mac online slots for fun play ,

Archive for November, 2014

Der Erste Weltkrieg in Selbstzeugnissen – Auszüge aus Beständen der Sammlung Frauennachlässe Nr. 24: Tagebuch von Augusta S., November und Dezember 1914, Altlengbach

Freitag, November 28th, 2014

NL 97 Schanda 1914 11Der Krämer Franz S. („Papi“) aus Altlengbach im Wiener Wald war im Oktober 1914 an die Front „in Russland“ eingezogen worden, woraufhin seine Familie oft über längere Zeiträume ohne Informationen von ihm blieb. Die knappe Post-Kommunikation führte bei seiner Frau Augusta Carolina S. (geb. 1877) wiederholt zu Missverständnissen.

Im Novemb. 1914 (Ende)
Eine Karte v. Papi ist gekommen, mit dem Stempel St. Pöltener Kriegsspital. Wieder waren wir im Unklaren ist Papi verwundet? od. krank? da der Inhalt immer möglichst kurz gehalten – ich will ihn suchen. Herr E. der Spediteur von Altlengbach fährt mit mir in seinem halbgedeckten Wagen nach St. Pölten – er hat selbst dort zu tun. – Wir finden keine Spur von Papi. Ein Verwundeter hatte die Karte von Papi aus den Karpathen mitgenommen. – Als ich abends nachhause kam, erwarteten mich die Kleinen mit Resi u. Josef [den beiden Haus-/Angestellten der Schreiberin] – nach Bericht, wanderten sie alle still u. fröstelig in ihre Betten. Ich mußte noch lange im Zimmer auf u. ab gehen meine Glieder waren steif u. tod, von der Wagenfahrt, die bei dem frischfallenden Schnee in überaus großen Flocken immer beschwerlicher werden. (mehr …)

Vortrag: Gabriella Hauch: Geschlechtergeschichte im Nationalsozialismus, 10.12.2014, Wien

Donnerstag, November 27th, 2014

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung: Gabriella Hauch: Schwerpunkt-Einführung: Frauen- und Geschlechtergeschichte, WiSe 2014/2015

Zeit: 10.12.2014, 09.45-11.15 Uhr
Ort: Univ. Wien, Universitätsring 1, Hörsaal 41, Stiege 8, 1. Stock

Die Vorlesung bietet einen Überblick über die Themenfelder und Forschungsergebnisse, die im Rahmen des Fakultätsschwerpunktes Frauen- und Geschlechtergeschichte der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät bearbeitet werden. In Form einer Ringvorlesung präsentieren Wissenschafterinnen und Wissenschafter ihre Forschungsergebnisse.

Weitere Vorträge der Ringvorlesung:

  • 17.12.2014: Christopher Treiblmayr: Historische Männlichkeiten- und Homosexualitätenforschung am Beispiel des Mediums Film als Quelle
  • 07.01.2015: Tina Lutter: Geschlecht als relationale Kategorie der Mittelalterforschung
  • 14.01.2015: Dorothea Nolde: Geschlechtergeschichte der frühneuzeitlichen Diplomatie

(mehr …)

Vortrag: Louise O. Vasvári: Hungarian Women’s Holocaust Life Writing in the Context of the Nation’s Divided Social Memory: 1944-2014, 04.12.2014, Wien

Donnerstag, November 27th, 2014

Abteilung Finno-Ugristik der Universität Wien (Web)

Zeit: 4.12.2014, 14:30–16:00 Uhr
Ort: Campus AAKH Hof 7, Spitalgasse 2-4, 1090 Wien

In this paper, in commemoration of the seventieth anniversary year of 1944 in Hungary, I explore selected women’s Holocaust diaries, memoirs, letters, and other less studied documents, such as recipe books, all written during the war, which can provide invaluable resources for understanding the experiences of the victims of war, by personalizing the events and helping to write the obscure into history. At the same time, such documents allow historical voices of the period to provide testimony in the context of the divided social memory of the Holocaust in Hungary today. I will first discuss several Hungarian diaries and “immediate memoirs” written right after liberation, among others, that of Éva Heyman who began writing her diary in 1944 on her thirteenth birthday and wrote until two days before her deportation to Auschwitz, where she perished. I will then discuss (mehr …)

CfP: Gender, History, Futures (Event: XIth Nordic Women’s and Gender History Conference, 08/2015, Stockholm); DL: 15.12.2014

Mittwoch, November 26th, 2014

Sveriges kvinno- och genushistoriker (SKOGH, Swedish Women’s and Gender Historians) (Web); the Department of History, and the Department of Economic History (both at Stockholm Univ.); and the School of Historical and Contemporary Studies and The Centre for Baltic and East European Studies (CBEES) (both at Södertörn Univ.)

Venue: Stockholm
Time: 19.-21.08.2015
Proposals due: 15.12.2014

The organizers would like to bring attention to forward-looking and innovative developments in the field of women’s and gender history, and encourage new empirical, theoretical and methodological perspectives, critical history, and discussions about the future of the discipline. What benefits may women’s and gender historical perspectives bring to the field of history, to academic research in general, and to society? Which are the ongoing and possible future challenges and transformations of the field? Read more and source … (Web)

Vortrag: Araba Johnston-Arthur: Zur Entherzigung österreichischer (neo)kolonialer Image- und Blickregime, 09.12.2014, Wien

Mittwoch, November 26th, 2014

f58fd9ba5dVortrag im Rahmen der 15. Ringvorlesung Gender Studies: Repräsentation ist niemals unschuldig! des Referats GenderForschung der Universität Wien (Web)

Zeit: Dienstag, 09.12.2014, 18 Uhr
Ort: Hörsaal B, Campus der Universität Wien, 1090 Wien

Abstrakt des Vortrages als PDF

Weitere Termine der Ringvorlesung: 16.12.2014 und 20.01.2015. Programm und Beschreibung als PDF

Vortrag: Andrea Strutz: Flucht – Exil – Neubeginn. Erfahrungsgeschichten jüdischer Frauen aus Wien, 09.12.2014, Wien

Dienstag, November 25th, 2014

Vortrag aus der Reihe der Frauen-AG der österreichischen Gesellschaft für Exilforschung (Web) in Kooperation mit dem Institut für Wissenschaft und Kunst im WiSe 2014/15

Ort: IWK, Berggasse 17, 1090 Wien
Zeit: jeweils 18.30 Uhr
Programm und Beschreibungen der Inhalte der Vorträge der Reihe als PDF

Weiteres Programm

  • 20.01.2015: Victoria Kumar: “Sag einmal, wo bist du zu Hause? Ich? Überall und nirgends.” Grazer Jüdinnen im Exil

REMINDER: CfP: Symposium on Love (Göteborg, 02-03/2015); DL: 07.12.2014

Dienstag, November 25th, 2014

Ausschnitt aus der WebsiteExploring Affect, a study circle in the independent intellectual organization Nordic Summer University (Web)

Venue: Göteborg University
Time: February 27 – March 1, 2015
Abstracts due: December 7th, 2014

Love is in the air, particularly for feminists. In the hope of expanding the scope of critical love studies to include also the humanities, Exploring Affect invite scholars, students, artists and activists to participate in an interdisciplinary symposium on love.

Invited speakers are Brita Planck (Göteborg) who will present her dissertation Kärlekens språk (The language of love) about love in the Swedish nobility 1750-1900, Lena Gunnarsson (Örebro), who will discuss her research in feminist love studies, and Tove Pettersen (Oslo), who will talk about the notion of love in the thought of Simone de Beauvoir. (mehr …)