Therese Garstenauer
Russlandbezogene Gender Studies. Lokale, globale und transnationale Praxis


L'Homme Schriften, Bd. 25
Göttingen: V&R unipress 2018 (12.11.2018)
313 S., 12 Abb., gebunden
Preis: EUR 45,- // PDF E-Book: EUR 37,99
ISBN 978-3-8471-0876-4

Buch bestellen in Ihrer Buchhandung oder über den Verlag

Leseprobe (PDF) auf der Verlagswebsite

  Es macht einen Unterschied, ob jemand in Saratov, Moskau, Wien oder New York über Geschlechterverhältnisse Save in Russland forscht. In diesem Band wird die globale Arbeitsteilung in den Sozial- und Geisteswissenschaften diskutiert: Wo entstehen Theorien, wo werden sie angewendet? Wer liefert – oder ist selbst – empirisches Datenmaterial? Welchen Stellenwert haben in Russland arbeitende Forscher_innen in dieser Konstellation? Anhand zahlreicher Interviews mit russischen, amerikanischen, deutschen, englischen und österreichischen Protagonist_innen dieses Feldes werden die Grenzen und Möglichkeiten transnationaler, russlandbezogener Geschlechterforschung aufgezeigt. Darüber hinaus gibt die Autorin Einblicke in die aktuelle Situation der Geschlechterforschung in Russland.


Zur Autorin
Dr. Therese Garstenauer forscht und lehrt am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien mit Fokus auf transnationale akademische Beziehungen und die Geschichte der Arbeit.
Website der Autorin


Rezensionen
Cooming soon!