ZNR



Home
Aktuelles Heft
Herausgeber
Archiv
Register
Info-Autoren
Impressum
Kontakt

Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte

ZNR 33 (2011) Heft 1/2

Beiträge
  • Clausdieter Schott, Zürich
    Sachsenspiegel und Adoption – die Macht der Glosse, in: ZNR 33 (2011) S. 1–11
  • Steffen Schlinker, Würzburg
    Grundstücksrecht in der frühen Neuzeit. Eine Herausgabeklage mit einem Urteilsvorschlag von Gottfried Wilhelm Leibniz aus dem Jahre 1677, in: ZNR 33 (2011) S. 12–24

  • Sibylle Hofer, Bern
    Verkannte Recht-Sprechung. Die Berner Prozesse um die „Protokolle der Weisen von Zion“ 1933–1937, in: ZNR 33 (2011) S. 25–41
Länderbericht
  • BERND MARQUART, Bogotá
    Die neuere Rechtsgeschichte in Kolumbien, in: ZNR 32 (2010) S. 225-235
Glosse
  • Johann Braun, Passau
    Ein Brief Radbruchs an Rudolf Karl Goldschmit-Jentner, in: ZNR 33 (2011) S. 79–81

Literatur
  • Daniel Damler, Imperium Contrahens. Eine Vertragsgeschichte des spanischenWeltreichs in der Renaissance (= Historische Forschungen 27). Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2008. 634 S. (Arndt Brendecke), in: ZNR 33 (2011) S. 82–83
  • Holger Erwin, Machtsprüche. Das herrscherliche Gestaltungsrecht „ex plenitudine potestatis“ in der frühen Neuzeit (= Forschungen zur deutschen Rechtsgeschichte 25). Böhlau, Köln-Weimar-Wien 2009. XXVIII, 333 S. (Thomas Simon), in: ZNR 33 (2011) S. 83–85
  • Mathias Schmoeckel – Werner Schubert (Hrsg), Handbuch zur Geschichte des Notariats der europäischen Traditionen (= Rheinische Schriften zur Rechtsgeschichte 12). Nomos, Baden-Baden 2009. 619 S. (Filippo Ranieri), in: ZNR 33 (2011) S. 85–87
  • Gabor Hamza, Entstehung und Entwicklung der modernen Privatrechtsordnungen und die römischrechtliche Tradition (= Elte Rechtswissenschaft 5). Eötvös, Budapest 2009. 826 S. (Wilhelm Brauneder), in: ZNR 33 (2011) S. 87–88
  • Gabor Hamza (Hrsg), Hundert Jahre Bürgerliches Gesetzbuch (= Bibliotheca Iuridica. Acta Congressuum 3). Eötvös, Budapest 2006. 131 S. (Wilhelm Brauneder), in: ZNR 33 (2011) S. 87–88
  • Phillip Hellwege, Die Rückabwicklung gegenseitiger Verträge als einheitliches Problem. Deutsches, englisches und schottisches Recht in historisch-vergleichender Perspektive (= Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Studien zum ausländischen und internationalen Privatrecht 130). Mohr Siebeck, Tübingen 2004. XXV, 643 S. (Arndt Kiehnle), in: ZNR 33 (2011), S. 88–91
  • Uta Marquardt, „… und hat sein Testament und letzten Willen also gemacht“. Görlitzer Bürgertestamente des 16. Jahrhunderts. Meine Verlag, Leipzig 2009. V, 445 S. (Christian Neschwara), in: ZNR 33 (2011), S. 91–92
  • Sylvia Kesper-Biermann – Diethelm Klippel (Hrsg), Kriminalität in Mittelalter und Früher Neuzeit: Soziale, rechtliche, philosophische und literarische Aspekte (= Wolfenbütteler Forschungen 114). Harrassowitz, Wiesbaden 2007. 236 S. (Hinrich Rüping), in: ZNR 33 (2011) S. 93–94
  • Christoph Strohm, Calvinismus und Recht. Weltanschaulich-konfessionelle Aspekte im Werk reformierter Juristen in der Frühen Neuzeit (= Spätmittelalter, Humanismus, Reformation 42). Mohr Siebeck, Tübingen 2008. XVII, 568 S. (Ralf Frassek), in: ZNR 33 (2011) S. 94–96
  • Martin Kiefer, Sebastian Derrer – ein Freiburger Rechtsgelehrter der frühen Neuzeit und sein Werk. Zugleich ein Beitrag zur Epoche der humanistischen Jurisprudenz (= Freiburger Rechtsgeschichtliche Abhandlungen NF 59). Duncker & Humblot, Berlin 2010. 354 S., zahlr. Abb. (Jan Schröder), in: ZNR 33 (2011), S. 96–97
  • Katrin Liebner, Wucher und Staat. Die Theorie des Zinswuchers im Deutschland des 18. und 19. Jahrhunderts (= Schriften zur Rechtsgeschichte 144). Duncker & Humblot, Berlin 2010. 372 S. (Matthias Casper), in: ZNR 33 (2011) S. 97–98
  • Ferdinand Krause, Die hergebrachten Grundsätze des Berufsbeamtentums. Eine rechtshistorische Analyse (= Rechtshistorische Reihe 357). Lang, Frankfurt/Main 2008. CXX, 325 S. (Thomas Henne), in: ZNR 33 (2011) S. 98–100
  • Wolfgang Forster, Konkurs als Verfahren. Francisco Salgado de Somoza in der Geschichte des Insolvenzrechts (= Norm und Struktur. Studien zum sozialen Wandel in Mittelalter und früher Neuzeit 32). Böhlau, Köln-Weimar-Wien 2009. XIII, 430 S. (Jan Schröder), in: ZNR 33 (2011) S. 100–102
  • Renate Schulze, Justus Henning Böhmer und die Dissertationen seiner Schüler. Bausteine des Jus Ecclesiasticum Protestantium (= Jus Ecclesiasticum 90). Mohr Siebeck, Tübingen 2009. X, 213 S. (Wilhelm Rütten), in: ZNR 33 (2011) S. 102–103
  • Sigrid Schieber, Normdurchsetzung im frühneuzeitlichen Wetzlar. Herrschaftspraxis zwischen Rat, Bürgerschaft und Reichskammergericht (= Studien zu Policey und Policeywissenschaft). Klostermann, Frankfurt/Main 2008. 392 S. (Thomas Simon), in: ZNR 33 (2011) S. 104–105
  • Katalin Gönczi, Die europäischen Fundamente der ungarischen Rechtskultur. Juristischer Wissenstransfer und nationale Rechtswissenschaft in Ungarn zur Zeit der Aufklärung und im Vormärz (= Rechtskulturen des modernen Osteuropa. Traditionen und Transfers 4). Klostermann, Frankfurt/Main 2008. XII, 319 S. (Wilhelm Brauneder), in: ZNR 33 (2011) S. 106–107
  • Carl-Christian Dressel, Die Entwicklung von Verfassung und Verwaltung in Sachsen-Coburg 1800–1826 im Vergleich (= Schriften zur Verfassungsgeschichte 79). Duncker & Humblot, Berlin 2007. 975 S. (Ewald Grothe), in: ZNR 33 (2011) S. 108–109
  • Andreas Klinger – Hans-Werner Hahn – Georg Schmidt (Hrsg), Das Jahr 1806 im europäischen Kontext. Balance, Hegemonie und politische Kulturen. Böhlau, Köln-Weimar-Wien 2008. VIII, 394 S. (Gerald Kohl), in: ZNR 33 (2011) S. 109–110
  • Christine Roll – Matthias Schnettger (Hrsg), Epochenjahr 1806? Das Ende des Alten Reichs in zeitgenössischen Perspektiven und Deutungen (= Veröffentlichungen des Instituts für europäische Geschichte Mainz, Abt Universalgeschichte, Beiheft 76). von Zabern, Mainz 2008. V, 155 S. (Gerald Kohl), in: ZNR 33 (2011) S. 109–110
  • Dominik Reither, Rechtsgeschichte und Rechtsgeschichten. Die Forschung über Fehde, autonome Gewalt und Krieg in Deutschland im 19. Jahrhundert. Tectum, Marburg 2009. 322 S. (Andreas Deutsch), in: ZNR 33 (2011) S. 111–112
  • Elisabeth Berger (Hrsg), Österreichs Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch (ABGB). Eine europäische Privatrechtskodifikation. Band III: Das ABGB außerhalb Österreichs (= Schriften zur Europäischen Rechts- und Verfassungsgeschichte 57). Duncker & Humblot, Berlin 2010. 413 S. (Filippo Ranieri), in: ZNR 33 (2011) S. 112–114
  • Cristina Vano, Der Gaius der Historischen Rechtsschule. Eine Geschichte der Wissenschaft vom römischen Recht (= Savignyana 7). Klostermann, Frankfurt/Main 2008. XII, 350 S. (Ulrich Manthe), in: ZNR 33 (2011) S. 114–115
  • Florian Mächtel, Das Patentrecht im Krieg (= Geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht 25). Mohr Siebeck, Tübingen 2009. XV, 413 S. (Elmar Wadle), in: ZNR 33 (2011) S. 116–119
  • Alexander K. Schmidt, Erfinderprinzip und Erfinderpersönlichkeitsrecht im deutschen Patentrecht von 1877 bis 1936 (= Geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht 31). Mohr Siebeck, Tübingen 2009. XIV, 300 S. (Elmar Wadle), in: ZNR 33 (2011) S. 116–119
  • Anke David, Die Entwicklung des Mordtatbestandes im 19. Jahrhundert (= Schriften zum Strafrecht und Strafprozessrecht 102). Lang, Frankfurt/Main etc. 2009. 258 S. (Harald Maihold), in: ZNR 33 (2011) S. 119–120
  • Elemér Balogh, Die Verdachtsstrafe in Deutschland im 19. Jahrhundert (= Rechtsgeschichte und Rechtsgeschehen – Kleine Schriften 20). LIT, Berlin 2009. 114 S. (Harald Maihold), in: ZNR 33 (2011) S. 120–121
  • Susan Richter – Dirk Dirbach (Hrsg), Thronverzicht. Die Abdankung in Monarchien vom Mittelalter bis in die Neuzeit. Böhlau, Köln-Weimar-Wien 2010. 347 S. (Michael Elicker), in: ZNR 33 (2011) S. 122–123
  • Karin Dubben, Die Privatentwürfe zur Weimarer Verfassung. Logos, Berlin 2009. XIV, 276 S. (Wilhelm Brauneder), in: ZNR 33 (2011) S. 123–124
  • Bernd Mertens, Rechtsetzung im Nationalsozialismus (= Beiträge zur Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts 62). Mohr Siebeck, Tübingen 2009. XII, 182 S. (Arno Buschmann), in: ZNR 33 (2011) S. 124–126
  • Martin Löhnig, Die Justiz als Gesetzgeber. Zur Anwendung nationalsozialistischen Rechts in der Nachkriegszeit (= Rechtskultur Wissenschaft 1). Edition Rechtskultur, Regensburg 2010. 146 S. (Arno Buschmann), in: ZNR 33 (2011) S. 126–127
  • Reiner Schulze – Christian Walter (Hrsg), 50 Jahre Römische Verträge. Geschichts- und Rechtswissenschaft im Gespräch über Entwicklungsstand und Perspektiven der Europäischen Integration (= Jus Internationale et Europaeum 19). Mohr Siebeck, Tübingen 2008. VII, 101 S. (Stefan Korioth), in: ZNR 33 (2011) S. 128–129
  • Christian Kirschke, Die Richtigkeit des Rechts und ihre Maßstäbe. Rechtspolitik, Privatrechtsmethode und Vertragsdogmatik bei Walter Schmidt-Rimpler (25.11.1885–27.04.1975) (= Berliner Juristische Universitätsschriften. Grundlagen des Rechts 45). BWV Berlin 2009. XXIX, 511 S. (Thorsten Keiser), in: ZNR 33 (2011) S. 129–131
  • Friedericke Goltsche, Der Entwurf eines Allgemeinen Deutschen Strafgesetzbuches von 1922 (Entwurf Radbruch) (= Juristische Zeitgeschichte, Abt. 3: Beiträge zur modernen deutschen Strafgesetzgebung. Materialien zu einem historischen Kommentar 35). De Gruyter, Berlin 2010. XV, 423 S. (Martin Mona), in: ZNR 33 (2011) S. 131–135
  • Okko Behrends – Eva Schumann (Hrsg), Franz Wieacker. Historiker des modernen Privatrechts. Wallstein, Göttingen 2010. 326 S, zahlreich Abb. (Jan Schröder), in: ZNR 33 (2011) S. 135–136
Copyright © 2011 for ZNR - Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte