Aktuelle Informationen

Institutsvorstand: ao. Univ.-Prof. Dr. Andreas Schwarcz
Stellv. Institutsvorstände:
ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Andrea Griesebner und
Univ.-Prof. Dr. Peter Becker
institutsleitung.geschichte@univie.ac.at

Vortrag bei GaM 8.10.2008: Georg Scheibelreiter – Eine andere Nachkriegsjugend in Wien

Filed under: Geschichte am Mittwoch am 24. September 2008

Semesterprogramm von Geschichte am Mittwoch

Vortragender: Georg Scheibelreiter (Wien)
Titel: Eine andere Nachkriegsjugend in Wien

Ort: Hs. 45, Zeit: Mittwoch, 8.10.2008, 18 h c.t.

Moderation: Anton Scharer

Abstract: In lockerer, aber themenzentrierter Weise sollen einzelne Erinnerungen des Vortragenden an seine Nachkriegskindheit und frühe Nachkriegsjugend mitgeteilt werden. Geboten wird ein möglichst breites Spektrum an Fakten, die bei aller Subjektivität des Berichtenden exemplarischen Charakter haben können und deutliche und undeutliche Schlaglichter auf diese Zeit im Wandel werfen. Historisch gesehen beziehen sich die Erinnerungen auf Geschehnisse und Zustände, die – in aller Bescheidenheit – Rückschlüsse auf die Sozial- und Kulturgeschichte, besonders aber die Mentalitätsgeschichte jener Jahre erlauben.

Zur Person: Geb. 1943 in Wien, Studium der Rechtswissenschaften (Mag. Iur.), dann Geschichte, Kunstgeschichte und Byzantinistik (Dr. phil.) an der Universität Wien; Mitglied des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung; 1980 Habilitation („Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften“). Seit 1983 Schriftleiter der MIÖG; Gastprofessor in Minneapolis, Innsbruck (zweimal) und Klagenfurt; 1997 Ao. Univ-Prof. für das Nominalfach an der Universität Wien. Seit 2007 Viceprésident der „Académie Internationale d’Heraldique“ in Paris. – Hauptwerke: Tiernamen und Wappenwesen (1976, 1992); Der Bischof in merowingischer Zeit (1983); Die barbarische Gesellschaft. Mentalitätsgeschichte der europäischen Achsenzeit, 5. Bis 8. Jh. (1999); Heraldik (Oldenbourg Historische Hilfswissenschaften, 2006).

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

Powered by WordPress