Das Projekt wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur durchgeführt.

BMBWK

 

Valid XHTML 1.0! Level Double-A conformance icon, 
W3C-WAI Web Content Accessibility Guidelines 1.0

Letzte Aktualisierung:

Pächt Archiv, Bibliotheksstiftung Otto Pächt

Inhaltliche Beschreibung:
Der persönlichste Teil der Stiftung sind die Notizhefte, Vorstudien, Exzerpte, Gedankenprotokolle und Briefe von und an Otto Pächt. Sie vermitteln einen Eindruck vom Ideenreichtum und von der wissenschaftlichen Vorgehensweise eines der bedeutendsten Kunsthistoriker der Wiener Schule. Die Briefe sind darüber hinaus wichtige Dokumente zur jüngeren Geschichte Österreichs, die nicht nur Gedanken über kunsthistorische Fragen, sondern unter anderem auch Pächts persönliche Einschätzungen zu Politik und Kulturbetrieb enthalten. Die Fotosammlung enthält einen reichen Bestand an Reproduktionen von französischer, italienischer, niederländischer und böhmischer Buchmalerei. In den letzten Jahren erhielt die Sammlung vor allem durch die im Zuge der Projekte angefertigten Fotos von Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek Zuwachs..

Themenbereiche:
Kunstgeschichte
Pächt, Otto
Wissenschaftsgeschichte

Materialien:
Briefe
Bücher
Fotos
Nachlässe
Typoskripte

Adresse:
Spitalgasse 2/Hof 9
1090 Wien
Wien
Telefon: ++43/1/4277 414 64, bis -66
Website: http://www.univie.ac.at/paecht-archiv

Öffnungszeiten:
nach telefonischer Absprache

Zugangsbeschränkungen:
Nur nach Voranmeldung vor Ort

Kontaktperson(en):
Doz. Dr. Dagmar Thoss
Ulrike Jenni maria.theisen[at]univie.ac.at (i.V.)