ZNR 15 (1993)


Beiträge

  • AYASS WOLFGANG,
    Die „korrektionelle Nachhaft“. Zur Geschichte der strafrechtlichen Arbeitshausunterbringung in Deutschland, in: ZNR 15 (1993), S. 184–201.
  • DORN ULRIKE,
    Arbeitslosigkeit im System der öffentlichen Armenpflege des 19. Jahrhunderts dargestellt am Beispiel Preußens, in: ZNR 15 (1993), S. 12–35.
  • GUSY CHRISTOPH,
    Die Grundrechte in der Weimarer Republik, in: ZNR 15 (1993), S. 163–183.
  • LIPP MARTIN,
    „Väterliche Gewalt“ und „Person“ – Zur Dogmengeschichte der elterlichen Sorge in der Pandektistik des 19. Jahrhunderts, in: ZNR 15 (1993), S. 129–145.
  • MARXEN KLAUS,
    Strafrechtliche Maßnahmen zu Beginn des Dritten ReichS. Das Beispiel der Generalstaatsanwaltschaft und der Strafsenate beim Oberlandesgericht in Hamm, in: ZNR 15 (1993), S. 56–69.
  • MESTITZ FRANZ,
    Hugo Sinzheimer und das Arbeitsrecht – einst und jetzt, in: ZNR 15 (1993), S. 36–55.
  • PAHUD DE MORTANGES RENÉ,
    Geschichtsschreibung als Legitimationsversuch. Die Entwicklung des kanonischen Strafrechts in der Sicht des 19. Jahrhunderts, in: ZNR 15 (1993), S. 146–162.
  • SCHILDT BERND,
    Römisches Recht in der Rechtsprechungspraxis mitteldeutscher Kleinstaaten um die Mitte des 19. Jahrhunderts anhand der Spruchpraxis der halleschen Juristenfakultät, in: ZNR 15 (1993), S. 1–11.

Forschungsbericht

  • JEROUSCHEK GÜNTER,
    Die Hexenverfolgungen als Problem der Rechtsgeschichte. Anmerkungen zu neueren Veröffentlichungen aus dem Bereich der Hexenforschung (Forschungsbericht), in: ZNR 15 (1993), S. 202–224.

Diskussionen

  • BRAUNEDER WILHELM,
    Europäisches Privatrecht – aber was ist es? (Anmerkungen zu Coing und Zimmermann) (Diskussion), in: ZNR 15 (1993), S. 225–235.
  • RÜCKERT JOACHIM,
    Die Historisierung der Rechtsgeschichte und ihre NS-Charakteristik als Wissenschaft mit Ideologie (Diskussion), in: ZNR 15 (1993), S. 78–96.
  • SENN MARCEL,
    Stand und Zweck der neueren Grundlagendiskussion in der Rechtsgeschichtswissenschaft (Diskussion), in: ZNR 15 (1993), S. 70–77.

Literatur

  • Aeppli Sebastian, Das beschränkte Wahlrecht im Übergang von der Stände- zur Staatsbürgerschaft (= Zürcher Studien zur Rechtsgeschichte 16). Schulthess, Zürich 1988. 108 S. (Giorgio de Biasio), in: ZNR 15 (1993), S. 103–105.
  • Angermund Ralph, Deutsche Richterschaft 1919–1945. Krisenerfahrung, Illusion, politische Rechtsprechung. Fischer, Frankfurt/Main 1990. 280S (Gerhard Werle), in: ZNR 15 (1993), S. 113–115.
  • Berchtold Klaus (Hrsg), Die Verfassungsreform von 1925 (= Österreichische Schriftenreihe für Rechts- und Politikwissenschaft 10). Braumülller, Wien 1992. VII, 239 S. (Wilhelm Brauneder), in: ZNR 15 (1993), S. 255–256.
  • Blickle Peter (Hrsg), Landgemeinde und Stadtgemeinde in Mitteleuropa. Ein struktureller Vergleich (= Historische Zeitschrift Beiheft NF 13). Oldenbourg, München 1991. VI, 510 S. (Wilfried Ehbrecht), in: ZNR 15 (1993), S. 93–96.
  • Brauchitsch Von Isabelle, Staatliche Zwangsschlichtung: die Aushöhlung der Tarifautonomie in der Weimarer Republik (= Europäische Hochschulschriften, Reihe II, Rechtswissenschaft 959). Lang Frankfurt/Main – Bern – New York – Paris 1990, 312 S. (Wilhelm Rütten), in: ZNR 15 (1993), S. 120–122.
  • Brümmer Manfred, Staat kontra Universität. Die Universität Halle-Wittenberg und die Karlsbader Beschlüsse 1819–1848. Böhlau, Weimar 1991. 236 S. (Lieselotte Jelowik), in: ZNR 15 (1993), S. 105–107.
  • Bühler Christoph, Die Entstehung der allgemeinen Vertragsschluß-Vorschriften im Allgemeinen Deutschen Handelsgesetzbuch (ADHGB) von 1861. Ein Beitrag zur Kodifikationsgeschichte des Privatrechts im 19. Jahrhundert (= Rechtshistorische Reihe 89). Lang, Frankfurt/Main 1991. 267 S. (Barbara Dölemeyer), in: ZNR 15 (1993), S. 109–110.
  • Burg Peter, Die deutsche Trias in Idee und Wirklichkeit. Vom alten Reich zum Deutschen Zollverein (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz 136, Abteilung Universalgeschichte). Steiner, Stuttgart 1989. XII, 402 S. (Elmar Wadle), in: ZNR 15 (1993), S. 237–241.
  • Eckert Jörn – Hattenhauer Hans (Hrsg), Sprache – Recht – Geschichte (= Motive – Text – Materialien 58). Müller, Heidelberg 1991. VIII, 373 S. (Max Baumann), in: ZNR 15 (1993), S. 91–93.
  • Egger Alexander, Die Staatslehre des Karl von Vogelsang. Eine Darstellung an ihren ideengeschichtlichen Wurzeln (= Dissertationen der Universität Wien 222). Verband der wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs, Wien 1991. XII, 255 S. (Otto Kimminich), in: ZNR 15 (1993), S. 108–109.
  • Fijal Andreas, Die Geschichte der Juristischen Gesellschaft zu Berlin in den Jahren 1859 bis 1933. Gruyter, Berlin – New York 1991. X, 239 S. (Wilhelm Brauneder), in: ZNR 15 (1993), S. 107–108.
  • Flickinger Hans-Georg (Hrsg), Die Autonomie des Politischen. Carl Schmitts Kampf um einen beschädigten Begriff. VCH Acta Humaniora, Weinheim 1990. V, 147 S. (Akira Wani), in: ZNR 15 (1993), S. 119–120.
  • Gmeiner Egon, Die Vorarlberger Landesverfassung und ihre Entstehung 1848 bis 1923. Berenkamp, Schwaz 1991. 158 S. (Wilhelm Brauneder), in: ZNR 15 (1993), S. 107.
  • Hinsberger Rudolf, Die Weistümer des Klosters St. Matthias in Trier. Studien zur Entwicklung des ländlichen Rechts im frühmodernen Territorialstaat (= Quellen und Forschungen zur Agrargeschichte 34). Fischer, Stuttgart 1989. XIII, 256 S., 1 Kt, 54 Tab (Dieter Werkmüller), in: ZNR 15 (1993), S. 236–237.
  • Kohl Wolfgang, Das Reichsverwaltungsgericht. Ein Beitrag zur Entwicklung der Verwaltungsgerichtsbarkeit in Deutschland. Mohr, Tübingen 1991. 584 S. (Friedrich Lehne), in: ZNR 15 (1993), S. 115–119.
  • Korioth Stefan, Integration und Bundesstaat: ein Beitrag zur Staats- und Verfassungslehre Rudolf Smends. Duncker & Humblot, Berlin 1990. 332 S. (Peter Pernthaler), in: ZNR 15 (1993), S. 250–252.
  • Mehring Reinhard, Pathetisches Denken. Carl Schmitts Denkweg am Leitfaden Hegels: Katholische Grundstellung und antimarxistische Hegelstrategie. Duncker & Humblot, Berlin 1989. 250 S. (Akira Wani), in: ZNR 15 (1993), S. 252–255.
  • Robert Philippe – Emsley Clive (Hrsg), Geschichte und Soziologie des Verbrechens(= Hamburger Studien zur Kriminologie 10/1). Centaurus, Pfaffenweiler 1991. 160 S. (Hermann Romer), in: ZNR 15 (1993), S. 97–100.
  • Rüping Hinrich, Staatsanwaltschaft und Provinzialjustizverwaltung im Dritten Reich. Aus den Akten der Staatsanwaltschaft bei dem Oberlandesgericht Celle als höherer Reichsjustizbehörde (= Fundamenta Juridica. Hannoversche Beiträge zur rechtswissenschaftlichen Grundlagenforschung 11). Nomos, Baden-Baden 1990. 248 S. (Rainer Schröder), in: ZNR 15 (1993), S. 125–128.
  • Rüthers Bernd, Carl Schmitt im Dritten Reich. Wissenschaft als Zeitgeist-Verstärkung? 2., erweiterte Auflage, Beck, München 1990. 162 S. (Akira Wani), in: ZNR 15 (1993), S. 252–255.
  • Schmitz Georg, Karl Renners Briefe aus St. Germain und ihre rechtspolitischen Folgen (= Schriftenreihe des Hans Kelsen-Instituts 16). Manz, Wien 1991. IX, 234 S. (Wilhelm Brauneder), in: ZNR 15 (1993), S. 255–256.
  • Schneiders Werner (Hrsg), Christian Thomasius, 1655–1728. Interpretation zu Werk und Wirkung. Mit einer Bibliographie der neueren Thomasius Literatur (= Studien zurm achtzehnten Jahrhundert, herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts 11). Meiner, Hamburg 1989. IX, 363 S. (Marcel Thomann – Robert Schumann), in: ZNR 15 (1993), S. 241–243.
  • Schroeder Klaus-Peter, Das alte Reich und seine Städte. Untergang und Neubeginn: Die Mediatisierung der oberdeutschen Reichsstädte im Gefolge des Reichsdeputationshauptschlusses 1802/03. Beck, München 1991. XIV, 616 S. (Peter Burg), in: ZNR 15 (1993), S. 100–103.
  • Ucakar Karl, Demokratie und Wahlrecht in Österreich. Zur Entwicklung von politischer Partizipation und staatlicher Legitimationspolitik (= Österreichische Texte zur Gesellschaftskritik 24). Verlag für Gesellschaftskritik, Wien 1985. 656 S. (Wilhelm Brauneder), in: ZNR 15 (1993), S. 243–248.
  • Walter Robert – Thienel Rudolf, Parlament und Bundesverfassung. Der Beitrag des Parlaments zur Entstehung und Entwicklung des Bundes-Verfassungsgesetzes (= Juristische Schriftenreihe 21). Verlag der Österreichischen Staatsdruckerei, Wien 1990. 176 S. (Wilhelm Brauneder), in: ZNR 15 (1993), S. 113.
  • Werner Stefan, Wirtschaftsordnung und Wirtschaftsrecht im Nationalsozialismus. Lang, Frankfurt/Main 1991. LXIV, 613 S. (Gerhard Werle), in: ZNR 15 (1993), S. 122–124.
  • Wolter Udo, Termingeschäftsfähigkeit kraft Information. Eine rechtshistorische, rechtsdogmatische und rechtspolitische Studie über die stillschweigende Entfunktionalisierung des § 764 BGB durch die Börsengesetz-Novelle 1989 (= Rechts- und staatswissenschaftliche Veröffentlichungen der Gesellschaft NF 59). Schöningh, Paderborn – München – Wien – Zürich 1991. 213 S. (Hans-Peter Schwintowski), in: ZNR 15 (1993), S. 110–113.
  • Würthwein Susanne, Zur Schadensersatzpflicht wegen Vertragsverletzung im Gemeinen Recht des 19. Jahrhunderts. Grundsätze des Leistungsstörungsrechts im Gemeinen Recht in ihrer Bedeutung für das BGB (= Schriften zur Rechtsgeschichte 47). Duncker & Humblot, Berlin 1190. 291 S. (Alfons Bürge), in: ZNR 15 (1993), S. 248–250.
Copyright © Dandelion by Pexeto