21.9.12 – Österreich ein Akteur im Kalten Krieg?

21.Sep 2012

21. 09. 2012 – Internationaler Workshop:

„Österreich ein Akteur im Kalten Krieg?“
Analysen und Perzeptionen im internationalen Kontext von 1955 bis 1991

Ort: Institut für Zeitgeschichte, Seminarraum 2, Altes AKH, Spitalgasse 2, Hof 1, 1090 Wien

Datum: Freitag, 21. September 2012, von 08:45 bis 18:45

Programm

Vortragende und Chairs:

Oliver Rathkolb (Universität Wien), Wolfgang Mueller (Österreichische Akademie der Wissenschaften), Erwin Schmidl (Institut für Strategie und Sicherheitspolitik-Landesverteidigungsakademie), Carola Sachse (Universität Wien), Christian Forstner (Universität Jena), Doris Neumann-Rieser (Universität Wien), Elisabeth Röhrlich (Universität Wien), Barbara Stelzl-Marx (Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgen-Forschung), Benjamin Gilde (Goethe Universität Frankfurt/Main), Lukas Schemper (Graduate Institute of International and Development Studies Genf), Florentine Kastner (Universität Wien), Kateřina Lozoviuková (Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgen-Forschung), Maximilian Graf (Österreichische Akademie der Wissenschaften), Isabella Lehner (Universität Wien), Stefan Maurer (Universität Wien), Andrea Brait (Universität Wien), Agnes Meisinger (Universität Wien), Gabriele Metzler(Humboldt Universität zu Berlin)

Anmeldung wird erbeten unter: maximilian.graf@oeaw.ac.at