Das Projekt wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur durchgeführt.

BMBWK

 

Valid XHTML 1.0! Level Double-A conformance icon, 
W3C-WAI Web Content Accessibility Guidelines 1.0

Letzte Aktualisierung:

Festschriften-Archiv der Wirtschaftskammer Österreichs

Inhaltliche Beschreibung:
Ende 1979 entschloss sich die Bundeswirtschaftskammer eine Sammlung von Festschriften bzw. unternehmensgeschichtlichen Publikationen anzulegen.

Diesem Entschluss lag die Idee zugrunde, mit dieser Sammlung das in Österreich auf dem Gebiet der Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte bestehende Vakuum aufzufüllen und ein Signal zu setzen, das dem fehlenden Bewusstsein für die Bedeutung von Unternehmen und Verbänden in unserem Land entgegenwirken sollte. Denn Unternehmensgeschichten bieten nicht nur Einblick in den Werdegang des jeweiligen Unternehmens, sie erlauben auch den Blick auf regionale, wirtschaftliche und soziale Entwicklungen und Strukturen.

Hauptaufgabe des Archivs ist die systematische Erfassung, Sicherung, Verwahrung und Erschließung des ungedruckten und gedruckten Schriftgutes der Wirtschaftskammer Österreich.

Einbezogen in das Referat Archiv ist auch die Registratur, die als zentrale Ablage die geordnete Aufbewahrung von für den Geschäftsablauf notwendigen Akten und Unterlagen besorgt.

Es umfasst derzeit mehr als 4000 Festschriften und Monographien von österreichischen Unternehmen, Verbänden und Kammern und wird laufend ergänzt. Diese Sammlung gilt als größte firmenhistorische Sammlung Österreichs. Derzeit werden die einzelnen Schriften in eine Datenbank aufgenommen (BISLOK von DABIS), die künftig im Internet bereitgestellt werden soll.

Themenbereiche:
Wirtschaftswissenschaft

Materialien:
Akten
Sammlungen

Adresse:
Wiedner Hauptstraße 63
1045 Wien
Wien
Telefon: +43 (0)5 90 900 3363
Fax: +43 (0)5 90 900 267
Website: http://wko.at/bw/festschriften.htm

Öffnungszeiten:
nach telefonischer Voranmeldung

Kontaktperson(en):
Mag. Rita Tezzele rita.tezzele[at]wko.at