Aktuelle Informationen

Institutsvorstand: ao. Univ.-Prof. Dr. Andreas Schwarcz
Stellv. Institutsvorstand: ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Eveline List
institutsleitung.geschichte@univie.ac.at

Vortrag bei GaM 22.4.2009: James Shedel – Imperial Civics: Three Emperors and ‚The Pursuit of Happiness‘

Filed under: Geschichte am Mittwoch am 2. April 2009

Semesterprogramm von Geschichte am Mittwoch

Vortragender: James Shedel (Georgetown University, Washington, D.C.)
Titel: Imperial Civics: Three Emperors and ‚The Pursuit of Happiness‘

Ort: Hs. 45, Zeit: Mittwoch, 22.4.2009, 18 h c.t.

Moderation: Andreas Schwarcz

Abstract: From the writings of John Locke to those of Thomas Jefferson the idea that the goal of human existence is “the pursuit of happiness” and that a rational civic order should, therefore, be organized to the furthering of that end was virtually omnipresent in the political and social theory of the Enlightenment. It was less common that successive members of a ruling house should share such a view and make it a keystone of a dynastic raison d’être. Why Joseph II, Leopold II, and Franz II/I did so and what that meant for the development of civic life in Austria will be explored in this paper.

Zu den Personen: Prof. James Shedel, Associate Professor am Department of History der Geogetown University, hat über Kunst und Gesellschaft im Österreich des Fin-de-siècle publiziert, über dynastische Feiern sowie den Rechtsstaat in Altösterreich. Zur Zeit beendet er ein Buch über die Geschichte Österreichs von den Anfängen bis zur Gegenwart. Der Vortrag schöpft aus seinen langjährigen Forschungen zur Prägung der österreichischen Identität durch die Habsburger. – Dr. Peter Urbanitsch, langjähriger wissenschaftlicher Mitarbeiter der Kommission für die Geschichte der Habsburgermonarchie an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und u.a. für die Gesamtredaktion verantwortlicher Mitherausgeber des Werkes “Die Habsburgermonarchie 1848-1918″.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

Powered by WordPress