22.10.2012 – Künstlerbuchpräsentation Maria Theresia Litschauer ” Architekturen des Nationalsozialismus”

22.Oct 2012

Podiumsdiskussion anlässlich der Künstlerbuchpräsentation

maria theresia litschauer

Architekturen des Nationalsozialismus

Ein konzeptkünstlerisches Forschungsprojekt

„In der Problematisierung der NS-Bau- und Planungstätigkeit in Österreich schien ein breit angelegter, nicht exemplarisch auf singuläre Bauten oder Großplanungen als Vorzeigeprojekte nachhaltiger NS-Propaganda beschränkter Ansatz lohnend; Fokus des Kunst, Architektur und Zeitgeschichte transdisziplinär verschränkenden Konzepts, das Forschung als künstlerische Praxis und Kunst als Wissensproduktion entfaltet, war vielmehr, das gesamte architektonische und städtebauliche Spektrum eines exemplarischen Gebiets sichtbar und im Spiegel der Bautätigkeit, einschließlich der Architekten und ihrer “biografischen Verflechtungen” mit Partei und totalitärem Staat, die raumordnenden Zusammenhänge von Architektur, Ideologie und Politik deutlich zu machen.“ (aus der Einleitung zum Buch).

22.10.2012, 18.30 Uhr
Akademie der bildenden Künste Wien,
Aula
Schillerplatz 3, 1010 Wien

TeilnehmerInnen:
Oliver Rathkolb, Zeithistoriker
Christian Reder, Kulturwissenschafter
August Sarnitz, Architekt und Architekturhistoriker
Maria Theresia Litschauer, Konzeptkünstlerin und Autorin

Moderation:
Eva Blimlinger, Rektorin und Zeithistorikerin

Veranstalter: ]a[ akademie der bildenden künste wien und Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien

Buchbestellung: mtlitschauer@silverserver.at
www.mt-litschauer.at