Aktuell

1. Juli bis 25. September 2015

Mo – Do     9.00 bis 16.00 Uhr
Fr                9.00 bis 14.00 Uhr

Wir wünschen Ihnen erholsame Sommertage!

Eröffnung am 29. April 2015, 17:30
Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte der Universität Wien

29. April – 30. Oktober 2015
Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte, Campus Universität Wien
Wien 9., Spitalgasse 2, Hof 1.12 (Plan, pdf – 2,4 MB)

Öffnungszeiten: Mo-Fr. 9-18, vorlesungsfreie Zeit, Mo-Do 9-16, Fr. 9-14

Folder zur Ausstellung

weitere Informationen

mehr »

Der Wiener Kreis – Exaktes Denken am Rand des Untergangs

Ausstellung vom 20.5. bis 31.10. an der Universität Wien

Der Wiener Kreis war eine außergewöhnliche Gruppe von Philosophen, Mathematikern, Natur- und Geisteswissenschaftern, die sich von 1924 bis 1936 regelmäßig trafen, um eine wissenschaftliche Weltauffassung zu entwickeln und zu verbreiten. Die Ausstellung stellt einerseits die außergewöhnliche intellektuelle und kulturelle Blüte des Wiener Kreises dar, andererseits die furchtbaren Exzesse der politischen und antisemitischen Verfolgung, die zu seiner Zerstörung geführt haben. Im Rahmen dieser Ausstellung werden wertvolle Bestände aus wissenschaftlichen Archiven ausgestellt.

Website der Ausstellung
Link zum Bericht auf der Universitäts-Homepage

Neue Struktur, neue Chancen?
Die geplante Bundesanstalt KZ-Gedenkstätte Mauthausen/mauthausen memorial und die Zukunft der Erinnerung in Österreich

Mittwoch, 24. Juni 2015, 19 Uhr
Veranstaltungslokal Depot, Breite Gasse 3, 1070 Wien

Programm

mehr »

Irina Scherbakowa
Erinnerung an den Sieg, oder: Nur ein glorreicher Sieg der anderen?
Aus Anlass des Gedenkens an das Kriegsende vor 70 Jahren

am 17. Juni 2015, 16.00 – 18.00 Uhr c.t., Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, AAKH Campus, Spitalgasse 2-4, Hof 1, 1090 Wien

Ankündigung

Eine Veranstaltung des Forschungsschwerpunkts „Diktaturen, Gewalt, Genozide“ der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät und des Instituts für Zeitgeschichte der Universität Wien.

Fotos: Sara Vorwalder

Ingo Leindecker
T O D A B L E I T E R. Überleben und Tod, Masse, Macht und Gewalt.
(Ein Hörstück von Ingo Leindecker)

Donnerstag, 18. Juni 2015, 12:00
Seminarraum 1
Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien

Spitalgasse 2-4/Hof 1, 1090 Wien

TODABLEITER ist eine auditive Erzählung, bestehend aus collagierten historischen O-Tönen zwischen 1914 und 1945, zeitgenössischen wissenschaftlichen Beiträgen sowie aus Geräuschen und Musik. Dieser künstlerischen Arbeit liegt eine wissenschaftshistorische Analyse der massenpsychologischen Diskurse des 20. Jahrhunderts mehr »

Das Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte und das Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien laden ein zur Diskussion

Die Historikerin als Zeugin: Alice Teichova und ihre Zeit (1920 – 2015)

Mittwoch, 24. Juni 2015, 15.00 Uhr
Kleiner Festsaal der Universität Wien
Universitätsring 1, 1010 Wien

Alice Teichova (geb. 19. September 1920 in Wien, gest. 12. März 2015 in Cambridge, UK)

Ihr Lebensweg steht exemplarisch für das Schicksal einer verfolgten Generation, die alle politischen Wirren des “Zeitalters der Extreme“ und alle damit verbundenen Brüche hautnah miterlebte. Ihre Besonderheit mehr »

Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften / Austrian Journal of Historical Studies 
25 | 2014 | 3

Bandpräsentation
Die „Stämme“ der Akademie / „Tribes“ in Academe

Herausgegeben von Albert Müller
StudienVerlag Innsbruck Wien Bozen

16. Juni 2015, 18:30 Uhr
Seminarraum 1
Institut für Zeitgeschichte
Spitalgasse 2-4/Hof 1,1090 Wien

Die Wissenschaftsgeschichte unterstreicht seit längerem, dass den (westlichen) Wissenschaften nicht nur kognitive Domänen, sondern auch spezielle soziale und kulturelle Merkmale eigen sind. Die Verbindung zwischen diesen beiden Dimensionen mehr »