x

 ... Mitteilungen 28(2)(2017) mit Semesterprogramm ...

18.10.2017: G. Dick: AICHI Biodiversity Target 1

15.11.2017: V. Zingerle: Biodiversitäts-Aktivitäten im Naturmuseum Südtirol

22.11.2017: M. Götzinger: Granat - vom Karfunkelstein zum Laserkristall

Botanical Excursion Iran 2018

Hinweis auf das ÖEG Fachgespräch 21.10.2017


Aakash Web Announcer plugin
Zoologisch-Botanische Gesellschaft Österreich

.

Symposium im Haus des Meeres

Do., 20.11.2014, 13:30 – 19:00 Uhr

 Ort: Viktor-Otte Saal im Haus des Meeres, 10. Stock, Fritz-Grünbaum-Platz 1, 1060 Wien

Nachlese und Bilder siehe unten!!

Eintrittspreis für ZooBot- und proMare-Mitglieder ermäßigt auf 11,50 Euro!
Bitte um Anmeldung an petra.hudler@univie.ac.at , Veranstaltung für Zoo-Bot-Mitglieder kontingentiert auf 40 Personen.

Eine  Veranstaltung gemeinsam mit proMare im Rahmen der Reihe “Die Bedeutung von Sammlungen in der modernen Wissenschaft”

Plakat mit Details zum Download: 

2014 HdM K
2014 HdM K
2014 HdM k.pdf
469.0 KiB
153 Downloads
Details...

Programm:

13:30 Uhr  Begrüßung und Einführung zu den HdM-Leistungen abseits der Besucherbereiche
13:50 Uhr  1. Vorstellungsvortrag Marin (Zuchtprojekte Blaupunkt-Stachelrochen, Langschnauzen-Seepferdchen, Clownfisch)
14:05 Uhr  2. Vorstellungsvortrag Süßwasser (Zuchtprojekt Goodeiden-GWG)
14:20 Uhr  3. Vorstellungsvortrag Reptilien (Zuchtprojekte Reptilien & Amphibien)
14:35 Uhr  4. Vorstellungsvortrag Turtle Island in der Steiermark
15:50 Uhr  5. Vorstellungsvortrag Prof. Dr. Kurt Kolar Tierheim Blauer Kreis
16:05 Uhr  Unterstützen und profitieren – Win-Win-Projekte
16:15 Uhr   Coffee Break mit Infoständen zu HdM Zuchtprojekten, Patenschaften und ZooBot
16:45 Uhr  Preisverleihungen: Einführung Rupert Riedl-Preis + Film
17:00 Uhr  Vortrag RR-Preisträger
17:20 Uhr  Einführung Ferry Starmühlner-Preis + Film
17:35 Uhr  Vortrag FS-Preisträger
17:55 Uhr  Buffet
18:20 Uhr  Führungen zu den drei Bereichen Marin, Süßwasser, Reptilien (nach Anmeldung vor Ort, max. je 20 Personen)
19:00 Uhr  Ende

Nachlese:

Ca. 50 Interessierte ließen sich von Stiftungsvorstand Franz Six in die Welt unter Wasser mitnehmen. Direktor Dr. Michael Mitic führte engagiert durch die Veranstaltung. Wußten Sie, dass das HdM Europäischer Zuchtbuchhalter der Blaupunkt-Stachelrochens ist? Dass hier eine chinesische Seepferdchen Art gezüchtet wird, die wegen Nutzung in der chinesischen Medizin in China ausgerottet wurde, und nun von Wien aus am ursprünglichen Standort wieder angesiedelt wird? Was indische Tempelteiche für bestimmte Lederschildkröten bedeuten? Dass der Himmelblaue Taggecko in den letzten Jahren fast ausgerottet wurde, weil er im Terrarium so hübsch anzusehen ist? Dass der Blaue Kreis ein Tierheim mit Terrarien im HdM betreibt? Hier gibt Forschung und Artenschutz in einem guten engen Zusammenhang! Das zeigt auch die Verleihung der Forschungspreise, die jungen WIssenschaftlerInnen die Arbeit erleichtern und gleichzeitig Ansporn sein sollen, durch Prof. Dr. Jörg Ott und Prof. Dr. Alfred Radda.
Im HdM gibt es 52 MitarbeiterInnen, 10000 Tiere und 1 Mio.Liter Wasser. Ein wichtiger Aspekt des Symposiums war, Funding und Patenschaften anzusprechen, um noch mehr Artenschutzprojekte durchführen zu können.  Alles Gute dafür dem HdM und danke für die Gastfreundschaft.

 

Fotos: ZooBot

 

.

Newsletter

Please subscribe!