ZNR 13 (1991)


Beiträge

  • ARETIN KARL OTMAR von,
    Kaiser Joseph II. und die Reichskammergerichtsvisitation 1766–1776, in: ZNR 13 (1991), S. 129–144.
  • BABEROWSKI JÖRG,
    Das Justizwesen im späten Zarenreich 1864–1914. Zum Problem von Rechtsstaatlichkeit, politischer Justiz und Rückständigkeit in Rußland, in: ZNR 13 (1991), S. 156–172.
  • BECCHI PAOLO,
    Ein Fragment Hegels über Savigny. Zur Geschichte der Besitzlehre am Anfang des 19. Jahrhunderts, in: ZNR 13 (1991), S. 145–155.
  • BLANKENAGEL ALEXANDER,
    Verfassungsgerichtliche Vergangenheitsbewältigung, in: ZNR 13 (1991), S. 67–82.
  • JELOWIK LIESELOTTE,
    Defizite preußischer Berufungspolitik an der halleschen Juristenfakultät um die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert, in: ZNR 13 (1991), S. 1–16.
  • RITTNER FRITZ,
    Neueste Privatrechtsgeschichte und Wirtschaftsrechtsgeschichte, in: ZNR 13 (1991), S. 173–186.
  • ROTH ANDREAS,
    Die Entstehung eines Jugendstrafrechts. Das Problem der strafrechtlichen Behandlung von Jugendlichen in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg, in: ZNR 13 (1991), S. 17–40.
  • WOLFF JÖRG,
    Jugend und Strafrecht im Nationalsozialismus, in: ZNR 13 (1991), S. 41–66.

Diskussion

  • STOLLEIS MICHAEL,
    Neues zur Verfassungsgeschichte, in: ZNR 13 (1991), S. 187–195.

Literatur

  • Albrecht Carsten, Das Spannungsverhältnis zwischen dem privaten und öffentlichen Vereinsrecht in der Vergangenheit und Gegenwart. Dargestellt am Erwerb der Rechtsfähigkeit (= Rechtswissenschaftliche Forschung und Entwicklung 190). Florentz, München 1989. III, 251 S. (Thomas Vormbaum), in: ZNR 13 (1991), S. 110–112.
  • Behringer Wolfgang, Mit dem Feuer vom Leben zum Tod. Hexengesetzgebung in Bayern. Hugendubel, München 1988. 284 S. (Clausdieter Schott), in: ZNR 13 (1991), S. 97–98.
  • Blankenagel Alexander, Tradition und Verfassung. Neue Verfassung und alte Geschichte in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts. Nomos, Baden-Baden 1987. 443 S. (Ludwig Adamovich), in: ZNR 13 (1991), S. 126–128.
  • Bloy Rene, Johann Georg Duttlinger als Kriminalist (= Freiburger rechts- und staatswissenschaftliche Abhandlungen 51). Müller, Heidelberg 1990. XI, 161 S. (Reinhard Moos), in: ZNR 13 (1991), S. 233–235.
  • Bohle Thomas, Einheitliches Arbeitsrecht in der Weimarer Republik, Bemühungen um ein deutsches Arbeitsgesetzbuch (= Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts 3). Mohr, Tübingen 1990. XIII, 170 S. (Hans-Peter Benöhr), in: ZNR 13 (1991), S. 244–246.
  • Boldt Hans, Einführung in die Verfassungsgeschichte. Zwei Abhandlungen zu ihrer Methodik und Geschichte. Droste, Düsseldorf 1984. 217 S. (Richard Bäumlin), in: ZNR 13 (1991), S. 83–84.
  • Börner Fritjof, Die Bedeutung der Generalklauseln für die Umgestaltung der Rechtsordnung in der nationalsozialistischen Zeit (= Europäische Hochschulschriften, Reihe II 828). Lang, Frankfurt/Main – Bern – New York – Paris 1989. XXIV, 212 S. (Heinz Mohnhaupt), in: ZNR 13 (1991), S. 124–126.
  • Brezina Markus, Ehre und Ehrenschutz im nationalsozialistischen Recht. AVVerlag, Augsburg 1987. VII, 280 S. (Reinhard Moos), in: ZNR 13 (1991), S. 122–124.
  • Buchholz Stephan, Recht, Religion und Ehe – Orientierungswandel und gelehrte Kontroversen im Übergang vom 17. zum 18. Jahrhundert (= Jus Commune Sonderhefte 36). Klostermann, Frankfurt/Main 1988. 494 S. (Alfred Dufour), in: ZNR 13 (1991), S. 99–101.
  • Buck-Heilig Lydia, Die Gewerbeaufsicht. Entstehung und Entwicklung (= Studien zur Sozialwissenschaft 87). Westdeutscher Verlag, Opladen 1989. XVI, 396 S. (Gerhard Deter), in: ZNR 13 (1991), S. 227–231.
  • Davy Ulrike – Fuchs Helmut – Hofmeister Herbert – Marte Judit – Reiter Ilse (Hrsg), Nationalsozialismus und Recht. Rechtssetzung und Rechtswissenschaft in Österreich unter der Herrschaft des Nationalsozialismus. Orac, Wien 1990. 456 S. (Ditlev Tamm), in: ZNR 13 (1991), S. 248–252.
  • Diestelkamp Bernhard – Stolleis Michael (Hrsg), Justizalltag im Dritten Reich. Fischer, Frankfurt/Main 1988. 172 S. (Ditlev Tamm), in: ZNR 13 (1991), S. 248–252.
  • Diestelkamp Bernhard (Hrsg), Das Reichskammergericht in der deutschen Geschichte (= Quellen und Forschungen zur höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich 21). Böhlau, Köln-Wien 1990. 198 S. (Clausdieter Schott), in: ZNR 13 (1991), S. 201–203.
  • Dilcher Gerhard (Hrsg), Res publica. Bürgerschaft in Stadt und Staat (= Beihefte zu „Der Staat“ 8). Duncker und Humblot, Berlin 1988. 209 S. (Ingrid Mittenzwei), in: ZNR 13 (1991), S. 95–96.
  • Dotzauer Winfried, Die deutschen Reichskreise in der Verfassung des Alten Reiches und ihr Eigenleben (1500–1806). Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1989. 380 S. (Adolf Laufs), in: ZNR 13 (1991), S. 93–94.
  • Dreier Ralf – Sellert Wolfgang (Hrsg), Recht und Justiz im „Dritten Reich“. Suhrkamp, Frankfurt/Main 1989. 373 S. (Ditlev Tamm), in: ZNR 13 (1991), S. 248–252.
  • Edelmayer Friedrich, Maximillian II., Philipp II. und Reichs-Italien. Die Auseinandersetzungen um das Reichslehen Finale in Ligurien (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz, Abteilung Universalgeschichte 130. Beiträge zur Sozial- und Verfassungsgeschichte des Alten Reiches 7). Steiner, Stuttgart 1988. 234 S. (Günther R. Burkert), in: ZNR 13 (1991), S. 208–209.
  • Fachet Siegfried, Verwaltungsgerichtshof, Kompetenzgerichtshof und Disziplinargerichte in Württemberg unter dem Nationalsozialismus (= Reihe Rechtswissenschaft 55). Centaurus, Pfaffenweiler 1989. 328 S. (Wolfgang Kohl), in: ZNR 13 (1991), S. 119–121.
  • Falk Ulrich, Ein Gelehrter wie Windscheid. Erkundungen auf den Feldern der sogenannten Begriffsjurisprudenz (= Ius Commune, Sonderhefte 38). Klostermann, Frankfurt/Main 1989. IX, 256 S. (Bernd-Rüdiger Kern), in: ZNR 13 (1991), S. 235–238.
  • Fisch Jörg, Die europäische Expansion und das Völkerrecht. Die Auseinandersetzungen um den Status überseeischer Gebiete vom 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart (= Beitärge zur Kolonial- und Überseegeschichte 26). Steiner, Wiesbaden-Stuttgart 1984. IX, 569 S. (Richard Bäumlin), in: ZNR 13 (1991), S. 84–87.
  • Fischer Helmut J., Hitlers Apparat. Namen, Ämter, Kompetenzen. Eine Strukturanalyse des Dritten Reiches. Arndt, Kiel 1988. 246 S. (Dieter Rebentisch), in: ZNR 13 (1991), S. 117–118.
  • Fischer Stefan, Der Geheime Rat und die Geheime Konferenz unter Kurfürst Karl Albrecht von Bayern 1726–1745 (= Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 86). Beck, München 1987. 252 S. (Gerhard Ammerer), in: ZNR 13 (1991), S. 98–99.
  • Fontana Giatgen-Peder, Rechtshistorische Begriffsanalyse und das Paradigma der Freien. Ein methodischer und rechtssemantischer Begriffsbildungsversuch der mittelalterlichen Freiheit unter besonderer Bezugnahme auf die Historiographie Graubündens (= Züricher Studien zur Rechtsgeschichte 12). Schulthess, Zürich 1987. LXIII, 232 S. (Udo Wolter), in: ZNR 13 (1991), S. 87–89.
  • Hahn Peter-Michael, Die Gerichtspraxis der altständischen Gesellschaft im Zeitalter des „Absolutismus“. Die Gutachtertätigkeit der Helmstedter Juristenfakultät für die brandenburgisch-preußischen Territorien 1675–1710 (= Schriften zur Rechtsgeschichte 44). Duncker & Humblot, Berlin 1989. 211 S. (Clausdieter Schott), in: ZNR 13 (1991), S. 211–214.
  • Hausmann Jost, Die Kameralfreiheiten des Reichskammergerichtspersonals. Ein Beitrag zur Gesetzgebung und Rechtspraxis im Alten Reich (= Quellen und Forsychungen zur höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich 20). Böhlau, Köln – Wien 1989. 225 S. (Clausdieter Schott), in: ZNR 13 (1991), S. 94–95.
  • Helfert Rolf, Der preußische Liberalismus und die Heeresreform von 1860 (= Holos Reihe Geschichte 1). Holos, Bonn 1989. 294 S. (Günther Grünthal), in: ZNR 13 (1991), S. 231–233.
  • Hopfenmüller Annelie, Der geistliche Rat unter den Kurfürsten Ferdinand Maria und Max Emanuel von Bayern (1651–1726) (= Miscellanea Bavarica Monacensia 85). Kommissionsverlag, UNI-Druck, München 1985. 311 S. (Gerhard Ammerer), in: ZNR 13 (1991), S. 98–99.
  • Kroll Frank-Lothar, Friedrich Wilhelm IV. und das Staatsdenken der deutschen Romantik (= Einzelveröffentlichungen der Historischen Kommission zu Berlin 72). Colloguium, Berlin 1990. XVI, 239 S. (Jörg-Detlef Kühne), in: ZNR 13 (1991), S. 225–227.
  • Lefebvre-Teillard Anne, La Societe Anonyme au XIXö Siöcle. Du Code de Commerce u la loi de 1867. Histoire d`un instrument juridique du dèveloppement capitaliste, Paris 1985. XII, 481 S. (Hans-Peter Benöhr), in: ZNR 13 (1991), S. 104–106.
  • Lucas Hans-Christian – Pöggeler Otto (Hrsg), Hegels Rechtsphilosophie im Zusammenhang der europäischen Verfassungsgeschichte (=Spekulation und Erfahrung – Texte und Untersuchungen zum Deutschen Idealismus – Abteilung II/1). Frommann-Holzboog, Stuttgart-Bad Cannstatt 1986. 544 S. (Hasso Hofmann), in: ZNR 13 (1991), S. 218–223.
  • Luthard Wolfgang, Sozialdemokratische Verfassungstheorie in der Weimarer Republik (= Beiträge zur sozialwissenschaftlichen Forschung 78). Westdeutscher Verlag, Opladen 1986. 194 S. (Richard Bäumlin), in: ZNR 13 (1991), S. 116–117.
  • Nassall Wendt, Das Freiburger Stadtrecht von 1520 – Durchsetzung und Bewährung. Dargestellt anhand der Rechtsprechung des Freiburger Stadtgerichts im 16. Jahrhundert zu den ersten beiden Tractaten (= Freuburger Rechtsgeschichtliche Abhandlungen NF 13). Duncker & Humblot, Berlin 1989. XXII, 408 S. (Theodor Bühler), in: ZNR 13 (1991), S. 205–208.
  • Nolte Paul, Staatsbildung als Gesellschaftsreform. Politische Reformen in Preußen und den süddeutschen Staaten 1800–1820 (= Historische Studien 2). Campus, Frankfurt/Main – New York 1990. 280 S. (Gerhard Schuck), in: ZNR 13 (1991), S. 223–224.
  • Ober Jürgen, Bernhard Windscheid und die Reinigung des römischen Rechts. Dissertationsdruck, Köln 1989. XV, 197 S. (Bernd-Rüdiger Kern), in: ZNR 13 (1991), S. 235–238.
  • Rapp Gertrud, Die Stellung der Juden in der nationalsozialistischen Staatslehre. Die Emanzipation der Juden im 19. Jahrhundert und die Haltung der deutschen Staatsrechtslehre zur staatsrechtlichen Stellung der Juden im Nationalsozialismus (= Nomos-Universitätsschriften Recht 6). Nomos, Baden-Baden 1990. 236 S. (Diemut Majer), in: ZNR 13 (1991), S. 246–248.
  • Rebentisch Dieter, Führerstaat und Verwaltung im Zweiten Weltkrieg. Verfassungsentwicklung und Verwaltungspolitik 1939–1945 (= Frankfurter Historische Abhandlungen 29). Steiner, Wiesbaden – Stuttgart 1989. 587 S. (Diemut Majer), in: ZNR 13 (1991), S. 252–255.
  • Rennert Klaus, Die „geisteswissenschaftliche Richtung“ in der Staatsrechtslehre der Weimarer Republik. Untersuchungen zu Erich Kaufmann, Günther Holstein und Rudolf Smend (= Schriften zum öffentlichen Recht 518). Duncker & Humblot, Berlin 1987. 343 S. (Richard Bäumlin), in: ZNR 13 (1991), S. 115–116.
  • Roth Andreas, Kollektive Gewalt und Strafrecht. Die Geschichte der Massedelikte in Deutschland (= Quellen und Forschungen zur Strafrechtsgeschichte 4). Schmidt, Berlin 1989. 240 S. (Monika Frommel), in: ZNR 13 (1991), S. 91–92.
  • Rowan Steven, Ulrich Zasius. A Jurist in the German Renaissance, 1461–1535 (= Jus Commune Sonderheft 31). Klostermann, Frankfurt/Main 1987. XIII, 286 S. (Karl-Heinz Burmeister), in: ZNR 13 (1991), S. 90–91.
  • Schmid Klaus, Die Entstehung der güterrechtlichen Vorschriften im Bürgerlichen Gesetzbuch unter besonderer Berücksichtigung der sozialen Stellung der Frau (= Schriften zur Rechtsgeschichte 46). Duncker & Humblot, Berlin 1990. 153 S. (Werner Schubert), in: ZNR 13 (1991), S. 240–241.
  • Schmidt Georg (Hrsg), Stände und Gesellschaft im Alten Reich (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz, Abteilung Universalgeschichte, Beiheft 29). Steiner, Stuttgart 1989. 302 S. (Hermann Romer), in: ZNR 13 (1991), S. 198–201.
  • Schmidt Stephani, Die Abhandlung von der Criminalgesetzgebung von Hans Ernst von Globig und Johann Georg Huster (= Freiburger Rechtsgeschichtliche Abhandlungen/Neue Folge 14). Duncker & Humblot, Berlin 1990. 272 S. (Mario A. Cattaneo), in: ZNR 13 (1991), S. 216–218.
  • Schneider Karl Heinz – Seedorf Hans Heinrich, Bauernbefreiung und Agrarreform in Niedersachsen (= Schrifttum zur Heimatpflege. Veröffentlichungen des Niedersächsischen Heimatbundes 4). Lax, Hildesheim 1989. 124 S., 9 Abb. (Reiner Groß), in: ZNR 13 (1991), S. 214–215.
  • Suter Stefan, Die Gutachten der Basler Juristenfakultät in Straffällen. Vom ausgehenden 16. bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts (= Basler Studien zur Rechtswissenschaft, Reihe C: Strafrecht 6). Helbing & Lichtenhahn, Basel – Frankfurt/Main 1990. XIII, 113 S. (Clausdieter Schott), in: ZNR 13 (1991), S. 209–211.
  • Timmermann Heiner (Hrsg), Die Bildung des frühmodernen Staates – Stände und Konfessionen (= Dokumente und Schriften der Europäischen Akademie Otzenhausen 62 – Forum: Politik 6). Dadder, Saarbrücken-Scheidt 1989. 430 S. (Stanislaw Russocki), in: ZNR 13 (1991), S. 196–198.
  • Uhlig Ralph, Die Interparlamentarische Union 1889–1914. Friedenssicherungsbemühungen im Zeitalter des Imperialismus (= Studien zur modernen Geschichte 39). Steiner, Wiesbaden – Stuttgart 1988. 991 S. (Gilbert Gornig), in: ZNR 13 (1991), S. 108–109.
  • Vardaro Gaetano (Hrsg), Diritto del lavoro e corporativismi in Europa: ieri e oggi (= Facoltu di Econimia e Commercio di Urbino 6). Angeli, Milano 1988. 639 S. (Michele Luminati), in: ZNR 13 (1991), S. 112–115.
  • Vormbaum Thomas, Eid, Meineid und Falschaussage. Reformdiskussion und Gesetzgebung seit 1870 (= Münsteranische Beiträge zur Rechtswissenschaft 47). Duncker & Humblot, Berlin 1990. XVIII, 274 S. (Felix Herzog), in: ZNR 13 (1991), S. 238–240.
  • Wenzel Uwe, Deregulierung, Verstaatlichung oder materielle Staatsaufsicht: Die Diskussion um das Versicherungsaufsichtsgesetz von 1901 (= Steinbcher Wissenschaftliche Reihe 10). Apelt, Steinbach/Taunus 1990. XXXI, 190 S. (Siegbert Lammel), in: ZNR 13 (1991), S. 241–244.
  • Werle Gerhard, Justiz-Strafrecht und polizeiliche Verbrechensbekämpfung im Dritten Reich. De Gruyter, Berlin – New York 1989. XXXVI, 791 S. (Stefan Werner), in: ZNR 13 (1991), S. 121–122.
  • Wesener Gunter, Einflüsse und Geltung des römisch-gemeinen Rechts in den altösterreichischen Ländern der Neuzeit (16. bis 18. Jahrhundert) (= Forschungen zur neueren Privatrechtsgeschichte 27). Böhlau, Wien – Köln 1989. 110 S. (Udo Wolter), in: ZNR 13 (1991), S. 203–205.
  • Westphalen Daniela, Karl Binding (1841–1920). Materialien zur Biographie eines Strafrechtsgelehrten. Lang, Frankfurt/Main – Bern – New York – Paris 1989. 482 S. (Monika Frommel), in: ZNR 13 (1991), S. 106–108.
  • Weyrauch Walter Otto, Gestapo V-Leute. Tatsachen und Theorie des Geheimdienstes. Untersuchungen zur Geheimen Staatspolizei während der nationalsozialistischen Herrschaft. Klostermann, Frankfurt/Main 1989. 140 S. (Monika Frommel), in: ZNR 13 (1991), S. 118–119.
  • Zimmermann Roland, Die Bemühungen um eine Privatrechtskodifikation im Herzogtum Nassau 1806–1866 (= Europäische Hochschulschriften, Riehe II, Rechtswissenschaft 695). Lang, Frankfurt/Main – Bern – New York – Paris 1988. 257 S., Anhang I–III (Günter Wesener), in: ZNR 13 (1991), S. 102–103.
Copyright © Dandelion by Pexeto