Beiträge in 'Allgemein'

Mit großer Trauer gibt das Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien bekannt, dass die emeritierte Universitätsprofessorin und langjährige Institutsvorständin Erika Weinzierl am 29. Oktober 2014 in der Früh im 89. Lebensjahr verstorben ist.

foto: apa/robert jaeger

Verabschiedung und Einsegnung finden am 10. November 2014 um 11 Uhr in der Friedhofskirche zum Heiligen Karl Borromäus auf dem Wiener Zentralfriedhof (Tor 2) statt.

Erika Weinzierl war eine weit über die akademischen Grenzen hinaus bekannte Zeithistorikerin, die mit großem Engagement für eine kritische Auseinandersetzung mit der jüngsten Geschichte Österreichs, insbesondere mit Antisemitismus und Nationalsozialismus, mehr »

21. September 2012

Aly Götz

Gastprofessor PD Dr. Götz Aly

Im Wintersemester 2012/13 ist Prof. Dr. Götz Aly Sir Ustinov-Gastprofessor. Götz Aly ist ein deutscher Historiker und Journalist mit den Themenschwerpunkten Euthanasie, Holocaust und Wirtschaftspolitik der nationalsozialistischen Diktatur.

Die Sir Peter Ustinov Professur der Stadt Wien zur Erforschung und Bekämpfung von Vorurteilen wurde von dem 2003 von Sir Peter Ustinov in Wien gegründeten Sir Peter Ustinov Institut mit mehr »

Dr.in Silke Fengler

Leiterin des Forschungsprojekts „Österreichische Kernforschung im Spannungsfeld von internationaler Kooperation und Konkurrenz (1900-1945)“, Laufzeit: Juli 2007- Juni 2012
Post-Doc-Assistentin ab 15.1.2013, AG „Wissen – Macht – Geschlecht“ mehr »

Die Habilitationsschrift von Univ.-Prof. Dr. Sybille Steinbacher „Wie der Sex nach Deutschland kam“ gehörte im April 2011 zu den von der Süddeutschen Zeitung, dem Norddeutschen Rundfunk und dem BuchJournal ausgezeichneten Sachbüchern des Monats.
Presse, Radio und Fernsehen in Deutschland, Österreich und der Schweiz berichteten ausführlich über das Buch, das im Siedler Verlag (München) erschienen ist:

„Schmutz und Schund“, Der Tagesspiegel (Berlin), 15.5.2011

„Betrifft: Geschichte. Die Sexwelle vor der Sexwelle oder Der Kampf gegen die Unmoral in den 50er und frühen 60er Jahren“, Radio Ö 1, 26.-29.4.2011

„Sittenkämpfe eines desavouierten Bildungsbürgertums“, Literaturkritik Nr. 4 2011, 4.4.2010

„Petting im Abendland“, Die Zeit, 22.3.2011

„Wie der Sex nach Deutschland kam“, Radio Bayern 2, 22.3.2011

„Aktion sauberes Deutschland: Im Kampf gegen Schund und Schmutz“, Süddeutsche Zeitung,
14.3.2011

„Wie der Sex nach Deutschland kam“, Wiener Zeitung, 9.3.2011

„Mit den Sexheftchen meldeten sich die Sittenwächter“, mehr »

Tags: ,

Mag. Dr. Karoly Kokai
Mitarbeiter im Bereich HPS am Institut Wiener Kreis
E-Mail: karoly.kokai@univie.ac.at

mehr

Donata Romizi, M.A.
2009-2014 Assistentin in Ausbildung im Bereich HPS am Institut für Philosophie
E-Mail: donata.romizi@univie.ac.at
CV
Homepage: http://wissenschaftsphilosophie.univie.ac.at/mitglieder/assistenzen/donata-romizi/

Dr.in Karin Berger
Dr.in phil., Univ.-Assistentin am Institut für Zeitgeschichte (1.3.2009 bis 14.7.2010 und 1.10.2010 bis 31.3.2011)

Persönliche Homepage

 

Doz. Dr.in Anna Schober-de Graaf

Dozentin am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien
Forschungsprojekt Stadt-Besetzungen: Das Kino als Ort politischen Agierens
Mercator-Gastprofessur am Institut für Soziologie der Justus-Liebig-Universität Gießen

 

MMag. Dr. Bernhard Weidinger

Projektassistent (1.2.2010  bis 31.1.2012)
Forschungsprojekt: Im Spannungsfeld von Liberalismus, Konservativismus und Rechtsextremismus: Akademische Burschenschaften und Politik in Österreich nach 1945