x

Acta ZooBot Austria 154.2017 - Cover und Inhalt
Mitteilungen der ZooBot 29Heft1(2018)
"Schriften"154.2018 - Inhaltsverzeichnis

BioTaxSyst-Kurs 2018: "Wildbienen" und "Gräser" - ausgebucht!!!

Exkursion zum Zeiserlberg - Crambe tataria Schutzgebiet: Nachlese

16.5.2018: Vortrag  &  26.5.2018 Exkursion „Rohrbacher Kogel & Rohrbacher Teichwiesen“ inkl. Nachlese



Biodiversität und Naturschutz in Ostösterreich - online 3(2) - Brutvogelatlas Traiskirchen

Österreichische Mykologische Gesellschaft: Mitteilungen 186(1)(2018)

Nachruf auf Friedrich Schaller von Hannes Paulus


Aakash Web Announcer plugin
Zoologisch-Botanische Gesellschaft Österreich

.

 

 

 

 

 

 

Jacky Lucien Andriantiana

  (Parc Botanique et Zoologique de Tsimbazaza, Madagascar)

 

 “Orchid (re)search in Madagascar”

 

Vortrag mit Bezug auf die Orchideensammlung im Botanischen Garten und die Kooperation mit  Madagaskar.

Plakat zum download

Mo. 17.10.2016, 16:15 Uhr

Großer Hörsaal Rennweg 14, 1030 Wien

Departement für Botanik und Biodiversitätsforschung

Nachlese: der Besuch von ca 50 Personen war eine Bestätigung, dass dieses Thema faszinierend ist!  Der Vortragende führte aus, wie die Kooperation von HBV in Wien und dem PBZT Tsimbazaza unter dem ganzen persönlichen Einsatz von Anton Sieder bereits seit 20 Jahren funktioniert. Sammeltätigkeit, Archivierung, Bestimmung, Kontakt mit der Samenbank in Kew sowie die Schwierigkeiten der Vermehrung von Orchideen aus Madagaskar wurden beleuchtet, von denen ein hoher Prozentsatz als endemisch gelten und durch Einsatz von Herbiziden bzw. Lebensraumverlust durch z.B. Bergbautätigkeit in ihrer Existenz gefährdet ist.  Viele Aspekte zu den unzähligen Arten sind noch nicht bekannt wie Bestäuber oder ökologische Mechanismen des Überlebens und Standortansprüche. Wunderschöne und sehr unterschiedliche  Exemplare aus der umfangreichen wissenschaftlichen Orchideensammlung vom Botanischen Garten in Wien wurden gezeigt.  Die nächste Sammel- und Forschungsreise wird bereits geplant! Als kleine Anerkennung kann dann eine neu entdeckte Art auch den Namen ihres Entdeckers bekommen! Viel Erfolg!

Ein Teil der Reisekosten für den Vortragenden wurde von der ZooBot übernommen.

.

 

 

Newsletter

Please subscribe!