ZNR 30 (2008)


Beiträge

  • WILHELM BRAUNEDER, Wien
    Deutsches Privatrecht und Common Law: Zweckidentität und institutionelle Ähnlichkeiten, in: ZNR 30 (2008) S. 177-185
  • WERNER FROTSCHER, Marburg
    Die kurhessische Verfassung von 1831 im konstitutionellen System des Deutschen Bundes, in: ZNR 30 (2008) S. 45-64
  • DOROTHEE MUSSGNUG, Heidelberg
    Zur Diskussion über Preßfreyheit und Menschenrecht am Ende des 18. Jahrhunderts, in: ZNR 30 (2008) S. 20-44
  • MATHIAS M. SIEMS, Edinburgh
    Numerische Rechtsgeschichte, in: ZNR 30 (2008) S. 65-77
  • THOMAS SIMON, Wien
    Vom „materiellen“ zum „formellen“ Publikationsprinzip. Über den Wandel der Geltungsvoraussetzungen von Gesetzen im 18. und 19. Jahrhundert, in: ZNR 30 (2008) S. 201-220
  • DIETER SCHWAB, Regensburg
    Rechtsideen aus Gießen. Aus der Geschichte der Rechtswissenschaft an der Giessener Universität, in: ZNR 30 (2008) S. 186-200
  • MILOS VEC, Frankfurt/Main
    Das Prinzip der Verkehrsfreiheit im Völkerrecht. Die Rheinschifffahrt zwischen dem Frieden von Lunéville (1801) und der Mannheimer Akte (1868), in: ZNR 30 (2008) S. 221-241
  • JIRO REI YASHIKI, Tokio
    Von der Eigenliebe zur Vaterlandsliebe. Über den Strukturwandel der Mentalität im aufgeklärten Absolutismus Friedrichs des Großen, in: ZNR 30 (2008) S. 1-19

Glosse

  • WILHELM BRAUNEDER, Wien
    Wenn es an der Rechtsgeschichte mangelt: die rechtlose als lesbische Frau, in: ZNR 30 (2008) S. 78-80

Forschungsbericht

  • ROY GARRÉ, Bellinzona
    Historikerkommissionen in der Schweiz, Österreich und Liechtenstein –Die Rechtshistorische Dimension der offiziellen Abklärungen zur Zeit des Zweiten Weltkrieges, in: ZNR 30 (2008) S. 81-92

Länderbericht

  • EZEQUIEL ABÁSOLO, Buenos Aires
    Argentinische rechtshistorische Forschung 1989-2004, in: ZNR 30 (2008) S. 242-258
  • W. NIAL OSBOROUGH, Dublin
    Recent Writing on Modern Irish Legal History, in: ZNR 30 (2008) S. 93-116

Literaturbericht

  • GERALD KOHL, Wien
    Altes Reich und modernes Europa: Literatur zum Jubiläum 1806-2006, in: ZNR 30 (2008) S. 117-128

Diskussion

  • HANS CHRISTOPH GRIGOLEIT, Regensburg
    Das historische Argument in der geltendrechtlichen Privatrechtsdogmatik, in: ZNR 30 (2008) S. 259-271
  • HANS-PETER HAFERKAMP, Köln
    „Wie weit sollte man als Rechtsdogmatiker in der Geschichte zurückgehen?“, in: ZNR 30 (2008) S. 272-281
  • DIRK LOOSCHELDERS, Düsseldorf
    Zum Nutzen der Rechtsgeschichte für die Dogmatik, in: ZNR 30 (2008) S. 282-288
  • HANS-PETER SCHWINTOWSKI, Berlin
    Praktische Rechtswissenschaft – entwurzelt?, in: ZNR 30 (2008) S. 289-293

Literatur

  • Andreas Abegg, Die zwingenden Inhaltsnormen des Schuldvertragsrechts. Ein Beitrag zu Geschichte und Funktion der Vertragsfreiheit (= Arbeiten aus dem juristischen Seminar der Universität Freiburg (CH), 225). Schulthess, Zürich-Basel-Genf 2004. XXXIII, 350 S. (Sibylle Hofer), in: ZNR 30 (2008) S. 158-160
  • Martin Ahrens, Prozessreform und einheitlicher Zivilprozess. Mohr Siebeck, Tübingen 2006. 701 S. (Ignacio Czeguhn), in: ZNR 30 (2008) S. 303-305
  • Anja Amend – Anette Baumann – Stephan Wendehorst – Sigrid Westphal (Hrsg), Gerichtslandschaft Altes Reich. Höchste Gerichtsbarkeit und territoriale Rechtsprechung (= Quellen und Forschungen zur höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich52). Böhlau, Köln-Weimar-Wien 2007. 172 S. (Jürgen Weitzel), in: ZNR 30 (2008) S. 297-298
  • Heike Amos, Die Entstehung der Verfassung in der Sowjetischen Besatzungszone/DDR 1946-1949 (= Diktatur und Widerstand 12). Lit, Münster 2006. 534 S. (Wilhelm Brauneder), in: ZNR 30 (2008) S. 332
  • Johannes Bähr – Ralf Banken (Hrsg), Wirtschaftssteuerung durch Recht im Nationalsozialismus. Studien zur Entwicklung des Wirtschaftsrechts im Interventionsstaat des „Dritten Reichs“ (= Das Europa der Diktatur 9). Klostermann, Frankfurt/Main 2006. VI, 571 S. (Bernd Mertens), in: ZNR 30 (2008) S. 328-330
  • Andreas Bauer – Karl H.L. Welker (Hrsg), Europa und seine Regionen. 2000 Jahre Rechtsgeschichte. Böhlau, Köln-Weimar-Wien 2007. 764 S.(Bernd Kannowski), in: ZNR 30 (2008) S. 294-296
  • Martin Becker, Arbeitsvertrag und Arbeitsverhältnis während der Weimarer Republik und in der Zeit des Nationalsozialismus (= Juristische Abhandlungen 44). Klostermann, Frankfurt/Main 2005. XVI, 627 S. (Ina Ebert), in: ZNR 30 (2008) S. 167-168
  • Sandro Blanke, Soziales Recht oder kollektive Privatautonomie? Hugo Sinzheimer im Kontext nach 1900 (= Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts 46). Mohr Siebeck, Tübingen 2005. XII, 238 S.(Jürgen Brand), in: ZNR 30 (2008) S. 163-167
  • Stefan Botor, Das Berliner Sühneverfahren – Die letzte Phase der Entnazifizierung (= Rechtshistorische Reihe 327). Lang, Franfurt/Main 2006. 259 S. (Thomas Henne), in: ZNR 30 (2008) S. 171-173
  • Stefan Brakensiek – Heide Wunder (Hrsg), Ergebene Diener ihrer Herren? Herrschaftsvermittlung im alten Europa. Böhlau, Köln-Weimar-Wien 2005. 321 S. (Peter Blickle), in: ZNR 30 (2008) S. 140-142
  • Wilhelm Brauneder – Kazuhiro Takii (Hrsg), Die österreichischen Einflüsse auf die Modernisierung des japanischen Rechts. Österreichisch-Japanische Rechtsbeziehungen III (= Rechts- und Sozialwissenschaftliche Reihe 33). Lang, Frankfurt/Main etc 2007. 187 S. (Heinrich Menkhaus), in: ZNR 30 (2008) S. 320-324
  • Pascale Cancik, Verwaltung und Öffentlichkeit in Preußen (= Jus publicum 171). Mohr Siebeck, Tübingen 2007. 507 S. (Christoph Gusy), in: ZNR 30 (2008) S. 142-144
  • Pio Caroni (Hrsg), Forschungsband Philipp Lotmar (1850– 1922). Colloquium zum 150. Geburtstag Bern 15./16. Juni 2000 (= Studien zur europäischen Rechtsgeschichte 163). Klostermann, Frankfurt/Main 2003. 193 S. (Hans-Christof Kraus), in: ZNR 30 (2008) S. 154-155
  • Stefan Fisch – Ulrike Haerendel (Hrsg), Geschichte und Gegenwart der Rentenversicherung in Deutschland. Beiträge zur Entstehung, Entwicklung und vergleichenden Einordnung der Alterssicherung im Sozialstaat (= Schriftenreihe der Hochschule Speyer 141). Duncker & Humblot, Berlin 2000. 373 S. (Wolfgang Gitter), in: ZNR 30 (2008) S. 155-158
  • Karl Härter, Policey und Strafjustiz in Kurmainz. Gesetzgebung, Normdurchsetzung und Sozialkontrolle im frühneuzeitlichen Territorialstaat (= Studien zur europäischen Rechtsgeschichte 190). Klostermann, Frankfurt/Main 2005. 2 Bde, 1246 S. (Andreas Roth), in: ZNR 30 (2008), S. 299-300
  • Rüdiger Hansel, Jurisprudenz und Nationalökonomie. Die Beratungen des BGB im Königlich Preußischen Landes-Ökonomie-Kollegium 1889 (= Veröffentlichungen aus den Archiven Preußischer Kulturbesitz, Beiheft 19). Böhlau, Köln-Weimar-Wien 2006. XII, 304 S. (Hans-Peter Haferkamp), in: ZNR 30 (2008) S. 317-318
  • Philip Hartmann, Das Recht der vertraglichen Erbfolgeregelung in der neuern deutschen Privatrechtsgeschichte (= Schriften zur Rechtsgeschichte 123). Duncker & Humblot, Berlin 2005. 411 S.(Wilhelm Brauneder), in: ZNR 30 (2008) S. 146-147
  • Hans-Joachim Hecker – Reinhard Heydenreuter – Hans Schlosser (Hrsg), Rechtssetzung und Rechtswirklichkeit in der bayerischen Geschichte. Beck, München 2006. X, 262 S. (Gerald Kohl), in: ZNR 30 (2008) S. 144-146
  • Thomas Henne – Arne Riedlinger (Hrsg), Das Lüth-Urteil aus (rechts-)historischer Sicht. Die Konflikte um Veit Harlan und die Grundrechtsjudikatur des Bundesverfassungsgerichts. Berliner Wissenschafts-Verlag, Berlin 2005. 592 S. (Werner Frotscher), in: ZNR 30 (2008) S. 175-176
  • Thorsten Hollstein, Die Verfassung als „Allgemeiner Teil“. Privatrechtsmethode und Privatrechtskonzeption bei Hans Carl Nipperdey (1895-1968) (= Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts 51). Mohr Siebeck, Tübingen 2007. 395 S. (Arno Buschmann), in: ZNR 30 (2008), S. 330-332
  • Martin Immenhauser, Das Dogma von Vertrag und Delikt. Zur Entstehungs- und Wirkungsgeschichte der zweigeteilten Haftungsordnung (= Forschungen zur Neueren Privatrechtsgeschichte 31). Böhlau, Köln-Weimar-Wien 2006. XVII, 515 S. (Frank L. Schäfer),in: ZNR 30 (2008) S. 315-317
  • Christian Kaiser, Kündigungsschutz ohne Prinzip. Der Weimarer Entwurf eines Arbeitsvertragsgesetzes und seine Bezüge zum heutigen Recht (= Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts 47). Mohr Siebeck, Tübingen 2005. XV, 401 S. (Jürgen Brand), in: ZNR 30 (2008) S. 164-167
  • Katrin Kastl, Das allgemeine Persönlichkeitsrecht. Der Prozeß seiner Anerkennung als „sonstiges Recht“ im Sinne von § 823 Abs. 1 BGB (= Münchener Universitätsschriften, Juristische Fakultät, Abhandlungen zur rechtswissenschaftlichen Grundlagenforschung 92). Aktiv Druck & Verlag, Ebelsbach 2004. 292 S. (Martin Löhnig), in: ZNR 30 (2008) S. 147-148
  • Ilka Kauhausen, Nach der Stunde Null. Prinzipiendiskussionen im Privatrecht nach 1945 (= Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts 52). Mohr Siebeck, Tübingen 2007. 297 S. (Arno Buschmann), in: ZNR 30 (2008) S. 173-175
  • Jean-Francois Kervégan – Heinz Mohnhaupt (Hrsg), Wirtschaft und Wirtschaftstheorien in Rechtsgeschichte und Philosophie. Économie et théories économiques en histoire du droit et en philosophie (= Studien zur europäischen Rechtsgeschichte 176). Klostermann, Frankfurt/Main 2004. 385 S. (Louis Pahlow), in: ZNR 30 (2008) S. 134-135
  • Diethelm Klippel unter Mitarbeit von Elisabeth Müller-Luckner (Hrsg), Naturrecht und Staat. Politische Funktionen des europäischen Naturrechts (17.-19. Jahrhundert) (= Schriften des Historischen Kollegs 57). Oldenbourg, München 2006. X, 230 S. (Andreas Thier), in: ZNR 30 (2008) S. 301-303
  • Constantin Kruse, Alternative Kausalität im Deliktsrecht. Eine historische und vergleichende Untersuchung (= Münsteraner Studien zur Rechtsvergleichung 117). LIT, Berlin 2006. 273 S.  (Ina Ebert), in: ZNR 30 (2008) S. 130-131
  • Eric-Oliver Mader, Die letzten „Priester der Gerechtigkeit“. Die Auseinandersetzung der letzten Generation von Richtern des Reichskammergerichts mit der Auflösung des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation (= Institut für Europäische Kulturgeschichte der Universität Augsburg. Colloquia Augustana 20). Akademie Verlag, Berlin 2005. 458 S. (Filippo Ranieri), in: ZNR 30 (2008) S. 150-152
  • Ulrike Müßig (Hrsg), Konstitutionalismus und Verfassungskonflikt. Symposion für Dietmar Willoweit (= Grundlagen der Rechtswissenschaft 6). Mohr Siebeck, Tübingen 2006. X, 289 S. (Bardo Fassbender), in: ZNR 30 (2008) S. 148-150
  • Klaus W. Richter, Die Wirkungsgeschichte des deutschen Kartellrechts vor 1914. Eine rechtshistorisch-analytische Untersuchung (= Die Einheit der Gesellschaftswissenschaften. Studien in den Grenzbereichen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften 139). Mohr Siebeck, Tübingen 2007. XI, 244 S. (Jan Schröder), in: ZNR 30 (2008) S. 311-312
  • Pierre Rom (Hrsg), Das Recht auf den Namen. Das Namenrecht in seinem geschichtlichen Umfeld, von den Anfängen bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Von Oscar Salvisberg, Fürsprecher (1867-1947). Selbstverlag, Bern 2004. 336 S. (Elisabeth Berger), in: ZNR 30 (2008) S. 318-320
  • Martin P. Schennach, Jagdrecht, Wilderei und „gute Policey“. Normen und ihre Durchsetzung im frühneuzeitlichen Tirol (= Studien zu Policey und Policeywissenschaft). Klostermann, Frankfurt/Main 2007. VII, 341 S. (Gerald Kohl), in: ZNR 30 (2008) S. 144-146
  • Christoph M. Scheuren-Brandes, Der Weg von Nationalsozialistischen Rechtslehren zur Radbruchschen Formel. Untersuchungen zur Geschichte der Idee vom „Unrichtigen Recht“ (= Rechts- und Staatswissenschaftliche Veröffentlichungen der Görres-Gesellschaft NF 113). Schöningh, Paderborn 2006. 139 S. (Urte Nesemann), in: ZNR 30 (2008) S. 170-171
  • Ralf Schlottau, Deutsche Kolonialrechtspflege. Strafrecht und Strafmacht in den deutschen Schutzgebieten 1884 bis 1914 (= Rechtshistorische Reihe 349). Lang, Frankfurt/Main etc 2007. 466 S.(Harald Sippel), in: ZNR 30 (2008) S. 312-313
  • Manuela Maria Schmidt, Die Anfänge der musikalischen Tantiemenbewegung in Deutschland. Eine Studie über den langen Weg bis zur Errichtung der Genossenschaft Deutscher Tonsetzer (GDT) im Jahre 1903 und zum Wirken des Komponisten Richard Strauss (1864-1949) für Verbesserungen des Urheberrechts (= Schriften zur Rechtsgeschichte 125). Duncker & Humblot, Berlin 2006. 856 S. (Louis Pahlow), in: ZNR 30 (2008) S. 324-325
  • Reiner Schulze (Hrsg), Rechtssymbolik und Wertevermittlung (= Schriften zur Europäischen Rechts- und Verfassungsgeschichte 47). Duncker & Humblot, Berlin 2004. 230 S. (Ulrich Kronauer), in: ZNR 30 (2008) S. 296-297
  • Andreas Schwegel, Der Polizeibegriff im NS-Staat. Polizeirecht, juristische Publizistik und Judikative 1931-1944 (= Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts 48). Mohr Siebeck, Tübingen 2005. XIII, 419 S. (Christian Waldhoff), in: ZNR 30 (2008) S. 326-328
  • Malte Schwertmann, Gesetzgebung und Repräsentation im frühkonstitutionellen Bayern. Die Beteiligung der Ständeversammlung an der Gesetzgebung in der parlamentarischen Praxis von 1819 bis 1848 (= Würzburger rechtswissenschaftliche Schriften 67). Ergon, Würzburg 2006. 262 S. (Werner Frotscher), in: ZNR 30 (2008) S. 309-311
  • Hans Martin Sieg, Staatsdienst, Staatsdenken und Dienstgesinnung in Brandenburg-Preußen im 18. Jahrhundert (1713– 1806). Studien zum Verständnis des Absolutismus (= Veröffentlichungen der Historischen Kommission zu Berlin 103). de Gruyter, Berlin-New York 2003. XIII, 430 S. (Waltraud Heindl), in: ZNR 30 (2008) S. 137-140
  • Angela Stender, Durch Gesellschaftswissenschaft zum idealen Staat. Moritz von Lavergne-Peguilhen (1801-1870) (= Quellen und Forschungen zur Brandenburgischen und Preußischen Geschichte 29). Duncker & Humblot, Berlin 2005. 508 S. (Hans-Christof Kraus), in: ZNR 30 (2008) S. 307-308
  • Stefan Stolte, Versandhandel und Verbraucherschutz. Entstehung und Genese in rechtshistorischer Perspektive (= Forschungen zur Neueren Privatrechtsgeschichte 30). Böhlau, Köln-Weimar-Wien 2005. XIII, 304 S. (Christian Schubel), in: ZNR 30 (2008) S. 160-161
  • Dieter Strauch, Rheinische Gerichte in zwei Jahrhunderten. Die Entwicklung der ordentlichen Gerichtsbarkeit in den Rheinprovinzen und ihren Nachfolgestaaten von 1798 bis 2005 (= Publikationen der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde LXXVI). Droste, Düsseldorf 2007. 553 S, 4 Karten (Roland Schlüter), in: ZNR 30 (2008) S. 305-307
  • Stefan Suter, Die strafrechtlichen Bedenckhen der Basler Stadtconsulenten (1648– 1798). Schulthess, Zürich 2006. 298 S. (Roy Garré), in: ZNR 30 (2008) S. 136-137
  • Kazuhiro Takii, The Meiji Constitution. The Japanese Experience of the West and the Shaping of the Modern State. International House of Japan, Tokyo 2007. 196 S. (Heinrich Menkhaus), in: ZNR 30 (2008) S. 320-324
  • André Tiebel, Die Entstehung der Schutztruppengesetze für die deutschen Schutzgebiete Deutsch-Ostafrika, Deutsch-Südwestafrika und Kamerun (1884-1898) (= Rechtshistorische Reihe 358). Lang, Frankfurt/Main etc 2008. 199 S. (Ulrich van der Heyden), in: ZNR 30 (2008) S. 313-315
  • Sabine Ullmann, Geschichte auf der langen Bank. Die Kommissionen des Reichshofrats unter Kaiser Maximilian II. (1564-1576) (= Veröffentlichungen des Instituts für europäische Geschichte Mainz, Abt für Universalgeschichte 214; Beiträge zur Sozial- und Verfassungsgeschichte des Alten Reichs 18). Zabern, Mainz 2006. XII, 455 S. (Wolfgang Sellert), in: ZNR 30 (2008) S. 131-133
  • Florian Vogel, Urheber- und Erfinderrechte im Rechtsverkehr. Eine historisch-dogmatische Untersuchung (= Abhandlungen zur rechtswissenschaftlichen Grundlagenforschung 93). Aktiv Druck, Ebelsbach 2004. 276 S. (Louis Pahlow), in: ZNR 30 (2008) S. 135-136
  • Michael Vothknecht, Das Recht der Arbeitsverpflichtungen. Eine rechtshistorische Untersuchung der Normsetzung und ihrer Entwicklung seit dem Ersten Weltkrieg (= Berliner Juristische Universitätsschriften, Grundlagen des Rechts 34). Berliner Wissenschafts-Verlag, Berlin 2005. 724 S. (Jacob Joussen), in: ZNR 30 (2008) S. 168-170
  • Michael Wagner-Kern, Staat und Namensänderung. Die öffentlich-rechtliche Namensänderung in Deutschland im 19. und 20. Jahrhundert (= Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts 35). Mohr Siebeck, Tübingen 2002. XVIII, 460 S.  (Elisabeth Berger), in: ZNR 30 (2008) S. 318-320
  • Christina Wicke, Kodifikationsbestrebungen und Wissenschaft in Hessen-Darmstadt im vorkonstitutionellen Zeitalter (= Rechtshistorische Reihe 311). Lang, Frankfurt/Main etc 2005. XVII, 273 S. (Pio Caroni), in: ZNR 30 (2008) S. 152-154
  • Dietmar Willoweit – Hans Lemberg (Hrsg), Reiche und Territorien in Ostmitteleuropa. Historische Beziehungen und politische Herrschaftslegitimation (= Völker, Staaten und Kulturen in Ostmitteleuropa 2). Oldenbourg, München 2006. 449 S. (Harald Heppner), in: ZNR 30 (2008) S. 129-130
  • Bernd Wörner, Adelbert Düringers Einfluß als Richter am Reichsgericht in Leipzig auf dem Gebiete des Personengesellschaftsrechts (= Rechtshistorische Reihe 340). Lang, Frankfurt/Main etc 2007. XI, 227 S. (Jan Schröder), in: ZNR 30 (2008) S. 325-326
  • Clemens Zacher, Die Entstehung des Wirtschaftsrechts in Deutschland. Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsverwaltungsrecht und Wirtschaftsverfassung in der Rechtswissenschaft der Weimarer Republik (= Schriften zum Wirtschaftsrecht 153). Duncker & Humblot, Berlin 2002. 373 S. (Karl Otto Scherner), in: ZNR 30 (2008) S. 161-163

Zeitschriftenschau

  • in: ZNR 30 (2008) S. 333-352
Copyright © Dandelion by Pexeto