7.10. – Doktorandenworkshop

7.Oct 2011

Forschungsschwerpunkt der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät
Diktaturen, Gewalt, Genozide

Workshop am 7. Oktober 2011

Ort: Institut für Zeitgeschichte, Spitalgasse 2, Campus Hof 1, Seminarraum 2
Zeit: 9.30 bis ca. 16 Uhr
Organisation: Prof. Dr. Sybille Steinbacher

9.30 Uhr
Begrüßung

9.45 Uhr
Mag. Rosemarie Burgstaller (Institut für Zeitgeschichte)
NS-Feindbildausstellungen (1933-1944/45): Überblick und Fallbeispiele
Kommentar: Mag. Nathalie Soursos

10.30 Uhr
Mag. Thomas Mayer (Institut für Zeitgeschichte)
Das Rassenbiologische Institut an der Universität Wien 1938-1945
Kommentar: Mag. Katja Geiger

11.15 Uhr
Kaffeepause

11.30 Uhr
Mag. Emanuel Althuber (Institut für Zeitgeschichte)
Deutsche Volksgemeinschaft im Osten:
Aufgabe und Funktion der „ethnischen Deutschen“ im Dritten Reich
Kommentar: Mag. Wolfram Nieß

12.15 Uhr
Mag. Nathalie Soursos (IK Europäische Diktatur- und Transformationsforschung)
Fotografie und Diktatur: Die Bildpropaganda im Italien und Griechenland 1936-1941
Kommentar: Mag. Rosemarie Burgstaller

13.00 bis 13.30 Uhr
Mittagspause

13.30 Uhr
Mag. Wolfram Nieß (Institut für osteuropäische Geschichte)
Zur Bedeutung der sowjetrussischen Besatzung für den lokalen Antisemitismus in Bessarabien 1941-1944
Kommentar: Mag. Emanuel Althuber

14.15 Uhr
Mag. Sabine Loitfellner
(Institut für Zeitgeschichte)
Österreichische Gerichtsverfahren gegen NS-Täter und -Täterinnen im KZ Auschwitz
Kommentar: Mag. Maximilian Graf

15.00 Uhr
Mag. Maximilian Graf (Österreichische Akademie der Wissenschaften)
Österreich und die DDR: Zum Umgang mit einer Diktatur
Kommentar: Mag. Sabine Loitfellner

Abschlusskommentar: Mag. Thomas Mayer

15.45
Abschluss und Ausblick
ca. 16 Uhr Ende des Workshops