforschung der Leipziger Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

Powered by WordPress