MA Zeitgeschichte

Das Ziel des Masterstudiums Zeitgeschichte an der Universität Wien ist es, jenen Studierenden, die ein Interesse an diesem Fach entwickelt haben, die Möglichkeit zur einschlägigen wissenschaftlichen Ausbildung und Berufsvorbereitung zu bieten. Es vermittelt fachspezifische Kompetenzen, die aus dem breiten Wissens‐, Methoden‐ und Theoriekanon der Zeitgeschichte schöpfen.
Darüber hinaus bietet es sowohl den Erwerb allgemeiner Kompetenzen wie auch eine fortgeschrittene Vorbildung für ein breites Spektrum an Arbeits‐ und Berufsfeldern. Durch die Breite des Angebots ist eine Vielfalt von theoretisch‐methodischen Ansätzen und thematischen Fokussierungen gewährleistet.

Weitere Details finden Sie unter:
http://www.univie.ac.at/geschichte/studienplan-wiki/index.php?title=MA_Zeitgeschichte


Das Masterstudium Zeitgeschichte in der Version 2008  kann nur noch bis 30. November 2016 (inkl. Abschlussprüfung!) beendet werden. 

Sollte Ihnen ein Abschluss bis zu diesem Datum nicht möglich sein, werden sie in die aktuelle Version des Masterstudiums Geschichte (Version 2014) unterstellt bzw. können Sie auch bereits zu einem früheren Zeitpunkt freiwillig in das neue Curriculum umsteigen.
Bereits abgelegte Prüfungen können im Falle einer Unterstellung/eines Umstiegs anerkannt werden, sofern Sie den Vorgaben des neuen Curriculums entsprechen. Bitte wenden Sie sich zur Beratung an die für Sie zuständige StudienServiceStelle.

Sollten Sie das Studium noch nach der alten Curriculumsversion abschließen wollen, ist es unbedingt erforderlich, dass nachstehende Fristen, Termine und organisatorische Vorgaben eingehalten werden.

Merkblatt für auslaufende MA-Studien