Beiträge in 'Publikationen HPS'

Herbert Posch, „Akademische Würde“ Aberkennungen und Wiederverleihungen akademischer Grade an der Universität Wien im 19. und 20. Jahrhundert. (LIT-Verlag),  2018

mehr »

Herbert Posch, Markus Stumpf, Linda Erker, Oliver Rathkolb (Hg.), Vom AKH zum Uni-Campus | Achse der Erinnerung
Wien-Berlin-Münster: LIT-Verlag, 2015, ISBN 978-3-643-50712-9

>>> Inhaltsverzeichnis (pdf)

>>> Infos zur Buchpräsentation

Das Buch erscheint begleitend zur >>> gleichnamigen Ausstellung 2015/16 am Campus.

Das alte Allgemeine Krankenhaus ist seit fast zwei Jahrzehnten der Campus der Universität Wien. Am geschichtsträchtigen Ort der großen Wiener Medizinischen Schule forschen, lehren und lernen seit 1998 geistes- und Kulturwissenschafterinnen der Universität Wien. Aus der undurchlässigen Spitalszone wurde ein offener innerstädtischer Erholungsraum, ein Ort der Wissenschaft und studentischen Lebensgefühls sowie ein dichter Erinnerungsraum.

Das Buch zeichnet den langen Weg dieses städtischen Zentralraums nach: vom Invaliden- und Armenhaus nach den «Türkenkriegen» des 17. Jahrhunderts über das Allgemeine Krankenhaus des 18. bis 20. Jahrhunderts bis zum Campus der Universität Wien, einem zentralen Universitäts- und Wissenschaftsstandort des 21. Jahrhunderts.

Die «Achse der Erinnerung» im dichtbesetzten «Erinnerungsraum Campus» mit seinen mehr »

Hrsg. von Friedrich Stadler, im Namen der »Universitären Kommission zur wissenschaftlichen Aufarbeitung der Universitätsgeschichte, insbesondere im Rahmen des 650-Jahr-Jubiläums« und des Forums »Zeitgeschichte der Universität Wien« (Katharina Kniefacz und Herbert Posch), Vienna University Press | V & R Unipress, Göttingen/Wien 2015

Bd. I | Universität – Forschung – Lehre. Themen und Perspektiven im langen 20. Jahrhundert (hg. Katharina KNIEFACZ, Elisabeth NEMETH, Herbert POSCH, Friedrich STADLER)
Bd. II | Universität–Politik–Gesellschaft (hg. Mitchell G. ASH, Josef EHMER)
Bd. III | Reichweiten und Außensichten. Die Universität Wien als Schnittstelle wissenschaftlicher Entwicklungen und gesellschaftlicher Umbrüche (hg. Margarete GRANDNER, Thomas KÖNIG)
Bd. IV | Reflexive Innensichten aus der Universität Wien – Disziplinengeschichten zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Politik mehr »

Katharina KNIEFACZ, Elisabeth NEMETH, Herbert POSCH, Friedrich STADLER (Hg.), Universität – Forschung – Lehre. Themen und Perspektiven im langen 20. Jahrhundert
Der erste Band der Festschriftenreihe zum Jubiläum der Universität Wien 2015 („650 Jahre Universität Wien – Aufbruch ins neue Jahrhundert“) legt den Blickwinkel vorwiegend auf die epistemische und wissenschaftsimmanente Ebene der Universitätsgeschichte. In epochenübergreifenden Längsschnittanalysen sowie anhand exemplarischer Fallstudien werden die Beziehungen zwischen Bildung und Ausbildung, Forschung und Lehre, reiner und angewandter Wissenschaft sowie die Verwissenschaftlichung, Institutionalisierung und Ausdifferenzierung der Disziplinen bis hin zur gegenwärtigen »knowledge society« behandelt.
Themenbereiche sind »Der Streit der Fakultäten« seit Kant und die Ausdifferenzierung wissenschaftlicher Disziplinen (speziell Philosophie), Wissens- und Wissenschaftsgesellschaft, Universität und Öffentlichkeit.
>>> Inhaltsverzeichnis (pdf)
>>> freier Online-Zugang für mehr »

30. November 2015

Der Wiener Kreis

Christoph Limbeck-Lilienau, Friedrich Stadler
Der Wiener Kreis
Texte und Bilder zum Logischen Empirismus
Reihe: Emigration – Exil – Kontinuität. Schriften zur zeitgeschichtlichen Kultur- und Wissenschaftsforschung, Band 12, 2015,
broschiert, 488 Seiten
ISBN: 978-3-643-50672-6
€39.90
Lit Verlag

mehr »

Andreas Huber, Katharina Kniefacz, Alexander Krysl, Manès Weisskircher, Universität und Disziplin. Angehörige der Universität Wien und der Nationalsozialismus. Wien (LIT-Verlag), 2011.

mehr »

Friedrich Stadler (Hg.), Vertreibung, Transformation und Rückkehr der Wissenschaftstheorie. Am Beispiel von Rudolf Carnap und Wolfgang Stegmüller. (LIT-Verlag), 2010.

mehr »

Gert Dressel, Doris Ingrisch, Herbert Posch, “Anschluß” und Ausschluss 1938. Vertriebene und verbliebene Studierende  der Universität Wien. (LIT Verlag), 2008.
Buchpräsentation mit Vortrag von Walter Sokel am 12. März 2008 (im Rahmen des Dies Academicus ) – Vortrag anhören (Audiostream)

Herbert Posch, Friedrich Stadler (Hg.), „… eines akademischen Grades unwürdig“ – Nichtigerklärung von Aberkennungen akademischer Grade zur Zeit des Nationalsozialismus an der Universität Wien, Wien 2005.
Redaktion: Sandra Föger | Elisabeth Fritsch | Katharina Kniefacz | Ferdinand Pay | Ferdinand Redl

mehr »