ZNR 32 (2010) Heft 2


Diskussion

  • MICHAEL KEMPE – OLIVIER GÄNSWEIN, Konstanz / St. Gallen
    Die Rückkehr der Universalfeinde, in: ZNR 32 (2010) S. 91-106
  • THILO RAMM, Darmstadt
    Eine Insel der Seligen?, in: ZNR 32 (2010) S. 107-111

Literatur

  • Joachim Arntz – Hans-Peter Haferkamp – Margit Szöllösi-Janze (Hrsg), Justiz im Nationalsozialismus. Positionen und Perspektiven (= RechtsGeschichte. Kölner interdisziplinäre Schriften zur Geschichte von Recht und Justiz 1). LIT, Hamburg 2006. IX, 167 S. (Adrian Schmidt-Recla), in: ZNR 32 (2010) S. 146-148
  • Leopold Auer – Werner Ogris – Eva Ortlieb (Hrsg), Höchstgerichte in Europa. Bausteine frühneuzeitlicher Rechtsordnungen (= Quellen und Forschungen zur Höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich 53). Böhlau, Köln-Weimar-Wien 2007. VIII, 242 S. (Bernd Schildt), in: ZNR 32 (2010) S. 114-118.
  • Martin Avenarius, Rimskoe pravo v Rossii. Izdatel’stvo Academia, Moskva 2008, 156 S. (Günter Baranowski), in: ZNR 32 (2010) S. 133-135
  • John Baker, The Oxford History of the Laws of England, Volume VI: 1483-1558. Oxford University Press, Oxford 2003. CL, 964 S. (Stefan Vogenauer), in: ZNR 32 (2010) S. 112-114
  • Anette Baumann, Advokaten und Prokuratoren. Anwälte am Reichskammergericht (1690-1806) (= Quellen und Forschungen zur Höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich 51). Böhlau, Köln-Weimar-Wien 2006. XI, 230 S. (Bernd Schildt), in: ZNR 32 (2010) S. 114-118
  • Imanuel Baumann, Dem Verbrechen auf der Spur. Eine Geschichte der Kriminologie und Kriminalpolitik in Deutschland 1880 bis 1980 (= Moderne Zeit 13). Wallstein, Göttingen 2006. 429 S. (Peter Becker), in: ZNR 32 (2010) S. 143-146
  • Elisabeth Berger, Rezeption im liechtensteinischen Privatrecht unter besonderer Berücksichtigung des ABGB. GMG-Verlag, Schaan 2008. XXVI, 235 S. (Pio Caroni), in: ZNR 32 (2010) S. 131-133
  • Katharina von Ciriacy-Wantrup, Familien- und erbrechtliche Gestaltungen von Unternehmen der Renaissance. Eine Untersuchung der Augsburger Handelsgesellschaften zur Frühen Neuzeit (= Augsburger Schriften zur Rechtsgeschichte 6). LIT, Münster 2007. 319 S., Anhang (Arno Buschmann), in: ZNR 32 (2010) S. 119-121
  • Mario Da Passano (Hrsg), Europäische Strafkolonien im 19. Jahrhundert. Internationaler Kongress des Dipartimento di Storia der Universität Sassari und des PArco nazionale di Asinara, Porto Torres, 25. Mai 2001 (= Juristische Zeitgeschichte, Abt 2, 15). Berliner Wissenschafts-Verlag, Berlin 2006. 280 S. (Peter Becker), in: ZNR 32 (2010) S. 141-143
  • Maria Rosa Di Simone, Percorsi del diritto tra Austria e Italia (secoli XVII-XX). (= per la storia del pensiero giuridico moderno). Giuffrè Editore, Mailand 2006. XII, 374 S. (Martin Josef Schermaier), in: ZNR 32 (2010) S. 121-124
  • Florian Gärtner, Joachim Georg Darjes und die preußische Gesetzesreform. Ein beitrag zur Entstehungsgeschichte des ALR (= Schriften zur Rechtsgeschichte 131). Duncker & Humblot, Berlin 2007. 245 S. (Esteban Mauerer), in: ZNR 32 (2010) S. 126-128
  • Nicole Grochowina, Das Eigentum der Frauen. Konflikte vor dem Jenaer Schöppenstuhl im ausgehenden 18. Jahrhundert (= Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Thüringen, Kleine Reihe 26). Böhlau, Köln-Weimar-Wien 2009. IX, 451 S., 2 farbige Karten (Wilhelm Rütten), in: ZNR 32 (2010) S. 128-130
  • Richard H. Helmholz, The Oxford History of the Laws of England, Volume I: The Canon Law and Ecclesiastical Jurisdiction from 597 to the 1640s.Oxford University Press, Oxford 2004. XXXII, 728 S. (Stefan Vogenauer), in: ZNR 32 (2010) S. 112-114
  • Joachim Lege (Hrsg), Greifswald – Spiegel der deutschen Rechtswissenschaft 1815 bis 1945. Mohr sieback, Tübingen 2009. XIV, 554 S. (Jan Schröder), in: ZNR 32 (2010) S. 135-136
  • Michele Luminati, Die Priester der Themis. Richterliches Selbstverständnis in Italien nach 1945 (= Rechtsprechung. Materialien und Studien. Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Europäische Rechtsgeschichte Frankfurt am Main 25). Klostermann, Frankfurt/Main 2007. 463 S. (Ulrich Falk), in: ZNR 32 (2010) S. 154-157.
  • Klaus Martin, Das allgemeine Persönlichkeitsrecht in seiner historischen Entwicklung (= Schriften zum Persönlichkeitsrecht 2). Kovač, Hamburg 2007. 318 S. (Jan Schröder), in: ZNR 32 (2010) S. 118
  • Ulrich Möller, Die Unübertragbarkeit des Urheberrechts in Deutschland. Eine überschießende Reaktion auf Savignys subjektives Recht (= Berliner Juristische Universitätsschriften, Juristische Fakultät, Grundlagen des Rechts 41). Berliner Wissenschafts-Verlag, Berlin 2007. XIV, 268 S. (Katrin Bayerle), in: ZNR 32 (2010) S. 136-138.
  • Silke Pettinger, Vermögenserhaltung und Sicherung der Unternehmensfortführung durch Verfügungen von Todes wegen. Eine Studie der Frühen Augsburger Neuzeit (= Augsburger Schriften zur Rechtsgeschichte 5). LIT, Münster 2007. 277 S. (Arno Buschmann), in: ZNR 32 (2010) S. 119-121
  • Arnim Ramm, Der 20. Juli vor dem Volksgerichtshof (= Schriften zur Rechtswissenschaft 80). Wissenschaftlicher Verlag Berlin, Berlin 2007. 541 S. (Klaus Marxen), in: ZNR 32 (2010) S. 149-150
  • Frank Rohrer, Strafjustiz im Dritten Reich und in der SBZ/DDR. Die personelle und organisatorische Neuordnung des Justizapparates in den totalitären Diktaturen (1933-1955) mit ihren Auswirkungen auf die Rechtsprechung zum politischen Strafrecht (= Rechtshistorische Reihe 360). Lang, Frankfurt/Main etc 2007. 388 S. (Arno Buschmann), in: ZNR 32 (2010) S. 159-160
  • Rainer Schröder, Zivilrechtskultur in der DDR, Band 4: Vom Inkasso- zum Feierabendprozess. Der DDR-Zivilprozess (= Zeitgeschichtliche Forschungen 2/4). Duncker & Humblot, Berlin 2008. XX, 426 S. (Stefan Chr. Saar), in: ZNR 32 (2010) S. 158-159.
  • Benjamin Straumann, Hugo Grotius und die Antike. Römisches Recht und römische Ethik im frühneuzeitlichen Naturrecht (= Studien zur Geschichte des Völkerrechts 14). Nomos, Baden-Baden 2007. VIII, 221S. (Arno Buschmann), in: ZNR 32 (2010) S. 124-126
  • Ingo Ullmann, Die rechtliche Behandlung holsteinischer Leibeigener um die Mitte des 18. Jahrhunderts. Dargestellt unter besonderer Berücksichtigung der Schmoeler Leibeigenschaftsprozesse von 1738 bis 1743 sowie von 1767 bis 1777 (= Rechtshistorische Reihe 346). Lang, Frankfurt/Main etc 2006. 504 S. (Anette Baumann), in: ZNR 32 (2010) S. 130-131
  • Thomas Weibel, Friedrich Ludwig Keller und das Obergericht des Kantons Zürich. Herausgegeben aus Anlass des Jubiläums 175 Jahre Obergericht des Kantons Zürich. Zürich 2006. XIII, 342 S. (Pio Caroni), in: ZNR 32 (2010) S. 139-140
  • Wolfram Wette – Detlef Vogel (Hrsg), Das letzte Tabu. NS-Militärjustiz und „Kriegsverrat“. Berlin 2007. 507 S. (Jochen Bung), in: ZNR 32 (2010) S. 150-154
Copyright © Dandelion by Pexeto