ZNR 26 (2004) Heft 1/2


Beiträge

  • PIO CARONI, Bern
    Die Einsamkeit des Rechtshistorikers, in: ZNR 26 (2004), S. 1-8
  • SINA RAUSCHENBACH, Berlin
    „De Republica Hebraeorum“. Geschichtsschreibung zwischen „hebraica veritas“ und Utopie, in: ZNR 26 (2004), S. 9-35
  • SYLVIA KESPER-BIERMANN, Paderborn
    „… die Oeffnung, durch welche in die Brust der Gesetzgebung geschaut wird“. Zur parlamentarischen Beratung von Strafrechtskodifikationen im Deutschland des 19. Jahrhunderts, in: ZNR 26 (2004), S 36-61
  • CHRISTOPH GUSY, Bielefeld
    „Vergangenheitsrechtsprechung“: Die Weimarer Reichsverfassung in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, in: ZNR 26 (2004), S. 62-83

Literaturbericht

  • LAURENS WINKEL, Rotterdam
    Niederländische und Belgische rechtshistorische Literatur 1980-2002, in: ZNR 26 (2004), S. 84-101

Diskussion

  • OLIVER LEPSIUS, Bayreuth
    Gab es ein Staatsrecht des Nationalsozialismus? in: ZNR 26 (2004), S. 102-116

Literatur

  • Anja Amend, Zankapfel Haftungskontinuität. Zugleich ein Beitrag zur Geschichte des Reichsoberhandelsgerichts (= Leipziger Juristische Vorträge 51). Leipziger Universitätsverlag, Leipzig 2001. 55 S. (Ina Ebert), in: ZNR 26 (2004), S.140-141
  • Annette Baumann, Die Gesellschaft der Frühen Neuzeit im Spiegel der Reichskammergerichtsprozesse (= Quellen und Forschungen zur Höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich 36). Böhlau, Köln 2001. 178 S.(Roy Garré), in: ZNR 26 (2004), S. 127-129
  • Andreas Blauert – Gerd Schwerhoff (Hrsg), Kriminalitätsgeschichte. Beiträge zur Sozial- und Kulturgeschichte der Vormoderne (= Konflikte und Kultur – Historische Perspektiven 1). UVK Universitätsverlag Konstanz, Konstanz 2000. 920 S. (Peter Oestmann), in: ZNR 26 (2004), S. 120-122
  • Christina Börner, Kodifikation des Common Law: Der Civil Code von David Dudley Field (= Zürcher Studien zur Rechtsgeschichte 46). Schulthess, Zürich 2001. 171 S. (Michael Zwanzger), in: ZNR 26 (2004), S. 147-149
  • Wilhelm Brauneder (Hrsg), Wahlen und Wahlrecht. Tagung der Vereinigung für Verfassungsgeschichte in Hofgeismar vom 10.-12. März 1997 (=Beihefte zu „Der Staat“ 14). Duncker & Humblot, Berlin 2001. 275 S. (Monika Wienfort), in: ZNR 26 (2004), S. 117-118
  • Elisabeth Dickerhof-Borello, Ein Liber Septimus für das Corpus Iuris Canonici. Der Versuch einer nachtridentinischen Kompilation (= Forschungen zur kirchlichen Rechtsgeschichte und zum Kirchenrecht 27). Böhlau, Köln 2002. 391 S. (Stefan Muckel), in: ZNR 26 (2004), S. 125-126
  • Marcus Dittmann, Das Bürgerliche Gesetzbuch aus Sicht des Common Law. Das BGB und andere Kodifikationen der Kaiserzeit im Urteil zeitgenössischer englischer und angloamerikanischer Juristen (= Schriften zur Rechtsgeschichte 82). Duncker & Humblot, Berlin 2001. 465 S. (Michael Zwanzger), in: ZNR 26 (2004), S. 149-150
  • Barbara Dölemeyer – Heinz Mohnhaupt (Hrsg), Das Privileg im europäischen Vergleich. Bd. 2 (= Ius commune Sonderhefte 125). Klostermann, Frankfurt/Main 1999. VIII, 362 S. (Martin Lipp), in:ZNR 26 (2004), S. 118-120
  • Peter Godman, Die geheime Inquisition. Aus den verbotenen Archiven des Vatikans. List, München 3. Aufl. 2001. 400 S. (Andreas Thier), in: ZNR 26 (2004), S. 122-124
  • Peter Goller, Hermann Heller. Historismus und Geschichtswissenschaft im Staatsrecht (1919-1933). Lang, Frankfurt/ Main etc 2002. 191 S.(Oliver Lepsius), in: ZNR 26 (2004), S. 157-159
  • Sibylle Hofer, Freiheit ohne Grenzen? Privatrechtstheoretische Diskussionen im 19. Jahrhundert (= Jus Privatum 53). Mohr Siebeck, Tübingen 2001. XIV, 313 S. (Jan Schröder), in: ZNR 26 (2004), S. 145-147
  • Katja Hürlimann, Soziale Beziehungen im Dorf. Aspekte dörflicher Soziabilität in den Landvogteien Greifensee und Kyburg um 1500. Chronos, Zürich 2000. 341 S. (Roy Garré), in: ZNR 26 (2004), S. 127- 129
  • Claudia Kraft, Europa im Blick der polnischen Juristen. Rechtsordnung und juristische Profession in Polen im Spannungsfeld zwischen Nation und Europa 1918-1939 (= Ius Commune Sonderhefte 156). Klostermann, Frankfurt/Main 2002. VIII, 370 S. (Andrzej Gulczynski), in: ZNR 26 (2004), S. 161- 163
  • Martin Montag, Die Entwicklung der Verwaltungsgerichtsbarkeit in Baden und Württemberg von 1945 bis 1960. Unter besonderer Berücksichtigung des Verwaltungsgerichtes Stuttgart und des Verwaltungsgerichtshofes für Südwürttemberg-Hohenzollern (= Schriften zum Öffentichen Recht 845). Duncker & Humblot, Berlin 2001. 356 S. (Karl-Hermann Kästner), in: ZNR 26 (2004), S.163-165
  • Rainer Nomine, Der Königlich Preußische Literarische Sachverständigen-Verein in den Jahren 1838 bis 1870 (= Schriften zur Rechtsgeschichte 84) Duncker § Humblot, Berlin 2001. 528 S. (Barbara Dölemeyer), in: ZNR 26 (2004), S. 141-143
  • Peter Oestmann, Rechtsvielfalt vor Gericht. Rechtsanwendung und Partikularrecht im Alten Reich (= Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Europäische Rechtsgeschichte 18). Klostermann, Frankfurt/Main 2002. 728 S.(Ulrich Eisenhardt), in: ZNR 26 (2004), S. 129-132
  • Tilman Repgen, Die soziale Aufgabe des Privatrechts. Eine Grundfrage in Wissenschaft und Kodifikation am Ende des 19. Jahrhunderts (= Jus Privatum 60). Mohr Siebeck, Tübingen 2001. XXIV, 582 S.(Alessandro Somma), in: ZNR 26 (2004), S. 143-145
  • Bernd Rottenbacher, Das Februarpatent in der Praxis (= Europäische Hochschulschriften III/910). Lang, Frankfurt/Main etc 2001. 709 S.(Wilhelm Brauneder), in: ZNR 26 (2004), S. 137-138
  • Horst Schröder – Dieter Simon (Hrsg), Rechtsgeschichtswissenschaft in Deutschland 1945 bis 1952 (= Ius Commune Sonderhefte 141). Klostermann, Frankfurt/Main 2001. VIII, 276 S. (Jan Schröder), in: ZNR 26 (2004), S. 165-166
  • Irene Strenge, Machtübernahme 1933 – Alles auf legalem Weg?(= Zeitgeschichtliche Forschungen 15). Duncker & Humblot, Berlin 2002. 233 S. (Christoph Gusy), in: ZNR 26 (2004), S. 159-160
  • Christian Szidzek, Das frühneuzeitliche Verbot der Appellation in Strafsachen. Zum Einfluss von Rezeption und Politik auf die Zuständigkeit insbesondere des Reichskammergerichts. Böhlau, Köln 2002. 185 S.(Ulrich Falk), in: ZNR 26 (2004), S. 132-133
  • Jenny Thauer, Gerichtspraxis in der ländlichen Gesellschaft. Eine mikrohistorische Untersuchng am Beispiel eines altmärkischen Patrimonialgerichts um 1700 (= Berliner Juristische Universitätsschriften. Grundlagen des Rechts 18). Berlin Verlag, Berlin 2001. 333 S. (Roy Garré), in: ZNR 26 (2004), S. 127-129
  • Thomas Vormbaum (Hrsg), Juristische Zeitgeschichte. Abt. 3: Beiträge zur modernen deutschen Strafgesetzgebung. Materialien zu einem historischen Kommentar. Nomos, Baden-Baden 1998ff (Karsten Altenhain), in: ZNR 26 (2004), S. 151-157
  • Monika Wienfort, Patrimonialgerichte in Preußen. Ländliche Gesellschaft und bürgerliches Recht 1770-1848/49 (= Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft 148). Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2001. 404 S.(Louis Pahlow), in: ZNR 26 (2004), S.133-134
  • Sabine Winkler, Das Bundes- und spätere Reichsoberhandelsgericht. Eine Untersuchung seiner äußeren und inneren Organisation sowie seiner Rechtssprechungstätigkeit unter besonderer Berücksichtigung der kaufmännischen Mängelrüge (= Rechts- und Staatswissenschaftliche Veröffentlichungen der Görres-Gesellschaft NF 94). Schöningh, Paderborn 2001. 337 S.(Karl Otto Scherner), in: ZNR 26 (2004), S. 139-140
  • Hermann Frh. von Wolff Metternich, Gutsherrliche Rechtsprechung im kurkölnischen Herzogtum Westfalen. Ideengeschichte – Lebenswirklichkeit. agenda, Münster 2001. 183 S. (Heinz Holzhauer), in: ZNR 26 (2004), S. 134-137
  • Michael Wolters, Die Zentrumspartei und die Entstehung des BGB (= Fundamenta Juridica. Beiträge zur rechtswissenschaftlichen Grundlagenforschung 39). Nomos, Baden-Baden 2001. 452 S. (Tilman Repgen), in: ZNR 26 (2004), S. 150-151
  •  Wolfgang Wüst, Die „gute“ Policey im Reichskreis I: Der Schwäbische Reichskreis ( unter besonderer Berücksichtigung Bayerisch-Schwabens). Akademie Verlag, Berlin 2001. 604 S. (Wilhelm Brauneder), in: ZNR 26 (2004), S. 126-127
Copyright © Dandelion by Pexeto