Aktuelle Informationen

Institutsvorstand: ao. Univ.-Prof. Dr. Andreas Schwarcz
Stellv. Institutsvorstand: ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Eveline List
institutsleitung.geschichte@univie.ac.at

Vortrag bei GaM/GiD 30.11.2011: Franz Halbartschlager – Formen (inter)kultureller Begegnungen im Rahmen der europäischen Expansion nach Übersee. Das Beispiel Portugal

Filed under: Geschichte am Mittwoch am 24. November 2011

Semesterprogramm von Geschichte am Mittwoch – Geschichte im Dialog

Vortragender: Franz Halbartschlager
Titel: Formen (inter)kultureller Begegnungen im Rahmen der europäischen Expansion nach Übersee. Das Beispiel Portugal

Ort: Hs. 45, Zeit: Mittwoch, 30.11.2011, 18 h c.t.

Abstract: Interkulturelle Begegnungen sind heute eine alltägliche Realität. Zu Beginn der so genannten europäischen Expansion nach Übersee waren diese ersten Erfahrungen und Kontakte in der Regel ein besonderer Moment für alle beteiligten Seiten. Misserfolge wurden oft mit Menschenleben bezahlt und die ersten Kontakte bestimmten nicht selten die anschließenden Systeme kolonialer Besitzergreifung durch die Europäer mit.
Der Vortrag wird aus drei Teilen bestehen: (1) Zunächst werden allgemeine Überlegungen (inkl. Diskursdebatte) zum Themenrahmen vorgestellt. (2) In einem zweiten Teil werden einige ausgewählte exemplarische Beispiele präsentiert, wobei auf europäischer Seite Portugal als Beispielland herangezogen wird. Die vielfältigen Begegnungen portugiesischer Seeleute mit Gesellschaften in Afrika, Asien und Lateinamerika begründen diese Wahl. (3) In einem abschließenden Teil wird das Konzept für eine mögliche Lehrveranstaltung zu diesem Thema vorgestellt.

Zur Person: Franz Halbartschlager, geb. 1967, Studium der Geschichte und Geographie in Wien, längere Forschungsaufenthalte in Portugal (1994/1995 und 1996). Dissertation zum Thema: Portugiesische Faktoreien und Stützpunkte in Übersee. Seit 1997 Mitarbeiter der entwicklungspolitischen Nichtregierungsorganisation Südwind. Leiter von zahlreichen internationalen Projekten zum Thema Interkulturelles Lernen, Globales Lernen und Entwicklungspolitik.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

Powered by WordPress