mac online slots for fun play ,

Der Erste Weltkrieg in Selbstzeugnissen – Auszüge aus Beständen der Sammlung Frauennachlässe Nr. 01: Tagebuch von Maria E. für ihr ungeborenes Kind, 28. Juni 1914, Steiermark

NL 174 Handschrift Maria EDie Steirerin Maria E. (geb. 1890) war ausgebildete Klavier- und Volksschullehrerin. Seit 1913 war sie mit einem Juristen verheiratet. Im selben Jahr wurde die junge Frau Mutter von Zwillingsbuben, von denen einer nur wenige Tage am Leben war. Im Sommer 1914 erwartete Maria E. ein weiteres Kind. Seine Entwicklung hat sie in einem ‚Müttertagebuch‘ festgehalten, dessen Einträge bereits in der Schwangerschaft beginnen. Neben persönlichen Inhalten sind hier auch politische Ereignisse dokumentiert. In der Sammlung Frauennachlässe liegen diese Aufzeichnungen – in Auszügen – als Abschrift vor.

Juni [o.T. 1914]. Ich kann zur Abwechslung wieder einmal nicht gehen, der Erguß im Knie, den ich mir vor Jahren beim Turnen zugezogen habe, macht sich neuerdings bemerkbar. Dr. P. verspricht mir baldige Besserung. Es ist ein wunderbarer Sommersonntagabend. Wie ein Blitz aus heiterem Himmel kommt die Kunde: „Erzherzog Franz Ferdinand und seine Gemahlin in Sarajevo ermordet.“ – – O Gott! Was mag daraus werden!

Sammlung Frauennachlässe NL 174
Nächster Eintrag aus dem Nachlass von Maria E. am 23. Juli 2014 (Link)

Die Verwendung der Namen der Schreiber/innen und ihrer Familien folgt den vertraglichen Vereinbarungen der Sammlung Frauennachlässe mit den Übergeber/innen. In diesem Fall werden auch Ortsangagen anonymisiert. In den Dokumenten genannte Namen dritter Personen werden aus Datenschutzgründen anonymisiert. Das Müttertagebuch von Maria E. liegt in der Sammlung Frauennachlässe – in Auszügen – als Abschrift vor.

Zitation dieses Beitrages: Der Erste Weltkrieg in Selbstzeugnissen – Auszüge aus Beständen der Sammlung Frauennachlässe Nr. 01: Tagebuch von Maria E., 28. Juni 1914, SFN NL 174, unter: https://www.univie.ac.at/Geschichte/salon21/?p=17479

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.