Fotos für den „Führer“: AP arbeitete mit den Nazis zusammen

29. Januar 2018
Bilder aus den Kriegsgebieten gab es während des Zweiten Weltkriegs auf allen Seiten zuhauf. Was bisher jedoch nicht bekannt war: Deutsche und Amerikaner tauschten ihr Fotomaterial auch nach dem Kriegseintritt der USA rege aus – über die Nachrichtenagentur Associated Press (AP). Mit dem Segen aus Washington, wie der deutsche Zeithistoriker Norman Domeier nun nachwies, der derzeit in Wien forscht.

Link zum Bericht in „Die Presse