ZNR 20 (1998) Heft 1/2


Beiträge

  • ROBERT SCHNEPF, Halle/Saale
    Naturrecht und Geschichte bei Hugo Grotius. Ein methodologisches Problem rechtsphilosophischer Begründung, in: ZNR 20 (1998), S. 1–14
  • HANS-CHRISTOF KRAUS, Speyer
    Theodor Anton Heinrich Schmalz. Zur Biographie eines deutschen Juristen um 1800, in: ZNR 20 (1998), S. 15–27
  • HORST DREIER, Würzburg
    Ein Staatsrechtslehrer in Zeiten des Umbruchs: Gerhard Anschütz (1867–1948), in: ZNR 20 (1998), S. 28–48
  • MARTIN F. POLASCHEK, Graz
    Eine „platonische Volksabstimmung“. Die Massnahmen zu einer österreichweiten Anschlussbefragung im Jahr 1921 im Spannungsfeld
    von Bund und Ländern, in: ZNR 20 (1998), S. 49–70
  • KNUT WOLFGANG NÖRR, Tübingen
    Ja, mach nur einen Plan … . Der hessische Entwurf eines Sozialisierungsgesetzes aus dem Jahre 1948, in: ZNR 20 (1998), S. 71–83

Bericht:

  • HANS SCHULTE-NÖLKE, Münster
    Rheinische Judikatur im frühen 19. Jahrhundert – Justizforschung mit Hilfe einer Datenbank, in: ZNR 20 (1998), S. 84–111

Literatur:

  • Batliner Gerard (Hrsg), Die Liechtensteinische Verfassung 1921. Elemente der staatlichen Organisation (= Liechtenstein Politische Schriften 21). Liechtensteinische Akademische Gesellschaft, Vaduz 1994. 378 S. (Nikolaus Schwärzler), in: ZNR 20 (1998), S. 163–166
  • Bösken Clemens-Peter, Hexenprozeß Gerresheim 1737/38: Die letzte Hexenverbrennung im Rheinland. Grupello Düsseldorf 1996. 87 S. (Daniela Müller), in: ZNR 20 (1998), S. 307–311
  • Burdeau Francois, Histoire du droit administratif (de la Révolution au début des années 1970) (= Thémis – Droit public). Presses Universitaires de France, Paris 1995. 494 S. (Erk Volkmar Heyen), in: ZNR 20 (1998), S. 133–134
  • Burger Hannelore, Sprachenrecht und Sprachengerechtigkeit im österreichischen Unterrichtswesen 1867–1918 (= Studien zur Geschichte der Österreichisch-Ungarischen Monarchie 26).Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien 1995. 288 S. (Hermann Bieder), in: ZNR 20 (1998), S. 145–147
  • Ehlers Paul N., Die Praxis der Sterilisierungsprozesse in den Jahren 1934-1945 im Regierungsbezirk Düsseldorf unter besonderer Berücksichtigung der Erbgesundheitsgerichte Duisburg und Wuppertal. Florentz, München 1994. 361S. (Christian Kopetzki), in: ZNR 20 (1998), S. 167–169
  • Escher Alfred, Neukantianische Rechtsphilosophie, teleologische Verbrechensdogmatik und modernes Präventionsstrafrecht (= Schriften zur Rechtstheorie 162). Duncker & Humblot 1993. 298 S. (Wolfgang Schild), in: ZNR 20 (1998), S. 155–158
  • Gittel Udo, Die Aktivitäten des Niedersächsischen Reichskreises in den Sektoren „Friedenssicherung“ und „Policey“ (1555–1682) (=Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen 35, Quellen und Untersuchungen zur allgemeinen Geschichte Niedersachsens in der Neuzeit 14). Hahnsche Buchhandlung, Hannover 1996. 351 S. (Josef Pauser), in: ZNR 20 (1998), S. 124–125
  • Gouron André – Mayali Laurent – Schioppa Antonio Padoa – Simon Dieter (Hrsg), Subjektivierung des justiziellen Beweisverfahrens. Beiträge zum Zeugenbeweis in Europa (18.–20. Jahrhundert) (= Ius Commune Sonderhefte. Studien zur Europäischen Rechtsgeschichte 64). Klostermann. Frankfurt/Main 1994. X, 375 S. (R.C. van Caenegem), in: ZNR 20 (1998), S. 134–136
  • Hammersen Nicolai, Politisches Denken im deutschen Widerstand. Ein Beitrag ur Wirkungsgeschichte neokonservativer Ideologien 1914–1944 (= Beiträge zur Politischen Wissenschaft 16). Duncker & Humblot, Berlin 1993. 296 S. (Dietmar Willoweit), in: ZNR 20 (1998), S. 158–160
  • Heinrichs Helmut – Franzki Harald – Schmalz Klaus – Stolleis Michael, Deutsche Juristen jüdischer Herkunft. Beck, München 1993. XXVI, 866 S. (Clausdieter Schott), in: ZNR 20 (1998), S. 136–137
  • Held-Daab Ulla, Das freie Ermessen. Von den vorkonstitutionellen Wurzeln zur positivistischen Auflösung der Ermessenlehre (= Schriften zum Öffentlichen Recht 706). Duncker Humblot, Berlin 1996. 288 S. (Manfred Stelzer), in: ZNR 20 (1998), S. 148–149
  • Holthöfer Ernst, Beiträge zur Justizgeschichte der Niederlande, Belgiens und Luxemburgs im 19. und 20. Jahrhundert. Klostermann, Frankfurt/Main 1993. 315 S. (E.C. Coppens), in: ZNR 20 (1998), S. 153–155
  • Jerouschek Günter, Die Hexen und ihr Prozeß. Die Hexenverfolgung in der Reichsstadt Esslingen (= Esslinger Studien 11). Thorbecke, Sigmaringen 1992, 314S. (Clausdieter Schott), in: ZNR 20 (1998), S. 126–127
  • Kalm Harald von, Das preußische Heroldsamt (1855–1920). Adelsbehörde und Adelsrecht in der preußischen Verfassungsentwicklung (= Quellen und Forschungen zur Brandenburgischen und Preußischen Geschichte 5). Duncker & Humblot, Berlin 1994. 273 S. (Ulrich Eisenhardt), in: ZNR 20 (1998), S. 142–145
  • Kleinhenz Roland, Königtum und parlamentarische Vertrauensfrage in England 1689–1841 (= Schriften zur Europäischen Rechts- und Verfassungsgeschichte 4). Duncker & Humblot, Berlin 1991. 202 S. (Michael Weinzierl), in: ZNR 20 (1998), S. 129–130
  • Klöpfer Michael, Zur Geschichte des deutschen Umweltrechts. Duncker & Humblot Berlin 1994. 169 S. (Karl Otto Scherner), in: ZNR 20 (1998), S. 113–115
  • Krause Ortwin, Die Entwicklung des Firmenrechts im 19. Jahrhundert (= Europäische Hochschulschriften II/1713). Lang, Frankfurt/Main etc 1995. 172 S. (Albrecht Cordes), in: ZNR 20 (1998), S. 152–153
  • Majer Diemut, Der lange Weg zu Freiheit und Gleichheit. 14 Vorlesungen zur Rechtsstellung der Frau in der Geschichte. WUV, Wien 1995. 233 S. (Elisabeth Berger), in: ZNR 20 (1998), S. 112–113
  • Mazzacane Aldo – Schulze Reiner (Hrsg), Die deutsche und die italienische Rechtskultur im „Zeitalter der Vergleichung“ (= Schriften zur Europäischen Rechts- und Verfassungsgeschichte 15). Duncker & Humblot, Berlin 1995. 245 S. (Albrecht Cordes), in: ZNR 20 (1998), S. 139–140
  • Neschwara Christian, Geschichte des österreichischen Notariats. Band 1: Vom Spätmittelalter bis zum Erlaß der Notariatsordnung 1850. Manz Wien 1996 (Jean-Louis Halpérin), in: ZNR 20 (1998), S. 115–117
  • Offen Jörg, Von der Verwaltungsgemeinschaft des BGB von 1896 zur Zugewinngemeinschaft des Gleichberechtigungsgesetzes von 1957 (= Rechtshistorische Reihe 118). Lang, Frankfurt/Main etc 1994. 323 S. (Ute Walter), in: ZNR 20 (1998), S. 150–152
  • Petersen Jens Uwe, Die Vorgeschichte und die Entstehung des Mieterschutzgesetzes von 1923 nebst der Anordnung für das Verfahren vor dem Mieteinigungsamt und der Beschwerdestelle (= Rechtshistorische Reihe 86). Lang, Frankfurt/Main etc 1991. 241 S. (Hans Hoyer), in: ZNR 20 (1998), S. 166–167
  • Pöggeler Wolfgang, Die deutsche Wissenschaft vom englischen Staatsrecht. Ein Beitrag zur rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte 1748–1914 (= Comparative Studies in Continental and Anglo-American Legal History16). Duncker & Humblot, Berlin 1995. 130 S. (Richard Regner), in: ZNR 20 (1998), S. 130–131
  • Remmert Barbara, Verfassungs- und verwaltungsrechtsgeschichtliche Grundlagen des Übermaßverbotes (= Münsterer Beiträge zum Öffentlichen Recht 6). C.F. Müller, Heidelberg 1995. 246 S. (Stephanie Heinsohn), in: ZNR 20 (1998), S. 131–133
  • Roll Christine, Das zweite Reichsregiment 1521–1530 (= Forschungen zur Deutschen Rechtsgeschichte 15). Böhlau, Köln – Weimar – Wien 1996. XL, 592 S. (Bernd-Rüdiger Kern), in: ZNR 20 (1998), S. 122
  • Rother Klaus, Die Reichsversicherungsordnung 1911. Das Ringen um die letzte große Arbeiterversicherungsgesetzgebung des Kaiserreichs unter besonderer Berücksichtigung der Rolle der Sozialdemokratie. Wissenschaftsverlag. Aachen – Mainz 1994. 252 S. (Maximilian Fuchs), in: ZNR 20 (1998), S. 160–163
  • Schöpfer Gerald, Klar und fest. Geschichte des Hauses Liechtenstein (= Schriftenreihe der Arbeitsgemeinschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Sonderheft 2/1996). Graz 1996. 224 S. (Wilhelm Brauneder), in: ZNR 20 (1998), S. 117–118
  • Senn Marcel, Spinoza und die deutsche Rechtswissenschaft. Eine historische Studie zum Rezeptionsdefizit des Spinozismus in der Rechtswissenschaft des deutschsprachigen Kulturraumes (= Zürcher Studien zur Rechtsgeschichte 22). Schulthess,Zürich 1991. XXVIII, 157 S. (Brigitte Sob), in: ZNR 20 (1998), S. 137–139
  • Siefener Michael, Hexerei im Spiegel der Rechtstheorie. Das crimen magiea in der Literatur von 1574 bis 1608 (= Rechtshistorische Reihe 99). Lang, Frankfurt/Main etc1992. VI, 248 S. (Clausdieter Schott), in: ZNR 20 (1998), S. 125–126
  • Sievers Kai Detlev – Zimmermann Harm-Peer, Das disziplinierte Elend. Zur Geschichte der sozialen Fürsorge in schleswig-holsteinischen Städten 1542–1914 (= Studien zur Volkskunde und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins 30). Wachtholtz, Neumünster 1994. 373 S. (Beatrix Mesmer), in: ZNR 20 (1998), S. 122–124
  • Steppan Markus, Das bäuerliche Recht an der Liegenschaft. Vom Ende des 14. bis zum ausgehenden 18. Jahrhundert (= Grazer Rechts- und Staatswissenschaftliche Studien 53) Leykam, Graz 1995. 144 S. (Louis Carlen), in: ZNR 20 (1998), S. 118–120
  • Stone Lawrence, Broken Lives. Separation and Divorce in England 1660–1857. Oxford University Press, Oxford-New York 1993. XVII, 355 S. (Stefan Chr. Saar), in: ZNR 20 (1998), S. 128–129
  • Tarrab-Maslaton Martin, Rechtliche Strukturen der Diskriminierung der Juden im Dritten Reich. Duncker & Humblot, Berlin 1993, 281 S. (Gerhard Luf), in: ZNR 20 (1998), S. 169–170
  • Theler Johannes, Asyl in der Schweiz – Eine rechtshistorische und kirchenrechtliche Studie (= Freiburger Veröffentlichungen aus dem Gebiete von Kirche und Staat 43). Universitätsverlag Freiburg Schweiz, Fribourg 1995. LXXXV, 215 S. (Walter Kälin), in: ZNR 20 (1998), S. 120–121
  • Ullmann Hans-Peter – Zimmermann Clemens (Hrsg), Restaurationssystem und Reformpolitik. Süddeutschland und Preußen im Vergleich.Oldenbour, München 1996. 272 S. (Ewald Grothe), in: ZNR 20 (1998), S. 140–142
  • Weiss Axel, Die Entscheidungen des Reichsoberhandelsgerichts in Strafsachen (= Kriminalwissenschaftlichen Studien 22). Elwert, Marburg 1997. XXII, 300 S. (Werner Schubert), in: ZNR 20 (1998), S. 147–148
Copyright © Dandelion by Pexeto